Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo zusammen ,

ich hätte da mal zu den WINDOWS-Funktionen
SYSTEMABBILD erstellen
SYSTEMREPARATUR-TRÄGER erstellen
diese Fragen:

1) macht es Sinn , nach jeden UPDATE von WINDOWS 10 ein neues SYSTEMABBILD sowie einen SYSTEMREPARATUR-TRÄGER neu zuerstellen ??

2) kann dafür immer das gleiche Ausgabemedim genommen werden ??

3) SYSTEMABBILD kann unter WINDOWS 10 auf einer DVD erstellt werden ?
SYSTEMREPRARTUR-TRÄGER kann entweder auf einer DVD oder einem USB-Stick
erstellt werden ?? !! ??

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.:)

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Thomas Minski
Geschrieben in: Windows 10 17:48, 26. November 2019
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    10:42, 27. November 2019
    Hallo Herr Minski,

    ganz ehrlich: Ich würde Ihnen von der Nutzung der Windows-eigenen Datensicherung eher abraten. Das Programm ist chronisch unzuverlässig, weil es auf ein 100%ig funktionierendes und fehlerfrei konfiguriertes System angewiesen ist. Sobald irgendeine Einstellung im Hintergrund nicht mehr passt, wirft das Backup-Programm unerklärliche Fehlermeldungen aus und verweigert den Dienst.

    Insofern sollten Sie eines der vielen anderen verfügbaren Datensicherungsprogramme nutzen, zum Beispiel von Paragon oder Acronis. Als kostenloses und einfach zu nutzendes Programm können Sie auch einmal den Aomei Backupper ausprobieren, den Sie unter https://www.aomei.de/ zum Download finden.

    Zum Wiederherstellungsmedium: Es genügt, einmal eine Notfall-DVD bzw. einen Notfall-USB-Stick zu erstellen und sicher aufzubewahren. Allerdings muss das Notfallmedium zum verwendeten Backup-Programm passen. Im Fall des Aomei Backupper müssen Sie dementsprechend die im Programm verfügbare Funktion nutzen, um sich das Medium zu erstellen. Der Windows-Systemreparaturdatenträger hilft Ihnen hier nicht weiter. Wichtig: Testen Sie den Start des PCs vom Notfallmedium, bevor Sie sich darauf verlassen.

    Als Sicherungsmedium benötigen Sie eine USB-Festplatte mit ausreichender Kapazität (am besten >1 TB, um eine Mehrzahl von Backups unterbringen zu können). Die Datensicherung auf DVDs ist nicht mehr praktikabel, weil Sie für jedes einzelne Backup auf's Neue Dutzende von DVDs brennen müssten.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »