Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Wenn mal in Windows gar nichts mehr geht, hilft meist STRG-ALT+ENTF der "Affengriff". Gibt es sowas auch bei Linux.
MFG
Emilfriehai
Geschrieben in: Linux 21:52, 13. September 2018
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    14:09, 14. September 2018
    Hallo Emilfriehai,

    [Strg]+[Alt]+[Entf] funktioniert auch unter Ubuntu und erlaubt den Rechner auszuschalten. Linux hat viele Möglichkeiten ein hängendes System zu beeinflussen.

    Mit [Strg]+[Alt]+[F1...F5] können Sie zwischen den verschiedenen virtuellen Desktops umschalten, was bei einem hängendem grafischen System oft wenig bringt.
    Mit [Strg]+[Alt]+[F6] gelangen Sie in die Textkonsole, dies geht bei hängendem grafischen System eigentlich immer.

    Die Frage ist was genau haben Sie vor? Die Bedienung über die Textkonsole ist komplett möglich, aber nicht ganz trivial, man benötigt einiges an Wissen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:35, 14. September 2018
    Ich habe erstmal nichts vor, mir ist nur der Computer bei den ersten Versuchen mit Shotcut steckengeblieben (da ging nicht mehr viel) . Da ist mir die Frage eingefallen.
    Danke für die Infos
    Emilfriehai
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    21:56, 14. September 2018
    Hallo Emilfriehai,

    es gibt außer der reinen Textkonsole, die wie Herr Kleemann geschrieben hat, mit Strg+Alt+F6 starten können, ein weiteres Programm, mit dem Sie in der grafischen Oberfläche Befehle eingeben können. Das sog. Terminal ist oft nutzbar, wenn nur ein Programm hängt.

    Dieses starten Sie mit der Tastenkombination St+g#Alt+t. Dann tippen Sie das Kommando
    top
    ein und drücken die Eingabetaste. Sie bekommen dann im Fenster eine sortierte Tabelle, die anzeigt, welche Programme wieviel Prozent der CPU-Leistung nutzen. Diese Tabelle wird jede Sekunde aktualisiert. Das Programm mit der größten Belastung steht in der ersten Zeile.

    Sie könen das Terminal mit dem Kommando top mal ausprobieren. top wird durch eintippen des Buchstabens q beendet. Das Terminal beenden Sie mit dem Kommando exit + Eingabetaste.

    VG
    noha
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »