Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Guten Tag,
in der Sonderausgabe von "WiWi" wird das Anlegen eines "Gastkontos" als Schutzfaktor empfohlen.Als alleiniger Nutzer mit nur 1 Lokalen Konto und Administratorberechtigung habe ich bislang keinen Grund für ein Gastkonto mit eingeschränkten Rechten gesehen,das auch nur von mir genutzt würde.Den Empfehlungen zufolge sollte aber letzteres vorrangig für die tägliche Arbeit genutzt werden, während das lokale Administratorkonto nur für systemrelevante Aktivitäten aus der "Reserve" geholt werden sollte.
Dies wirft bei mir folgende Fragen auf :
1. Obwohl ich derselbe Nutzer bleibe, möchte ich im Gastkonto meine Dateien und spezifische Apps weiter zur Verfügung haben. Gehen diese überhaupt zu exportieren
oder muß ich mir diese Stückweise neu einrichten ?
2. Lassen sich aus dem Gastkonto heraus auch einzelne Programme mit erhöhten Rechten starten, ohne dass der Benutzer gleich Adminrechte erhalten muß ?
3. Nehmen wir an, ich verzichte auf ein "Gastkonto" und erstelle mir aus meinem "lokalen Konto mit Adminrechten" über die Eingabeaufforderung " net user...... " ein reines Administratorkonto (evt.zusätzlich Passwortgeschützt). Dann hätte ich 2 Benutzerkonten:
a.: lokales Konto mit Adminrechten( standardmäßig versteckt) als "mein Arbeitskonto wie bisher mit allen gewohnten Dateien,Apps...
b.: lupenreines Adminkonto mit vollen Systemrechten, auf das ich nur bei Notwendigkeit zurückgreife und das nur über Passwort aktiviert werden kann.
Was würde auch unter Schutzaspekten dafür oder dagegen sprechen ?
Für wohlgemeinte Ratschläge vielen Dank im Voraus
Quester
Geschrieben in: Sicherheit 19:54, 29. September 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

17:15, 04. Oktober 2020
Danke an Li und noha für die Beiträge, für mich sehr informativ und anregend.Ich habe mir nunmehr folgende Konten angelegt:
1.Lokales Konto/ Administrator/ Passwortgeschützt ( mit Admin-Rechten )
2.Lokales Konto/ Standardkonto/ Passwortgeschützt ( jetzt mein "Arbeitskonto")
Ob ich jemals das Administratorkonto , das ich per Eingabe "net...active:yes" erhalten kann,einmal anlege, ist für mich ungewiss ob der Unsicherheiten und Gefahren, wie von beiden beschrieben.
Nochmals Danke, Sie haben mir sehr geholfen
Quester
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (5)
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    04:24, 30. September 2020
    Hallo quester,

    kann es sein, dass Sie Gast-Konto mit Standard-Konto verwechseln?
    Zu Ihren beiden Konten:
    a.: "lokales Konto mit Adminrechten" - ist nicht standardmäßig versteckt,
    b.: "lupenreines Adminkonto mit vollen Systemrechten, ..." - ist standardmäßig versteckt.

    Im Gast-Konto dürfen Sie so gut wie gar nichts. Nur Gucken.
    Im Standard-Konto dürfen Sie einiges, Admin-Rechte müssen Sie sich erst erbitten.
    Im Admin-Konto dürfen Sie vieles.
    Im echten Administrator-Konto dürfen Sie sehr vieles, aber längst nicht alles.

    MfG
    Li

    P.S.: Ein Gast-Konto können Sie jemandem zur Verfügung stellen, der bei Ihnen zu Besuch ist.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:43, 01. Oktober 2020
    Danke für die schnelle Reaktion.Die Zuordnung von Begriff und Inhalt finde ich zwar interessant, beantwortet aber meine Fragen nicht ganz. Vielleicht habe ich zu wenig Einblick und Erfahrung, um richtige Zuordnungen treffen zu können.Ich habe zum Thema Administrator Dutzende YouTube Tutorials und Google-Treffer durchforstet und wichtige Einblicke gewonnen, was das handwerkliche angeht.Der Blick für die inneren Zusammenhänge von Konto und Rechten scheint aber noch teilweise verwirrend.Damit ich vom richtigen Basiswissen ausgehen kann, formuliere ich meine Fragen noch einmal neu
    1. Mein jahrelang genutztes alleiniges Konto lautete " Nutzername,lokales Konto,Administrator".Kein Window-Kennwort,keine Konto-Kennwort.
    Bei z.B. Programminstallationen brauchte ich nur die bekannten Ja/Nein-Fragen der
    Benutzerkontensteuerung zu beantworten und der Vorgang lief weiter.Wurde ich allerdings nach Administratorrechten gefragt, mußte ich passen und habe abgebrochen.
    Ich nehme an, das ist das Standardkonto. und wie ist das hier nun mit dem Administrator ? Un was ist aus Sicht des Schutzes gut oder weniger gut bei diesem Konto ?
    2. Um gleich von vornherein Fragen nach geforderten Administratorrechten auszuweichen, gedachte ich , aus meinem lokalen Konto per Eingabeaufforderung
    ein weitere Konto (Administrator) anzulegen.
    Über dieses könnte ich dann ungefragt die Dinge erledigen, die ich beim Standardkonto
    abbrechen mußte.
    Was ist nun das für ein Konto und was für Rechte hat das ?
    Und welche Beziehung besteht zwischen beiden Konten, ist das zweite ein Ableger vom Lokalen Konto oder völlig eigenständig ?
    Ich wäre wirklich dankbar, wenn ich weitere sachdienliche Infos erhalten könnte.
    Quester
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    01:46, 02. Oktober 2020
    Hallo quester,

    für den alltäglichen Gebrauch sind für Sie, soweit ich das verstanden habe, eigentlich nur 2 Kontotypen von Relevanz:
    Administrator oder Standardbenutzer

    Hier ein Zitat aus Computerwissen:

    Frage an die Redaktion: „Ein Freund schwört aus Sicherheitsgründen darauf, sich nur als Standardbenutzer bei Windows anzumelden. Ist da was dran? Und wie unterscheiden sich die Kontotypen eigentlich?“

    Antwort: Schon seit Ewigkeiten gibt es bei Windows die Möglichkeit, Administrator- sowie Standardkonten einzurichten.

    Das sind die Unterschiede:

    Administrator: Der Inhaber eines Administratorkontos braucht ein Kennwort. Er ist berechtigt, die Sicherheitseinstellungen des Computers zu ändern. Darüber hinaus darf er sowohl Programme installieren und neue Bauteile einbauen beziehungsweise entsprechende Treiber aufspielen. Außerdem kann der Administrator auf sämtliche Dateien zugreifen und Änderungen vornehmen, die auch andere Nutzer betreffen. So kann er zum Beispiel an jedem Benutzerkonto Veränderungen durchführen und Berechtigungen für Ordnerzugriffe festlegen.

    Standardbenutzer: Er hat deutlich weniger Rechte als der Administrator. So darf er etwa keine Programme oder Apps installieren – es sei denn, er verfügt über das Administrator- Kennwort. Aufgrund der im Vergleich zu einem Administratorkonto eingeschränkten Berechtigungen haben es Viren und andere Schadprogramme schwerer, Schaden anzurichten, wenn ein Standardbenutzer Windows 10 nutzt. Daher eignet sich ein solches Konto hervorragend für sicheres Surfen im Internet.

    Ungebetene Programme können sich also nur dann einnisten, wenn administrative Rechte vorhanden sind. Für die tägliche Arbeit reicht ein Konto ohne diese Rechte völlig aus. In diesem Fall muss jede Programminstallation extra mit "Als Administrator ausführen" bestätigt werden. Keine Chance für Programme, sich heimlich einzunisten. Richten Sie sich also in den "Einstellungen" unter "Konten" und "Familie" und weitere Konten per Klick auf "Diesem PC eine andere Person hinzufügen" ein Arbeitskonto ohne lokale administrativen Rechte ein. Nutzen Sie in diesem Fall Ihr Hauptkonto mit administrativen Rechten nur dann, wenn Sie Änderungen an Windows 10 vornehmen. Tipp: Möchten Sie statt einem Microsoft -Konto lediglich ein lokales Konto einrichten, klicken Sie während der Kontoeinrichtung erst auf "Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht" und im nächsten Schritt auf "Benutzer ohne Microsoft -Konto hinzufügen".


    Mit dem versteckten Administrator, den Sie über cmd -> net user .... anlegen können, haben Sie so viele Rechte, dass Sie bei Unkenntnis auch viel kaputtmachen können.
    Ein Gastkonto ist, glaube ich, nicht das was Sie einrichten wollen und auch in der Sonderausgabe von "WiWi" nicht gemeint.

    MfG
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    19:43, 02. Oktober 2020
    Hallo quester,

    Sie haben zwar ihr Konto mit Administrator-Rechten ausgestattet, wie Sie unter Punkt 1 schreiben. Allerdings können Sie die Admin-Funktion nicht nutzen, weil Sie kein Passwort gesetzt haben.

    Sinnvoll ist die Trennung zwischen dem Standard-Konto für alltägliche Arbeiten und dem mit Admin-Rechten. Wenn man ein Standard-Konto benutzt und z.B. ein Programm installieren möchte, fragt Windows nach dem Konto mit Admin-Rechten und dem Passwort. Wenn diese Abfrage kommt, ohne dass man willentlich etwas installiert, sollten die Alarmglocken im Kopf zu hören sein.

    Zur weiteren Verbesserung der Sicherheit kann man für die Datensicherung ein weiteres Konto einrichten, das als einziges die Dateien der Sicherung ändern, d.h. schreiben und löschen kann. Selbst ein Schadprogramm, das versehentlich mit Admin-Rechten gestartet wird, kann dann die Sicherung nicht überschreiben.

    Unter Windows gibt es ein ausgefeiltes Rechtesystem, das zum Einen bei Systemaktionen und zum Anderen beim Dateizugriff wirkt. Das muss man trennen. Ebenfalls zu beachten ist, dass nach dem Boot, noch bevor Sie sich anmelden, schon mehr als 40 Benutzer auf dem Rechner aktiv sind:
    Viele Dienste haben ihren eigenen Benutzer mit eigenen Rechten, so dass z.B. ein kaputter Dienst nicht das ganze System ruinieren kann.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    19:15, 04. Oktober 2020
    Hallo quester,

    das eingebaute Konto namens Administrator ist nach der Installation von Windows deaktiviert und hat kein Passwort. Es ist für den Notfall vorgesehen, z.B., wenn man sich mit seinem Konto, das sich Admin-Rechte geben kann, ausgesperrt hat.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »