Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrter Herr Koch,
vielen Dank für Ihre Miteilung in o,g, Angelegenheit. Ich habe Ihre Anweisungen durchgeführt. Ergebnis: Es hat sich leider nichts geändert. Das von mir geschilderte Problem ist geblieben.
Unter der Datenträgerverwaltung wird neben dem Datenträger 0 auch der Datenträger 1 angezeigt. Während beim Datenträger 0 auch die Laufwerksbuchstaben angezeigt werden, wird beim Datenträger 1 nur die Bezeichnung Basis 232,88 GB angezeigt. Mein Versuch, per rechtem Maus-Klick die Laufwerksbuchstaben und -pfade beim Datenträger 1 zu ändern, schlug fehl. Es erscheint ein neues Fenster mit der Meldung: Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, weil die Ansicht des Datenträgerverwaltungs-Snap-Ins nicht aktuell ist. Ich kann diese Problem nicht lösen.

Was schlagen Sie als neue Lösung vor?

Mit Dank und freundlichen Grüßen
Wieland Schneider
Geschrieben in: Windows 10 14:49, 15. Februar 2018
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    10:36, 16. Februar 2018
    Hallo Herr Schneider,

    bitte nutzen Sie doch die Antwort-Funktion, um einem bereits bestehenden Thema einen weiteren Beitrag hinzuzufügen. Dazu klicken Sie in der Benachrichtungs-E-Mail auf "Dieses Thema lesen", melden sich dann im Fenster Ihres Internet-Browsers mit Ihren Benutzerdaten an und schreiben Ihre Antwort unten auf der Seite ins Feld "Ihre Antwort". Danke!

    Zu Ihrem Problem: Mir ist leider nicht bekannt, warum Windows Ihr USB-Laufwerk als Handy erkennt und deshalb die Sicherheitsabfrage einbaut. Solange das der Fall ist, bleibt Ihnen leider nichts anderes übrig, als das Laufwerk zur Erkennung einmal abzuziehen und wieder zu verbinden und dann die Freigabe zu erteilen – dieser Vorgang verursacht ja keine lange Verzögerung. Ansonsten wird Windows dem Laufwerk keinen Laufwerksbuchstaben zuteilen.

    Am besten schauen Sie einmal auf der Homepage des Herstellers nach, ob es für diese USB-Festplatte einen eigenen Treiber gibt. Falls nicht, setzen Sie sich doch einmal mit dem Support des Herstellers in Verbindung und fragen Sie nach, ob das Phänomen dort bekannt ist.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »