Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

siliwi
VIP
siliwi
offline
Einige Zeit nach dem vor ca. 3...4 Jahren erfolgten Update von W7 auf W10 stimmt die Bildschirmauflösung nicht mehr. Die bis dahin richtige Auflösung 1440x900 für meinen (Breit-)Bildschirm lässt sich nicht mehr über die Windows-Anzeigeeinstellungen einstellen, es stehen nur die Formate 800x600, 1024x768, 1280x1024 (wohl für Standard-Bildschirm 1,6:1?) zur Auswahl :( .
Bei dem auf dem gleichen PC installierten Betriebssystem Linux-Ubuntu ist hingegen die Anzeige einwandfrei.
Bis vor diesem Zeitpunkt gab es eine deutlich größere Format-.Auswahl. Gleiches gilt auch für meinen Laptop, bei dem sogar nur zwei Auflösungen 1024x768 und 800x600 möglich sind.
Bitte helfen Sie, bis dahin frohe und gesunde Feiertage :)
Geschrieben in: Windows 10 10:56, 09. April 2020
Beitrag teilen:
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    12:11, 11. April 2020
    Hallo Siliwi,

    damit Windows Ihnen die korrekte Auflösung anbieten kann, müssen zweierlei Voraussetzungen erfüllt sein:

    1. Für Ihre Grafikkarte bzw. den Grafikchip ist der korrekte Treiber installiert.
    2. Windows weiß, welche Art von Monitor angeschlossen ist.

    Welcher Monitor angeschlossen ist, erfährt Windows normalerweise automatisch durch Übermittlung der Werte per Anschlusskabel. Dazu muss der Monitor jedoch über ein digitales Kabel (DVI, HDMI oder DP) an den PC angeschlossen sein. Sollten Sie noch ein analoges VGA-Kabel verwenden, empfehle ich Ihnen also zunächst einmal den Wechsel zu einem digitalen Kabel – dadurch verbessert sich zusätzlich die Bildqualität dramatisch.

    Da das Problem bei Ihnen nach dem Wechsel zu Windows 10 aufgetreten ist, vermute ich jedoch eher ein Treiberproblem. Laden Sie sich doch einmal den Windows-10-Grafiktreiber auf der Homepage Ihres PC-/Laptop-Herstellers herunter. Sie finden ihn, indem Sie im "Support"-Bereich nach der Typenbezeichnung Ihres Geräts suchen, sich die "Treiber und Downloads" anzeigen lassen und dann als Betriebssystem Windows 10 auswählen.

    Falls keine Windows-10-Treiber verfügbar sind, versuchen Sie es mit den Treibern für Windows 8, die in der Regel kompatibel sind.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    siliwi
    VIP
    siliwi
    offline
    18:20, 11. April 2020
    Hallo Herr Koch,
    vielen Dank für die Hinweise :D . Allerdings trat das Problem ja nicht unmittelbar nach dem W10-Update, sondern erst etliche Monate nach dem Update, also schon einige Zeit im W10-Modus auf. Jedenfalls werde ich Ihren Hinweisen entsprechend nachgehen, vielleicht geht es dann schon!

    Viele Grüße und gesunde Feiertage

    Siliwi
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    18:30, 11. April 2020
    Hallo Siliwi,

    üblicherweise werden durch Windows Update auch die Treiber aktualisiert, die mit Windows automatisch installiert wurde. In letzter Zeit entrümpelt Microsoft die Treiber und die für ältere Geräte werden durch neue generische Treiber ersetzt. Diese bieten oft nur Basisfunktionalität, so dass man auf die Treiber des Herstellers umstellen soll. Diese gibt es auf der Seite des Herstellers kostenlos und ohne fremde Beigaben und werden anschließend durch Windows Update nicht mehr angerührt.

    Falls keine Windows-10-Treiber auf der Seite des Herstellers verfügbar sind, versuchen Sie es mit den Treibern für Windows 8, die in der Regel kompatibel sind.

    Von der Benutzung von automagischen Treiber-Update-Programmen wird dringend abgeraten!

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    siliwi
    VIP
    siliwi
    offline
    18:14, 13. April 2020
    Hallo noha,

    danke für die Hinweise.
    Ich werde mir entsprechend der Empfehlung von Herrn Koch zunächst ein "digitales" Monitor-Kabel beschaffen und anschließen.
    Nach Treibern von AMD hatte ich auch schon gesucht, eigenartigerweise hatte aber die aktuelle Radeon-Software "die AMD-Grafikkarte nicht erkennen können" und "Fehler 182" gemeldet. Laut Gerätemanager besitzt mein PC aber eine Grafikkarte "ATI Radeon 3000 Graphics".
    Als provisorische Zwischenlösung habe ich jetzt den Monitor auf das 4:3 Format umgestellt. Damit nutze ich natürlich die Bildschirmgröße nicht aus, aber wenigstens sind die Bilder nicht verzerrt und zum Glück wird über das zweite Betriebssystem Ubuntu alles korrekt dargestellt.

    Beste Grüße

    Siliwi
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:59, 14. April 2020
    Hallo Siliwi,

    AMD hat für den Radeon 3000 Chip offenbar keine eigenen Windows-10-Treiber mehr entwickelt und verweist für die Treiber-Unterstützung auf die Windows-Update-Funktion.

    https://www.amd.com/de/support/kb/faq/gpu-624

    Wenn Microsoft nun die Treiber für diesen Chip aus dem Programm geworfen hat, kommen, wie noha schon erwähnt hat, nur noch generische Treiber mit Basisfunktionen zum Einsatz. Das scheint bei Ihnen der Fall zu sein.

    Unter der oben verlinkten Adresse finden Sie jedoch einen Download-Link für das AMD "Catalyst Control Center" in der Version 13.1 für Windows 8. Das ist laut AMD die letzte für diesen Chip entwickelte Treiberversion. Die können Sie natürlich einmal ausprobieren. Wenn sie auf Ihrem System läuft, dürfte der Grafikchip wieder seinen vollen Funktionsumfang haben.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    siliwi
    VIP
    siliwi
    offline
    18:34, 14. April 2020
    Hallo Herr Koch,

    das klingt recht einleuchtend,vielen Dank. Beim Umsetzen bin ich aber leider beim entscheidenden Schritt, nämlich beim Klicken auf den Download-Link, der sich als http://support.amd.com/en-us/download darstellte, "hängen" geblieben. Die Seite tat sich zunächst nicht auf, nach mehrmaligen Versuchen erschien schließlich die Seite, die ich zuvor schon öfter gesehen hatte, siehe Anhang.
    Ich glaube, ich gebe auf und erfreue mich ausschließlich an Ubuntu oder gelegentlich an dem 4:3 Windows-Bild.
    Leider stürzte zwischendurch auch der PC wieder einmal ab und die ganze Arbeit und Zeit futsch! :(

    Beste Grüße
    Siliwi
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »