Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Wie kann ich ein Image meiner gesamten Festplatte erstellen?
Geschrieben in: Windows 10 12:22, 26. Dezember 2019
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    14:57, 26. Dezember 2019
    Hallo malopa1a,

    es gibt drei verschiedene Möglichkeiten. Zur Ersten, die Bordmittel von Windows zu verwenden kann ich nichts schreiben, da ich davon seit 20 Jahren Abstand halte. Damals konnten Sicherungen, die mit Windows 98 erstellt wurden, nicht mit Windows 2000 gelesen werden.

    * Es gibt Programme, die man unter Windows installieren kann - sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige. Deren Nachteil ist, dass sie im Windows Treiber installieren (müssen), damit man z.B. einzelne Dateien aus einer Sicherung heraus kopieren kann. Ich habe von ca. 2000 bis 2009 das kostenpflichtige Acronis True Image verwendet.
    Von 2009 bis 2017 habe ich dann das für den Heimgebrauch kostenlose Backup and Restore von Paragon verwendet. Seit 2017 sichere ich die Windows-Partitionen mit Bordmitteln von Linux, da eine Sicherung im laufenden Windows bei mir jetzt nicht mehr möglich ist.

    Nicht alle Sicherungsprogramme, die unter Windows laufen, können alle Arten von Partitionen sichern. Vor dem Herunterladen sollte man die Eigeschaften der Programme genau lesen. Wichtig ist dabei das, was nicht geschrieben wird.

    * Es gibt Programme, die nicht unter Windows laufen, sondern ein eigenes Betriebssystem (aus Lizenzgründen meist ein Linux) mitbringen. Dabei wird am Windows nichts verändert und es ist auch egal, welche(s) Betriebssystem(e) auf der Platte sind. Ein sehr zuverlässiges Programm ist CloneZilla. Sein Nachteil ist, dass man auf einzelne Dateien aus der Sicherung nicht zugreifen kann, sondern zuerst die ganze Platte wiederhestellen muss. Ausgenommen, man kopiert mit CloneZilla die Platte 1:1.

    Nachdem Sie sich für eine Sicherungsmethode entschieden haben, ist es erforderlich, sich mit der Arbeitsweise des Programms vertraut zu machen.

    Wichtig: Eine Sicherung ist erst dann abgeschlossen, wenn die Sicherung überprüft wurde.
    * Bei Programmen, die autonom laufen, können das die Programme selbst erledigen. Ggf. muss man diese Funktion extra einschalten.
    * Bei Programmen, die das laufende System sichern, ist eine automatische Prüfung unmöglich, wenn Datenbanken auf der Platte befinden.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »