Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

rujo
VIP
rujo
offline
Ich habe von Software-Schatzkiste beim Grundkurs 2 eine Version von Anti-Spy bekommen.
Nun wollte ich sie auf Windows 7 installieren.
Aber ich bekam auf meinem PC die Mitteilung, dass dazu eine neuere Verson von Windows nötig sei. Brauche ich bei Windows 7 das Anti-Spy-Programm nicht?
Oder kann ich das Programm dennoch irgendwie installieren?
Mit freundlichem Gruß
Joachim Ulmer
Geschrieben in: Freeware 14:33, 17. August 2019
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    00:38, 18. August 2019
    Hallo Herr Ulmer,

    die Innenleben von Windows 7 und 10 sind völlig verschieden, so dass Sie eine andere Version von AntiSpy benötigen.

    Was Sie bei Windows 7 ändern müssen, hängt von Ihren Anforderungen an die Datenübertragung zu Microsoft ab. Windows 7 sammelt eine Menge Daten zur Zuverlässigkeit des Betriebssystems und schickt diese an Microsoft, verknüpft mit einer eindeutigen Kennung des Rechners - nicht verknüopft mit einer Person. Dazu läuft ein Dienst im System und diesen können Sie abschalten. Danach ist Ruhe: https://praxistipps.chip.de/windows-problem-und-fehlerberichte-abschalten_27141

    Früher gab es mal das Programm xp-antispy, das man auch unter Windows 7 benutzen konnte: https://xp-antispy.org/ Man kann es von der Seite auch jetzt noch herunter laden. Das Programm hat den großen Vorteil, dass man es nicht installieren muss/kann. Es wird einfach gestartet.

    Wenn man Funktionen des Systems oder eines Programms einschränkt, muss man auch die Risiken und Nebenwirkungen beachten, die im Gegensatz zu Medikamenten teilweise nur mangelhaft beschrieben sind. Zum Beispiel bietet es an,
    * die Firewall abzuschalten - was aber eine Größe Sicherheitslücke öffnet.
    * die Zeitsynchronisierung abzuschalten. Bei falscher Systemzeit funktionieren Dinge wie Datensicherung oder Windows Update nicht.
    * die Überprüfung der Zertifikatskette auszuschalten und Stammzertifikate nicht herunter zu laden.
    * Windows Update auszuschalten,
    was aus Gründen der Sicherheit mehr als fragwürdig ist.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:09, 18. August 2019
    Hallo Herr Ulmer,

    mit Windows 10 hat Microsoft eine Vielzahl Maßnahmen eingeführt, um mehr Informationen vom Anwender zu erhalten. Sie lassen sich zwar alle Deaktivieren, aber jedes einzeln und oft in versteckten Menüs. Dies erleichtert Anti-Spy.

    Unter alten Windowsversionen war dies noch nicht so schlimm, so das die Maßnahmen die noha beschrieben hat reichen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »