Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

pluto
VIP
pluto
offline
Hallo!

Mir liegt nur eine offenbar alte Anleitung vor. Leider ist auf dem Titelblatt nicht zu sehen, für welche Ubuntu-Version sie geschrieben wurde! Ich habe Grund zu der Annahme, dass meine Anleitung veraltet ist, denn darin werden zwei Anweisungen auf Seite 40 bei der Installation von dem Assistenten zurückgewiesen. Sehen Sie bitte zunächst die Seite 40 (Anhang 1), ich komme darauf zurück.

Der erste Widerspruch, die Partitionsgröße:
Für die erste Partition „EFI“ wird eine Größe von 500 MB gefordert. Für die nächste Partition „/boot“ werden auch 500 MB gefordert. Der Installationsassistent schreibt dazu eine Warnung und fordert eine Größe von mindestens 5,6 GB! (Anhang 2)

Der zweite Widerspruch, der Einbindungspunkt „EFI“:
In der Anleitung wird für mein UEFI-BIOS eine erste Partition mit dem Einbindungspunkt „EFI“ gefordert, und so ist der Einbindungspunkt in dem Partitionsschema auf Seite 40 (Anhang 1) auch abgebildet. Aber das geht gar nicht! Wenn ich den Einbindungspunkt „EFI“ vergeben will, weist der Installationsassistent ihn als unzulässig zurück: "Ein Einbindungspunkt muss mit "/" beginnen!" (Anhänge 3 und 4)

Wegen dieser Widersprüche muss ich wissen,ob ich eine angepasste Anleitung bekommen kann, und wo ist die zugrunde liegende Versionsnummer angegeben?

MfG
Pluto
Geschrieben in: Linux 14:49, 02. Juli 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

08:02, 29. Juli 2020
Hallo Pluto,

die Methode 2 steht auch im Heft ab Seite 6.

Einfluss auf die Gestaltung habe ich nicht. In der Anleitung selbst wird immer die Versionsnummer mit angegeben, das ist bei allen bisherigen Installationsanleitungen der Fall. Auch kann man es am Dateidatum erkennen.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (10)
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    18:17, 02. Juli 2020
    Hallo pluto,

    die Anleitung ist richtig und muss auch nicht angepasst werden.
    Sie ist für die 18.04. Ich glaube, da gibt es Missverständnisse bei Ihnen.
    EFi verlangt keinen Einbindungspunkt.
    Und: verwechseln Sie vielleicht boot und root?

    MfG
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:32, 02. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    die neue Anleitung für die Installation von Ubuntu 20.04 wird noch erstellt. Allerdings sollte es an dieser Stelle keine Unterschiede geben.

    Die EFI Partiton ist mit 500 MB richtig. Sie vergeben hier ja keinen Mountpunkt, denn diese Partition gehört nicht zum normalen System. Der Punkt ist ja beim Erstellen der Partition, über die Auswahl Benutzen Als EFI-Systempartition, was bei Ihnen im Bild ja zu sehen ist.

    Eine zusätzliche Partition für /boot brauchen Sie nicht, diese macht nur Sinn, wenn Sie die normale Systempartition verschlüsseln. Der Grund ist, das der Bootloader nur aus unverschlüsselten Dateisystemen Ubuntu starten kann.

    Welche Partition zu klein ist, geht aus den Bildern leider nicht hervor.

    Also ändern Sie die EFI Partition, so das Sie diese richtig als EFI Partition benutzen können, auf die Partition /boot verzichten Sie.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    18:29, 19. Juli 2020
    Hallo, Herr Kleemann!

    Zur Installationsanleitung, Seite 41, Abschnitt 5 ganz oben (Anhang 1):
    Bei der Anlage der efi-Partition hatte ich offenbar einen schlimmen Fehler gemacht!
    In dem Menü "Benutzen als" habe ich den Text "Ext4-Journaling-Dateisystem"
    stehengelasssen und dann in dem Menü "Einbindungspunkt" nach "/EFI" gesucht.
    Das Auswahlmenü enthält aber keinen Einbindungspunkt "/EFI". Dazu ein Foto im Anhang 2. Die Eintragung „efi“ von Hand wird vom Assistenten zurückgewiesen. Er verlangt am Anfang einen „/“!

    Jetzt verstehe ich meinen Fehler: Wenn ich in dem Menü "Benutzen als" den Eintrag "EFI-System-Partition" gewählt hätte, dann hätte der Installationsassistent das Menü
    "Einbindungspunkt" vermutlich gar nicht präsentiert. Und damit wären alle meine Schwierigkeiten mit der Schreibweise dieses Einbindungspunktes weggefallen!

    Zur Installationsanleitung, Seite 41, Abschnitt 6 ganz unten (Anhang 1):
    In der Anleitung wird zusätzlich zu einer Partition „efi“ auch noch ein Boot-Bereich mit dem Einbindungspunkt „/boot“ verlangt. Sie raten mir aber, auf die Partition „/boot“ zu verzichten. Da bin ich sehr skeptisch, ob das denn richtig ist, denn damit widersprechen Sie der Anleitung, die eine Partition /boot auch zusätzlich zu efi ausdrücklich fordert!

    Wenn es aber richtig ist, müsste nicht nur ich Ihre Anweisung erhalten, sondern alle anderen Nutzer auch! Dazu müsste Ihre Anweisung in die Installationsanleitung eingearbeitet werden.

    Sie schrieben dazu: „die neue Anleitung für die Installation von Ubuntu 20.04 wird noch erstellt. Allerdings sollte es an dieser Stelle keine Unterschiede geben.“ Es müssten aber Unterschiede geben, meinen Sie nicht auch?

    Ich habe inzwischen Ubuntu 20.04 mit einer ersten Partition mit Einbindungspunkt /EFI (von Hand eingetippt) und einer zweiten Partition /boot erfolgreich installiert. Trotzdem wünsche ich mir nachträglich dazu auch die daran angepassten drei PDFs. Auf den Titelseiten sollte es einen deutlichen Hinweis auf die Version geben, an die sie angepasst sind. Können Sie absehen, wann die neuen PDFs fertig sein werden?

    Mit freundlichen Grüßen
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    19:47, 19. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    eine Boot-Partition (mit Einhängepunkt /boot) benötigen Sie nur dann, wenn Sie die Systempartition verschlüsseln. Das heißt, normalerweise nicht.

    Wenn Sie aber eine extra Boot-Partition einrichten, ist die mit 500 MB sehr knapp bemessen und müsste häufig aufgeräumt werden. 6 GB wäre da deutlich bequemer.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    11:18, 20. Juli 2020
    Hallo noha!

    Mit den 6 GB widersprechen Sie der früheren Antwort von Herrn Cleemann und ebenso
    auch der Installationsanleitung, Seite 41! Andere Fragen und Einwände haben Sie unbeantwortet gelassen. So reden wir aneinander vorbei. Ich hoffe, dass mir der Herr Cleemann noch antworten wird.

    Mfg
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:56, 20. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    eine Boot-Partition wird in der Regel nicht benötigt, früher war das mal anders. Essentiell ist sie noch, wie noha schreibt, für verschlüsselte Systeme. Wenn sie doch verwendet wird, ist dies nicht schlimm, auch 500 MB reichen, nur müssen dann öfter die alten Kernel gelöscht werden.

    Die neue Anleitung ist mehr oder weniger auf der Zielgraden. ich habe sie als technischer Gutachter bereits gehabt und gestern samt Gutachten weitergegeben. Wann dies dann endgültig fertig ist, kann ich nicht sagen. Übrigens ist in der Anleitung die Bootpartition entfallen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    00:35, 21. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    wenn Ubuntu aufgeräumt ist (alte Kernel gelöscht) sind (bei mir) im Verzeichnis /boot ca. 135 MB belegt. Vor wenigen Minuten habe ich einen Update bekommen, so dass jetzt rund 200 MB belegt sind. Diese Belegung sollte in etwa auch dem Platzbedarf in einer Boot-Partition entsprechen.

    Somit reichen 500 MB für einige Zeit. Andererseits denkt man nicht immer ans Aufräumen und da eine vollgelaufene Partition immer Ärger macht, bin ich beim Einrichten großzügig. Bei einer SSD kostet heutzutage 1 GB etwa 33 Cent (80 € für 240 GB), bei einer herkömmlichen Platte liegt man bei 2,5 Cent pro GB (4000 GB für 100 €).

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    19:45, 26. Juli 2020
    Hallo noha und Dirk Kleemann!

    Danke für Ihre Klarstellungen. Bei meiner allgemeinen Unkenntnis ergeben sich daraus leider doch noch einige Fragen:
    Bei jeder Partition muss ein Einhängepunkt angegeben werden. Welche Aufgabe hat grundsätzlich ein Einhängepunkt, also wozu dient der?

    Der Grund, weshalb ich mein Ubuntu 20.04 mit einer Boot-Partition installiert habe, liegt daran,dass ich dafür nur eine veraltete Anleitung hatte und habe, in der das noch gefordert wird. Bei meiner Installation habe ich für die Partitionen /EFI und /boot wegen der Unsicherheit über die benötigten Größen jeweils 800 MB vergeben.

    Mit Erstaunen erfahre ich von Ihnen zur Boot-Partition, dass sie durch Updates volllaufen kann und gelegentlich aufgeräumt werden muss, wenn sie nicht groß genug bemessen wurde. Was steht mir denn da noch bevor?! Wie löscht man alte Kernel? Sollte ich vielleicht die Fertigstellung der an 20.04 angepassten neuen Installationsanleitung abwarten, in der nach Ihren Worten die Boot-Partition entfallen ist, und dann Ubuntu 20.04 noch einmal ohne Boot-Partition neu installieren?

    In dem nuesten Linux-Insider „Ubuntu-Aktualisierung: 18.04 LTS auf 20.04 LTS“ stellt Herr Etem für die Installation die „(Methode 1)“ vor, die er aber selber als „zwar bequem, aber nicht die empfohlene Methode“ bezeichnet. Eine Methode 2 ist in dem Heft nicht enthalten, wird also vermutlich erst in der neuen Installationsanleitung präsentiert.

    Mit Freude lese ich von Ihnen, dass diese angepasste Installationsanleitung auf der Zielgeraden ist. Die bisherigen alten Anleitungen sehen äußerlich alle gleich aus. Damit es nicht zu Verwechselungen kommt, sollten sich die neuen drei PDFs schon auf der Titelseite von den Vorgängern deutlich unterscheiden. Ich bitte Sie inständig, Ihren Einfluss dahin zu verwenden, dass auf den Titelseiten ganz auffällig die „Version 20.04 LTS“ vermerkt wird. Danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    22:59, 26. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    hier eine Anleitung zum Löschen alter Kernel, damit die Boot-Partition nicht vollläuft.

    MfG
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    17:00, 27. Juli 2020
    Hallo Pluto,

    der Einhängepunkt eines Datenträgers ist grob vergleichbar mit einem Laufwerksbuchstaben in Windows. Seit einigen Versionen hat die aktive Systempartition von Windows immer den Laufwerksbuchstaben C.
    Schon immer hat in Linux der erste Einhängepunkt die Bezeichnung / (Schrägstrich über der 7).

    Zur EFI-Partition: Diese wird von Linux nicht verwendet sondern vom UEFI.

    Zur Boot-Partition: Wenn Sie die Systempartition nicht verschlüsseln, ist die Boot-Partition entbehrlich. Wenn vorhanden, wird sie benutzt. Wenn nicht vorhanden, gibt es ein Verzeichnis namen /boot in der Systempartition.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »