Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Seit geraumer Zeit bleibt mein Rechner beim herunterfahren hängen. Der Bildschirm schaltet sich ab, der Rechner gefühlt 5 Min. später. Was bleibt ist der Druck auf den Ausschaltknopf. Habe den Ruhezustand und Schnellstart in der Systemsteuerung deaktiviert - keine Besserung. Bei der Prüfung der Systemdienste erscheint folgender Hinweis:

Nicht normal beendete Systemdienste Es wird gemeldet, dass ein Dienst einen unbekannten Fehlercode besitzt.
Ressourcen und Leistungsüberwachung ergab folgenden Fehler:
--------------------------------------------------------------------------------
Bei mindestens einem Dienst ist ein Fehler aufgetreten. Der Dienst wurde nicht normal beendet. Dies weist darauf hin, dass der Dienst abgestürzt ist oder dass eine der Dienstkomponenten auf eine nicht unterstützte Weise beendet wurde.

--------------------------------------------------------------------------------
Der Dienst wurde mit einem Code ungleich 0 oder 1077 beendet.

--------------------------------------------------------------------------------
Dienst neu starten (hat auch als Admin nicht funktioniert)
Oben: von 1

Dienst
CDPSvc
Anzeigename: Plattformdienst für verbundene Geräte
Beendigungscode: 1068
Dienstname: CDPSvc
Pfad: C:\WINDOWS\system32\svchost.exe -k LocalService -p
Dienstcode: 0
Gestartet: Falsch
Status: Stopped

Versuchte diesen Dienst als Admin im Taskmanager zu starten - funktionierte nicht.

Ich hatte zwei externe Festplatten über USB am Rechner angeschlossen, eine wieder entfernt, die andere für Backups blieb angeschlossen. In all den Jahren ging das Herunterfahren mit den beiden angeschlossenen externen Festplatten problemlos.

Mein Rechner:
Windows 10 home
Version 1909

Vielen Dank für Hilfe!
Geschrieben in: Windows 10 10:10, 04. Mai 2020
Beitrag teilen:
Antworten (12)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    18:26, 04. Mai 2020
    Hallo alberich27,

    der Dienst CDPSvc wird von Microsoft so beschrieben:
    Dieses Protokoll bietet ein Erkennungssystem zur Authentifizierung und Überprüfung von Benutzern und Geräten sowie zum Austausch von Nachrichten zwischen Geräten. Es bietet eine Transportdiagnose zum Herstellen von Verbindungen zwischen allen Geräten eines Benutzers, unabhängig davon, ob diese in der Cloud oder in direkter physischer Präsenz verfügbar sind.

    Beim Beenden von Windows versucht Ihr System noch Daten zu aktualisieren, was aber scheidert. Leider können nur Sie wissen, welche Daten ggf. wohin zu aktualisieren sind. Möglicherweise liegt es an der "fehlenden" Platte.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    22:26, 04. Mai 2020
    Hallo Alberich27,

    nach Ihrer Beschreibung zu urteilen, würde ich ebenfalls vermuten, dass Windows noch irgendwelche Daten auf die fehlende USB-Platte schreiben oder von dort lesen möchte.

    Dahinter könnte zum Beispiel der Dateiversionsverlauf oder ein anderes Programm zur automatischen Synchronisierung von Daten stecken. Das sollten Sie einmal testweise deaktivieren, sofern Sie ein derartiges Programm im Einsatz haben.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:25, 05. Mai 2020
    nohaschrieb:

    Hallo alberich27,

    der Dienst CDPSvc wird von Microsoft so beschrieben:
    Dieses Protokoll bietet ein Erkennungssystem zur Authentifizierung und Überprüfung von Benutzern und Geräten sowie zum Austausch von Nachrichten zwischen Geräten. Es bietet eine Transportdiagnose zum Herstellen von Verbindungen zwischen allen Geräten eines Benutzers, unabhängig davon, ob diese in der Cloud oder in direkter physischer Präsenz verfügbar sind.

    Beim Beenden von Windows versucht Ihr System noch Daten zu aktualisieren, was aber scheidert. Leider können nur Sie wissen, welche Daten ggf. wohin zu aktualisieren sind. Möglicherweise liegt es an der "fehlenden" Platte.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:40, 05. Mai 2020
    Entschuldigung, ich war bei der Beschreibung nicht präzise genug! Das Problem bestand schon zuvor bevor ich die externen Festplatten entfernte. Probeweise habe ich zunächst beide ext. Platten entfernt, das herunterfahren getestet, danach wieder eine Externe hinzugefügt, wieder das herunterfahren getestet - beides ohne signifikante Besserung. Nun beließ ich die Externe mit dem größten Speicher am Rechner, leitete die Programme, die auf der herausgenommenen Externen ihr Backup aufspielten auf diese um, sodass eigentlich jetzt kein Datenfluss mehr auf die entfernte Externe zustande kommen dürfte. Vielleicht sollte ich den Laufwerksbuchstaben entfernen/deaktivieren? Zusätzlich versuchte ich den Tipp der Herren Kratzl / Matthiesen umzusetzen wie in der Ausgabe Windows Wissen S. 6 beschrieben (Einstellung 4: Den PC schneller herunterfahren). Auch das kein Erfolg. Irgendetwas bremst den Shutdown aus. Mich interessiert das Problem, entweder warte ich eben auf das Ausschalten oder ich drücke den "Knopf" am Rechner etwas länger.
    Für Ihre Antwort bedanke ich mich sehr!!! Gleiche Antwort geht auch an Herrn Koch.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:41, 05. Mai 2020
    martinkochschrieb:

    Hallo Alberich27,

    nach Ihrer Beschreibung zu urteilen, würde ich ebenfalls vermuten, dass Windows noch irgendwelche Daten auf die fehlende USB-Platte schreiben oder von dort lesen möchte.

    Dahinter könnte zum Beispiel der Dateiversionsverlauf oder ein anderes Programm zur automatischen Synchronisierung von Daten stecken. Das sollten Sie einmal testweise deaktivieren, sofern Sie ein derartiges Programm im Einsatz haben.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:41, 05. Mai 2020
    Entschuldigung, ich war bei der Beschreibung nicht präzise genug! Das Problem bestand schon zuvor bevor ich die externen Festplatten entfernte. Probeweise habe ich zunächst beide ext. Platten entfernt, das herunterfahren getestet, danach wieder eine Externe hinzugefügt, wieder das herunterfahren getestet - beides ohne signifikante Besserung. Nun beließ ich die Externe mit dem größten Speicher am Rechner, leitete die Programme, die auf der herausgenommenen Externen ihr Backup aufspielten auf diese um, sodass eigentlich jetzt kein Datenfluss mehr auf die entfernte Externe zustande kommen dürfte. Vielleicht sollte ich den Laufwerksbuchstaben entfernen/deaktivieren? Zusätzlich versuchte ich den Tipp der Herren Kratzl / Matthiesen umzusetzen wie in der Ausgabe Windows Wissen S. 6 beschrieben (Einstellung 4: Den PC schneller herunterfahren). Auch das kein Erfolg. Irgendetwas bremst den Shutdown aus. Mich interessiert das Problem, entweder warte ich eben auf das Ausschalten oder ich drücke den "Knopf" am Rechner etwas länger.
    Für Ihre Antwort bedanke ich mich sehr!!! Gleiche Antwort geht auch an noha
    Selbstverständlich werde ich Ihre Anregungen auch gerne ausprobieren!
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:07, 05. Mai 2020
    Hallo alberich27,

    starten Sie mal cmd als Administrator. Im folgenden Fenster tippen Sie
    sc query CDPSvc
    ein und zeigen hier das Ergebnis, wenn es nicht so wie im Anhang aussieht.

    VG
    noha
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:48, 06. Mai 2020
    Das sieht schon unterschiedlich aus (sh. Anhang)
    MfG
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:36, 07. Mai 2020
    Hallo alberich27,

    die Fehlernummer bedeutet, dass der Dienst sich verabschiedet hat, weil er andere Dienste, die von ihm abhängen, nicht starten konnte.
    Dafür kann es mehrere Ursachen geben:
    * In den Diensteeinstellungen des Systems (services.msc) wurde ein abhängiger Dienst (Benutzerdienst für die Plattform für verbundene Geräte) deaktiviert.
    * Einträge in der Registry sind nicht in Ordnung
    * Einträge in der Firewall verhindern das Arbeiten
    * der Dienst CDPUserSvc hat in der Vergangenheit für ähnliche Probleme gesorgt. Nach vielen Monaten wurde das Problem von Microsoft aber behoben (Dezember 2017). Daher sollte spätestens nach dem Upgrade auf 1803 das Problem weg sein.

    Welche Geräte sind an Ihrem Rechner angeschlossen?
    Verwenden Sie OneDrive oder ähnliche Dienste im Netz?

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:23, 07. Mai 2020
    Dienst: Plattform für verbundene Geräte steht momentan auf: Automatisch (verzögerter Start, Start durch Auslöser)
    Registry: das könnte stimmen, hat mir schon mal jemand gesagt
    Firewall: weiß ich nicht, ist von GDATA, wie kann man da was ändern?
    Upgrade 1803 habe ich installiert, bin gerade auf der aktuellen (noch kein Mai-Update)

    Angeschlossene Geräte: sh. Anhang (SSD mit LW C: und HDD)

    Habe: Benutzerkonto MS mit OneNote,
    One Drive ja, Google ja
    Samsung A51 Smartphone zeitweise,
    USB-Stick mit Passwort-Manager LW J:
    MyBook LW G: als externes Backup-LW
    MemorySpace mit LW H: ebenfalls Backupmedium (hatte ich entfernt) und wie beschrieben die entsprechenden Pfade auf LW G: umgestellt
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:42, 07. Mai 2020
    Hallo alberich27,

    um herauszufinden ob es wirklich an einem Problem mit der Datensynchronisierung liegt oder daran, dass ein Dienst nicht gestartet werden kann, können Sie folgenden machen:

    1. Richten Sie einen neuen Benutzer mit einem lokalen Konto ein, ohne Admin-Rechte.
    2. Starten Sie die Kommandoeingabe cmd.exe
    3. Im folgenden Fenster tippen Sie
    shutdown /s /f /t 1
    ein und drücken die Entertaste. Alle Leerstellen beachten! Das letzte Zeichen der Eingabe ist die Zahl 1.
    Fährt der Rechner jetzt "normal" herunter?
    Wenn nicht, nach 5 Min ausschalten.
    4. Trennen Sie alle angeschlossenen Speicher.
    5. Starten Sie das System neu und melden sich mit dem neuen Konto an.
    6. Bei der üblichen Zeremonie "Wir bereiten etwas für Sie vor" antworten Sie immer mit der zweiten Antwort.
    7. Wenn die Anmeldung komplett durchgelaufen ist und der Desktop benutzbar, fahren Sie den Rechner herunter. Gibt es jetzt immer noch die Wartezeit?

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:57, 10. Mai 2020
    Hallo noha,
    habe deinen Rat befolgt und alles so durchgeführt wie o. b. Beim ersten Teil "Wenn nicht, nach 5 Min. ausschalten" - da musste ich den Rechner ausschalten (habe allerdings keine 5 Min. gewartet sondern ca. 2 Min.
    Nach dem Trennen der angeschlossenen Speicher dauerte das Abschalten 1 Min. nach dem Herunterfahren (Bildschirm war schon vorher out of order). Also werde ich wohl in Zukunft die Backup-Speicher rausnehmen. Mich wunderts nur das es früher flott ging. Vielleicht sollte ich das System mal wieder neu aufsetzen, die Systemreparatur hatte ich bereits vor kurzem durchlaufen lassen in der auch Fehler gefunden und bei dieser Gelegenheit repariert wurden.
    Wünsche schönes Wochenende - Alberich27
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »