Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Kann ich gefahrlos meine Festplatte C: von MBR zu GPT konvertieren, wenn ich im BIOS sowohl Legacy als auch UEFI einstellen kann ?
Ich möchte dies tun, da beispielsweise memtest86 nicht unter Legacy läuft.
Besten Dank und freundliche Grüße
Dr. Achim Ulbricht
Geschrieben in: PC-Komponenten 22:24, 23. November 2020
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    01:00, 24. November 2020
    Hallo Herr Ulbricht,

    gefahrlos in dem Sinne, dass es die Platte nicht beschädigt: ja.
    Laut Microsoft wird aber der Inhalt der Platte gelöscht, weil die Platte auf einen jungfräulichen Zustand versetzt und dann die Partitionen neu angelegt werden.
    Es kann sein, dass Programme anderer Hersteller den Erhalt der Daten versprechen.

    Da eine Platte jederzeit ausfallen kann, hat man ja ohnehin eine geprüfte Sicherung der Platte und auch die Daten sind aktuell gesichert.

    Unabhängig davon:
    memtest ist auf der DVD von Windows enthalten. Wenn Sie von der DVD oder einem USB-Stick den Rechner im UEFI-Modus booten, ist der Zustand der Platte egal. Die wird nicht angesehen.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:11, 24. November 2020
    Lieber noha;
    vielen Dank für die prompte Antwort.
    Ich kann also konvertieren und wenn dann die Festplatte gelöscht sein sollte, könnte ich doch meine mit AOMEI Backupper auf externer Festplatte durchgeführte Festplatten-sicherung aufspielen.
    Ist mein Gedankengang richtig ?
    Habe noch eine andere Idee: ich könnte doch meine von Computerwissen erhaltene, das komplette Betriebsystem von Windows 10 enthaltende mit BIOS UEFI gestartete DVD aufspielen. Dabei sollten doch alle Dateien und Programme erhalten bleiben und dann alles im UEFI-Modus laufen.
    Ist dem tatsächlich so?
    Mfg
    Dr. Achim Ulbricht
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:43, 24. November 2020
    Hallo Herr Ulbricht,

    wenn das AOMEI gemeldet hat, dass die Sicherung einwandfrei war, kann die Platte damit wieder rekonstruiert werden - allerdings wird dann auch wieder die MBR-Struktur hergestellt. Sicher bin ich da aber nicht, weil ich das Programm nicht verwende.

    Unabhängig davon sollten Sie die Daten extra gesichert haben... man weiß ja nie.

    Der Anfang Ihrer "anderen Idee" ist zwar gut, aber auch damit können Sie nicht von MBR und BIOS auf GPT und UEFI umstellen, wenn Programme und Daten erhalten bleiben sollen.

    Wenn memtest der einzige Grund für die Umstellung von BIOS auf UEFI ist, dann stellen Sie einfach um und lassen die Platten wie sind sind. Wenn Windows anschließend nicht mehr starten mag, können Sie ja wieder auf BIOS-Modus umstellen.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »