Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

3h
VIP
3h
offline
Alle preisen die Vorzüge der Fritz!Box, und wie schön das im Heimnetz sich macht und alles läuft so grandios! Theorie und Praxis, und glauben macht seelig, oder wie heißt das im Fach-chinesisch. WLan und und Netzausbreitung, WLan-Router und Antennentechnik; alles prima aber wie sind in der Fritz!Box die Antennen ausgerichtet? Wie läßt sich die Empfans-/Sendefeldstärke ohne großen Aufwand messen? Der Hersteller gibt für diese Fragen keine Antworten; auch kann niemand sagen wie das Verhalten der WLan-Router miteinander/untereinander sich störend auswirken. Wir sind nicht allein und eine Firma wie AVM wird sicherlich von sich aus nicht mehr tun, als notwendig ist. Alles wichtige Fragen für ein Heimnetzwerk und was sagen die Experten zu alledem?
Geschrieben in: Netzwerk & Router 21:50, 05. Januar 2018
Beitrag teilen:
Antworten (4)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    22:46, 05. Januar 2018
    Hallo 3h,

    ich bin nur Benutzer einer Fritzbox und kann versuchen, Ihre Fragen zu beantworten.
    Die (ungefähre) Signalstärke und die Belegung der Kanäle (siehe Anhang) kann die Fritzbox anzeigen.
    Geben Sie dazu im Browser in der Adresszeile (nicht in der Suchzeile) ein
    http://fritz.box/
    bitte alle Schrägstriche angeben.
    Nach der Anmeldung gehen Sie in der rechten Navigationsleiste auf
    WLAN > Funkkanal
    Die Signalstärke sehen Sie am Symbol in der Tabelle ganz unten.

    Sowohl der belegte Kanal als auch die Signalstärke wird kontinuierlich angepasst, was Sie unter
    System > Energiemonitor
    sehen können.

    Zur Messung der Feldstärke verwende ich auf meinem Android-Gerät die App "Wifi Analyzer" von https://wifi-analyzer.de.uptodown.com/android

    VG
    noha
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    3h
    VIP
    3h
    offline
    23:11, 05. Januar 2018
    Hallo noha! Danke für die schnelle Antwort und den Link. Mein Problem ist das eines dau (dümmster-alleranzunehmenden-user), Ich möcht nicht die Fritz!Box 7580 nach alter lesart erst auseinandernehmen um hinterher feststellen zu müssen : "nah, war zu erwarten, horizontale Ausbreitung max - vertikale Ausbreitung >>> für die Eieruhr"!
    Ist doch klar das so ein Gerät nur eine bestimmte Reichweite haben darf und wie bereits erwähnt die Angaben " na,so 100m im Umkreis kann ich alles prima empfangen!" ist so für die Tonne, denn hinter dem Eichenbaum mit 1m Durchmesser ist der Empfang gleich "0". Wie ist das mit dem wifi-analyzer? AVM hat ebenfalls so etwas ins Netz gestellt, aber wie schon erwähnt >>> Theorie und Praxis <<<<<< ! Das mit dem Routerprogramm ist und läuft prima, schon probiert, aber wenn es dann nach 10m ( in der Praxis ) am WLan-Stick nicht mehr ankommt ..., fragt man sich doch nach dem Grund.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    23:46, 05. Januar 2018
    Hallo 3h,

    WLAN wird in den Frequenzbereichen von 2,5 und 5 GHz betrieben. Das ist kein Radio mehr (Radio sendet zwischen 0,00015 und 0,1 GHz) und noch kein Licht, dessen Frequenzen bei ca. 30.000 GHz. Damit will ich sagen, dass sich die Funkwellen weder um alle Gegenstände herum ungehindert ausbreiten, wie Radiowellen, noch durch ein dickes Blatt Papier schon abgeschirmt werden wie Licht.

    Bei 2,5 GHz ist die Wellenlänge 12 cm. Alle Gegenstände mit einer Dicke von 6 bis 180 cm haben auf die Ausbreitung dieser Wellen einen starken Einfluss (Abschirmung, Beugung).

    Es gibt Gegenstände, die WLAN entweder reflektieren oder beim Durchgang dämpfen oder komplett weg schlucken. Mit anderen Worten, WLAN ist aus Prinzip unzuverlässig, wenn man kein vermaschtes Netz aufbauen kann, so wie es die Betreiber von Handy-Netzen machen. Auch bei DVB-T2 hat man geschickte Ausnutzung von Reflexionen weniger Probleme.
    AVM hat das Problem zwar mit WLAN Mesh angegangen, aber für zuverlässigen Betrieb müsste man viel mehr Geld in die Hand nehmen.

    Die angegebenen 100m Reichweite sind reine Laborbedingungen, genau so wie die Schadstoffmessungen von Autos auf dem Prüfstand. Auch dort kann man ohne Mogelei etwas messen.

    Meine FB 7490 steht im Haus und innerhalb des Hauses ist der Empfang mit meinem Smartphone sehr problematisch, so dass ich eine alte Fritzbox als Repeater einsetze.
    Mein inzwischen 10 Jahre alter Laptop hat erstaunlicherweise wenige Empfangsprobleme mit der 7490.

    Obwohl der Empfang im Haus schlecht ist, habe ich außerhalb des Hauses deutlich bessere Bedingungen und auf der Straße mit dem Smartphone eine Reichweite von etwa 40 m - Sicht ist vorhanden. Im Garten ist degegen nach 10 m Schluss.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:11, 08. Januar 2018
    Hallo 3h,

    wenn Sie dies wirklich verstehen wollen, dann sollten Sie Elektrotechnik mit Schwerpunkt Hochfrequenztechnik studieren. Alles Wissen was man sich nebenbei anlesen könnte reicht nur um zu wissen, das man es nicht wirklich versteht.

    Es gibt eine Firma, die externe Antennen für die Fritzbox herstellt, vielleicht erfahren Sie hier mehr. Über die Lage der Antennen macht AVM keine Angaben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »