Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Nik63
VIP
Nik63
offline
Werte Mitarbeiter
Habe 3 Probleme.
1. DVD`s starten nicht mehr, obwohr alles auf Autom. starten steht. Einlesen funktioniert nur noch über ein externes Laufwerk ( USB ),
2. Thunderbird akzeptiert Mailadresse oder Passwort nicht. Der Login über die Webseite
funktioniert.
3. Wer oder was hat meine SSD partitioniert ( Bilder ) Programme lassen sich für ca. 1-2 min nicht bedienen ( eingefroren ). Was kann ich tun, damit der Rechner wieder flott läuft. Der Zustand der SSD ist laut CristallDisk Info OK.
Geschrieben in: Windows 10 12:08, 09. Oktober 2017
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

Nik63
VIP
Nik63
offline
19:06, 17. November 2017
Werte Mitarbeiter
In dieser Woche habe ich mir die Zeit genommen, das neue Board ein zu bauen.
Nachdem Microsoft per Remote mir den Rechner mit einem neuen Key aktiviert hat, da kein MS Konto vorlag, läuft nach Installation und Updates von Software und Treiber alles super.
Der AHCI Modus ist aktiv und andere Laufwerke fallen auch nicht mehr aus. Das DVD Laufwerk surrt auch, wenn eine CD/DVD eingelegt ist.
Der Rechner ist eine neue "Rennmaschine". Es lag mit Sicherheit am alten Board und seinen Treibern.

Für die Hilfe aller Mitarbeiter bedanke ich mich recht herzlich. Das Problem ist gelöst.

Mit freundlichen Grüßen
Nik63
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (17)
  • Akzeptierte Antwort

    10:12, 10. Oktober 2017
    Hallo Nik63,

    zu Ihren Problemen:

    1. Erscheint das interne DVD-Laufwerk noch im Geräte-Manager? Können Sie engelegte DVDs noch von Hand starten?

    Falls das Gerät noch von Windows erkannt wird, sich aber trotzdem keine CDs/DVDs mehr einlesen lassen, ist das Laufwerk höchstwahrscheinlich defekt oder der Schreib-/Lesekopf verschmutzt.

    2. Sehr wahrscheinlich haben Sie sich bei der Eingabe der Mail-Adresse und/oder des Passworts in Thunderbird vertippt. Falls Sie das bei Nachprüfung zu 100% ausschließen können, liegt es wahrscheinlich an den Einstellungen für den Zugang zum Mail-Server. Hier sollten Sie sich im Support-Bereich Ihres Mail-Providers einmal die genauen Einstellungen heraussuchen und diese von Hand bei Thunderbird eintragen.

    3. Die Partitionierung findet normalerweise bei der Installation von Windows statt. Dabei entsteht im Normalfall auf einer leeren Festplatte die "kleine" Systempartition von 100 MB Größe und Laufwerk C: mit der Windows-Installation. Falls Sie Windows mehrfach installiert oder die Partitionen von einer Festplatte zur anderen geklont haben, kann es hier zu Doppelungen gekommen sein. Ansonsten werden Partitionen nur durch den Benutzer angelegt und verändert – oder eben durch Schadprogramme.

    Da Ihr PC offenbar durch irgendeinen unbekannten Prozess auffällig lahmgelegt wird, würde ich beinahe die Infektion mit einem Schadprogramm vermuten. Scannen Sie Ihren Computer am besten einmal nach dem Start von einem Notfallmedium auf Viren. Wie das geht, habe ich unter https://club.computerwissen.de/qa/pka-trojaner#antworten-5019 beschrieben.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    12:54, 11. Oktober 2017
    Werter Herr Koch

    Die Notfall DVD musste ich mit LINUX erstellen, habe aber in Win die Bootreihenfolge geändert, so das das DVD Laufwerk als 1. startet. Hat auch funktioniert und Kaspersky arbeitet alles durch. Damit ist auch das Laufwerk I. O.
    Das 2. Laufwerk habe ich noch nicht getestet. Beide Laufwerke sind im Geräte Manager OK , also ohne Zeichenzusatz und laut Reiter Eigenschaften funktionieren beide ohne Probleme, auch die Treiber sind auf dem neuesten Stand.

    Von Hand konnte ich keine DVD/CD starten, da das Laufwerk im Explorer immer sagte, ich soll einen Datenträger einlegen. Es wurden keine Daten auf der Scheibe gefunden, obwohl sie im Laufwerk war.

    Die kleinen Partitionen auf der SSD kann ich die Löschen ? Mit EASUS oder Linux Gparted ohne das ich mir das System zerstöre ?

    Mit Thunderbird auf dem Rechner meiner Frau werde ich mir noch mal die Ports für t-online ansehen. Die Einstellungen dafür habe ich mir in einer pdf Datei gespeichert.

    BG
    Nik63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:46, 12. Oktober 2017
    Hallo Nik63,

    wenn die Laufwerke beide in Ordnung sind, kann es sich eigentlich nur um ein Treiberproblem handeln.

    Versuchen Sie doch einmal, die Laufwerke im Geräte-Manager zu deinstallieren und dann nach einem Neustart neu von Windows erkennen zu lassen.

    Was die kleinen Partitionen angeht, gibt es zum Löschen einen umfangreichen Artikel unter https://tuhlteim.de/windows-10-wiederherstellungspartition-loeschen-mit-diskpart.

    Angesichts der Tatsache, dass beide Partitionen zusammen nicht einmal 1 GB Platz wegnehmen, können Sie diese auch bestehen lassen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    14:08, 23. Oktober 2017
    Werter Herr Koch
    Habe mit Kaspersky den Rechner durchlaufen lassen, auch über Nacht. Gefunden wurde nur ein Virus in Ccleaner und etwas Adware, welche gelöscht wurde.
    Für die SSD habe ich mir von Samsung die neueste Soft-und Firmware heruntergeladen, installiert, auf Deutsch umgestellt und die SSD optimieren lassen. Angezeigt wurde von der Software - kein AHCI. Habe im BIOS das AHCI eingestellt und folgende Meldungen erhalten, worauf der PC auch nicht mehr startete. ( Fotos ).
    Nach Herstellung der alten Einstellungen läuft er wieder, aber egal welche Anwendung ich öffne steht meist da - keine Rückmeldung - . Eingaben dauern meist lange, da nur 2 Zeichen angenommen werden. Ob Mailprogramm, Schreibprogramm, Browser, Explorer oder das speichern von Dateinamen. Ist der Rechner erst einmal "warm" gelaufen kann man damit arbeiten. Aber bis dahin habe andere einen Roman geschrieben.
    Liegt es nun an der SSD oder am Original Programm zu Optimierung und Einstellung der SSD. Verwendet wird auch SSD Fresch ( de ).
    Bei Experto. de habe ich gelesen, daß man den Schreibcache deaktivieren soll, was ich auch getan habe aber keine Veränderungen am Verhalten bemerkt habe.

    Muss aber auch bemerken, dass ich vor Monaten ein ähnliche Problem mit dem Explorer hatte. Eine Neuinstallation von Windows wurde nötig.

    BG
    Nik 63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mduss
    VIP
    mduss
    offline
    08:55, 24. Oktober 2017
    Hallo Nik 63.

    Wenn man den Betriebsmodus von EIDE auf AHCI umstellen will, dann muss man davor noch ein paar Dinge beachten:

    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-windows7-windows8-bios-ahci-modus-2297831.html

    Ich hatte das mal unter Windows XP gemacht, um dort die Vorteile von SATA auch nutzen zu können.
    Allerdings hatte ich nachdem ich den Regkey geändert hatte, auch im Gerätemanager die AHCI Treiber als neue Treiber ausgewählt und installieren lassen, danach hatte XP noch ein oder zwei Neustarts gemacht, und danach ging alles.

    Es ist noch anzumerken, dass der TRIM Befehlt, der für SSDs wichtig ist, nur im AHCI Modus funktioniert. Wenn der Controller im EIDE Modus läuft, dann funktioniert auch Trim nicht.

    Da der PC ja mit dem DVD Laufwerk booten konnte, ist wohl eher davon aus zu gehen, dass in Windows selbst etwas komplett verstellt wurde.

    Wenn es geht, würde ich vorschlagen von der BS Festplatte ein komplettes Image auf z.B: eine externe Festplatte zu machen, und das BS neu zu installieren.

    Es wäre auch gut wenn man neben der zusätzlichen Komplettfestplattensicherung auch die Dateien wie z.B. die "eigenen Dateien". auf eine andere Festplatte kopiert, denn dann kann man diese einfach später über den Explorer zurück kopieren. Dann muss man nicht erst das Festplattenimage einlesen, um einzelne Dateien zurück zu spielen. Das geht zwar auch, dauert aber etwas länger.

    Die anderen Festplatten am besten abklemmen, damit dort nichts durcheinander kommt.
    Während dem Setup von Windows kann man dann auch alle Partitionen auf der SSD löschen und neu erstellen. Somit sind dann auch diese zusätzlichen Partitionen wieder weg. Dann sollte es eigentlich nach dem Setup nur 2 Partitionen geben. Eine 100MB Partition für das UEFI und der Rest für die C: Partition, je nachdem wie man die Partitionen anlegt.

    Wenn dann alles normal funktioniert, auch das DVD Laufwerk, kann man auch die restlichen Festplatten anschließen und gegebenenfalls die Laufwerksbuchstaben neu zuordnen. Danach dann halt wieder die ganzen Programme installieren und die vorher kopierten persönlichen Daten zurück kopieren.

    Wenn man Windows neu installiert, dann kann man auch vorher noch auf AHCI im Bios umstellen. Dann ist das auch gemacht, und der Trim Befehl geht dann auch. Und man hat die Vorteile von AHCI.


    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Duss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:45, 24. Oktober 2017
    Hallo Nik63,

    ich kann Herrn Duss nur zustimmen: Nachdem die Installation der Samsung-Treiber/-Firmware so schiefgelaufen ist und Ihr Windows nicht mehr läuft, würde ich entweder die Neuinstallation oder die Wiederherstellung aus einem Backup in Betracht ziehen.

    Meine Intention war eigentlich nur, dass Sie Ihr DVD-Laufwerk durch Windows neu erkennen lassen, aber jetzt haben wir natürlich den ganz großen Salat.

    Naja, wie dem auch sei:

    Die Neuinstallation hat den Vorteil, dass Sie das BIOS auf AHCI umstellen können und sich Windows 7 dann automatisch bei der Installation auf diesen anderen Betriebsmodus umstellt. Nachteil: Sie müssen auch alle Treiber und Programme neu installieren.

    Bei der Wiederherstellung aus einem Backup landen Sie beim Zustand vor Auftreten des Problems. Sofern Windows da einwandfrei lief, könnte ich persönlich auch damit leben (dann eben ohne AHCI). Dafür sparen Sie sich die Installation.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    10:54, 25. Oktober 2017
    Hallo Herr Koch
    Das Problem mit AHCI bestand schon Vorher, hatte aber gehofft mit der Firmware und der neuen Software das ändern zu können. Fehlanzeige.

    Mit diskpart war ich auch nicht erfolgreich, da die " 0 " hinter selekt disk nicht angenommen wurde.
    Habe dann Gpardet von Linux gestartet und die SSD eingelesen ( Foto ). Sie war mit einem dicken " ! " versehen.
    Hat wohl damit zu tun, dass die Programme anzeigen " keine Rückmeldung ".

    Bin langsm gewillt, mit Win10 Pro auf eine andere SSD umzuziehen und die alte Platte
    von Linux reparieren zu lassen.
    Unter Windows war ja alles OK. Vielleicht klappt es dann auch mit dem AHCI.
    Die Software SSD Fresch meldete aber, der Trimm Befehl ist eingeschaltet. -Seltsam-

    BG
    Nik 63
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    11:01, 25. Oktober 2017
    Nachtrag zum Trim Status. ( Foto )

    BG
    Nik63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mduss
    VIP
    mduss
    offline
    09:07, 26. Oktober 2017
    Hallo Nik63

    AHCI hat hier nichts mit der Firmware der SSD zu tun.
    AHCI ist nur der Beriebsmodus der Schnittstelle an welcher die Festplatte angeschlossen ist.
    Der EIDE Modus ist eigentlich nur aus Kompatibilitätsgründen vorhanden, wenn man z.b. alte EIDE Festplatten mit Adapter am SATA Port anschließen will. Dann muss man den AHCI in den EIDE Modus einstellen.
    Oder wenn man ein Betriebssystem auf einer SATA Platte installieren will, das selbst keine SATA Treiber hat und daher die Festplatte während dem Setup niemals erkenne kann, wie z.B. Windows XP. Dann ist es notwendig den SATA Port in den EIDE Modus zu schalten.

    Und das geschieht im Bios. Da hat die Firmware einer SSD keinen Einfluss drauf.


    Das der Trim Befehl auch im EIDE Modus aktiv war/ist, kann gut sein, da der Befehl durch einen einfachen Registry Eintrag jederzeit eingeschaltet werden kann.

    Allerdings wird der Trim Befehl nicht ausgeführt, wenn die Schnittstelle im EIDE Modus läuft. Der EIDE Modus ignoriert diesen einfach.

    Das Programm SSD Fresch scheint nur den Reg Key in der Registry abzufragen, ob in Windows selbst der Trim Befehl auch eingeschaltet ist.

    Das Programm führt aber scheinbar keine Prüfung durch, in welchem Modus die Schnittstelle läuft.

    Ich selbst hatte bisher z.B. nur 2 HDDs, und dennoch war in Windows der Trim Befehl aktiv, obwohl dieser bei HDD nichts bringt. Auch bei mir hatte SSD Fresch angezeigt, dass Trim aktiv war, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt nur 2 HDDs im PC hatte. Ich hatte SSD Fresch installiert, um mein Windows auf den Umzug auf SSD vor zu bereiten.

    Wenn Sie schon eine Festplattensicherung der SSD gemacht haben, dann wäre es interessant zu testen, ob eine Neuinstallation von Windows und eine Neupartitionierung der SSD funktioniert.
    Bei dieser Gelegenheit kann man dann auch AHCI im Bios für die Schnittstelle aktivieren und dann sollte auch der Trim Befehl funktionieren und die Festplatte ohne Probleme im AHCI Modus laufen.

    Sollten sie aus welchem Grund auch immer das Backup der SSD zurückspielen müssen, dann müssen Sie auch den Betriebsmodus von AHCI auf EIDE umstellen, da Windows sonst wieder nicht booten wird.

    Das Firmware update selbst wurde aber ohne Fehler durchgeführt?
    Es kann eventuell, ist aber heute eher selten, passieren, das bei einem Firmwareupdate Daten auf der SSD gelöscht werden. Das soll zwar heutzutage selten sein, aber sich darauf verlassen sollte man sich auch nicht. Leider kann immer mal etwas schief gehen.

    Wenn die Firmware aber ohne Fehler installiert wurde, dann denke ich, dass eine Neuinstallation mit Neupartitionierung (kann im Windowssetup gemacht werden), in Ihrem Falle wirklich die beste und schnellste Methode wäre, wenn ich mir die Bisherigen Fehler so ansehe.

    Zur Sicherheit die anderen Festplatten abklemmen, damit man später während der Partitionierung der Festplatten nicht aus versehen die Laufwerke durcheinander bringt, und die Verkehrte löscht bzw. Neupartitioniert. Oder auch Windows auf der falschen Festplatte installiert.
    So etwas kann leider schnell mal passieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Duss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    10:59, 01. November 2017
    Hallo Herr Duss

    Habe versucht auf der alten SSD Windows 10 neu zu installieren, was mehrmals schief ging und abgebrochen wurde.
    Neue SSD eingebaut und nach 2 Fehlschlägen Windows installiert und aktualisiert. Dazu hatte ich den AHCI Modus eingeschaltet, der auch funkionierte. ABER als es dann zur einrichtung kam, gab es die berühmte Medung, wie bereits gesendet, und Windows startete nicht mehr. Im BIOS musste der IDE Modus eingschaltet werden.

    Win konnte eingerichtet und Updates gezogen werden. Werde mir den Link von Ihnen in nächster Zeit zu gemüte ziehen.
    Die Rücksicherung der Eigenen Dateien brachte nur leere Ordner. Habe mir alles per Hand zurück geholt - mit Erfolg -
    Das System habe ich nicht zurück gespielt, um den vorherigen Fehler zu vermeiden.

    Die alte SSD habe ich im Linux Rechner angeschlosse, problemlos gelöscht und neu formatiert.

    BG
    Nik63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mduss
    VIP
    mduss
    offline
    17:04, 01. November 2017
    Also das nach dem löschen der Partition auf der SSD und dem neu einrichten der Partition durch das Windowssetup immer noch solche Fehler da sind, ist recht merkwürdig.

    Was für ein Mainboard ist in ihrem PC verbaut und welche Versionsnummer hat Bios?

    Eventuell liegt es daran, dass das Bios, je nach Mainboard, zu alt ist, und daher das Bios aktualisiert werden muss.

    MfG
    MDuss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    09:05, 02. November 2017
    Hallo Herr Duss

    Mein Mainboard ist ein ECS A780GM-A und wurde Sept. 2009 angeschafft.
    Es lief schon mit XP.
    Neues Problem. ich komme nicht mehr ins BIOS. Mit der Del-Taste keine Reaktion mehr. Mit Taste F11 klappt aber die Einstellung von Startlaufwerke. Glaube, ich muss mir ein neues Board anschaffen.

    Das neue Windows auf der neuen SSD läuft aber nur im IDE Modus.

    Zum Ihrem Link und dem AHCI sind hier einige Bilder.
    Msahci ist nicht da wo es sein sollte. Habe mal in der Reg. suchen lassen.

    BG
    Nik63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mduss
    VIP
    mduss
    offline
    17:17, 02. November 2017
    Hallo Nik63.

    Was das Bios angeht, eventuell haben Sie da, als Sie das letzte mal im Bios waren etwas verstellt. In diesem Fall hilft wohl nur, das Bios in den Werkszustand zurück zu setzen.
    Im Handbuch steht der genaue weg dazu.
    Einfach den PC vom Strom trennen. Dann einen Jumper (CLR_CMOS) umstecken, etwas warten und dann den Jumper wieder in die Ursprungsposition stecken.

    Dann ist das Bios wieder im Werkszustand. Dann müssen Sie alle Einstellungen für sich wider ein stellen.

    Was den AHCI Angeht, so gibt es da noch eine Möglichkeit diesen Nachträglich zu installieren.

    ZUERST ein Backup von Windows machen, denn bei aller Vorsicht kann immer etwas schief gehen.

    Dann den aktuellen Chipsatztreiber vom Hersteller herunterladen.
    http://www.ecs.com.tw/ECSWebSite/Product/Product_DOWNLOAD.aspx?DetailID=866&CategoryID=1&DetailName=Feature&MenuID=24&LanID=0

    Dort dann zuerst das Betriebssystem auswählen, Sie verwenden ja Windows 7 64 denke ich mal, und dann dort bei dem Punkt "Chipsatz" den Treiber herunterladen.

    Wenn alles heruntergeladen wurde, das ZIP Archiv entpacken. Als Beispiel hier nehme ich einfach mal zum Entpacken den Ort C:\ an.


    Auf dem Bild (Kein AHCI.png) sieht man ja in der Rubrik "IDE ATA/ ATAPI-Controller" diverse Einträge.
    Diese Einträge in diesem Menüpunkt müssten sich alle löschen lassen, bis auf den AMD SATA Controller (IDE MODE). Den dürfte man nicht löschen können, wenn sich andere Einträge auch nicht löschen lassen, dann diese auch stehen lassen, aber auf jeden Fall versuchen so viel von den Einträgen zu löschen wie es geht.
    Nach dem löschen aber KEINEN Neustart machen.

    Wenn dann alle bis auf den, der sich nicht löschen lässt gelöscht sind, dann bei dem vorhandenen Eintrag, oder Einträgen) einen rechtsklick mit der Maus und dann den Eintrag "Treibersoftware aktualisieren..." auswählen.
    Hier jetzt den Punkt "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen" auswählen.

    Im Jetzigen Fenster wird nach dem Ort der Treiber gefragt.
    Wenn Sie zum Entpacken des Treibers oben mein Beispiel verwendet haben, dann wäre der Ort wo die Treiber jetzt zu suchen sind wie folgt:
    C:\chipset_2.0AM\Packages\Drivers\SBDrv\SB7xx\AHCI\W764A für Windows 764Bit
    oder
    C:\chipset_2.0AM\Packages\Drivers\SBDrv\SB7xx\AHCI\W7 für Windows 7 32Bit

    Sobald Windows 7 diese Treiber installiert wird Windows den PC neu starten wollen. Beim jetzigen Neustart dann im Bios den Modus von EIDE auf AHCI umstellen.

    Jetzt wird Windows den Treiber fertig konfigurieren und sollte den AHCI Modus verwenden.
    Es kann sein, dass Windows den PC mehrfach neu starten wird, und eventuell nochmals nach dem Speicherort für die Treiber fragen wird.
    Auch kann das starten von Windows 7 während dem Treibersetup etwas länger dauern.

    Wenn Sie jetzt wieder in den Gerätemanager gehen, dann sollten dort auch die vorhin gelöschten andere Einträge wieder da sein. Auch sollte hier dann AHCI auftauchen.


    Die neueste BIOS Version für dieses Mainboard ist vom 04/14/2010, der erste der beiden Downloads.

    MfG
    MDuss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    01:20, 03. November 2017
    Hallo Nik63.

    wenn eine Virusinfektion in CCleaner gefunden wurde, sollten Sie Ihre Daten sichern und das System aus der letzten Sicherung zurück spielen oder neu installieren.

    Grund:
    CCleaner installiert sich in der Aufgabenplanung, so dass er ohne Ihre Zustimmung mit Administrator-Rechten läuft. Damit läuft auch das Virus mit diesen erhöhten Rechten.
    Leider weiß niemand, was das Virus auf Ihrem Rechner angerichtet hat und dieser Schaden bleibt auch, nachdem das Virus entfernt wurde.

    CCleaner ist ja kein schlechtes Programm, aber man sollte entweder die portable Version verwenden, die sich nicht im Aufgabenplaner einrichtet, oder man installiert CCleaner für einen Zweck und deinstalliert das Programm anschließend.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Nik63
    VIP
    Nik63
    offline
    13:07, 03. November 2017
    Hallo Herr Duss

    Werde mir Ihren Rat umsetzen und hoffen, das alles so klappt. Zur Zeit kann ich nur das Popup Bios aufrufen und das Startlaufwerk einstellen, was aber auch nicht mehr funktioniert.
    CD/DVD wird weder gelesen noch automatisch gestartet.
    Ich stehe wieder am Anfang.
    Treiber für mein Board gibt es nur für Windows 7 und die lehnt das System ab. Wie Sie selber bestimmt gesehen haben, sind Treiber für Win 10 Pro 64 bit nicht vorhanden.

    Vor einem BIOS Update habe ich Bammel, da ich das Händchen habe, alle zu zerstören was ich anfasse - meistens - Schlägt es fehl, geht nichts mehr.

    Das neue Windows 10 Pro 64 bit ist jetzt auf einer neuen SSD installiert und läuft bisher problemlos.

    Falls nichts mehr klappt, habe ich mir en neues Board bestellt, mit einem Bios das "um die Ecke" kommt. ASUS M5A97 R2.0 mit deutscher Anleitung von Conrad.de.

    Für Noha: Ccleaner ist tot. Auf der alten SSD gelöscht und formatiert. Alle Backups vom alten System sind auch auf der Sicherungs HDD gelöscht. Danke.

    BG
    Nik63
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mduss
    VIP
    mduss
    offline
    16:13, 03. November 2017
    Hi Nik63.

    Also mit dem neuen Board sollte es auf jeden Fall keine Probleme geben.
    Stimmt, das mit den Treibern ist echt ein Problem, wenn es für das eingesetzte Betriebssystem keine aktuellen Treiber mehr gibt.

    Was ich mir in Ihrem Falle auch noch vorstellen könnte wäre eine Inkompatibilität zwischen dem Mainboard und der SSD.
    Denn als ihr aktuelles Mainboard 2009 hergestellt wurde, waren SSDs noch nicht so verbreitet wie heute.

    Testen könnte man es auf folgende weise.
    Die Festplatte einfach mal in einen aktuellen anderen PC einbauen, und dort Windows komplett neu installieren. Also auf der SSD während dem Windows Setup alle Partitionen löschen und dann eine neue Partition anlegen und Windows installieren.
    Wenn das ohne Fehler funktioniert und Windows auch fehlerfrei läuft, dann ist die SSD und die Firmware wohl OK, und das Problem liegt dann wirklich an einer Unverträglichkeit zwischen dem Mainboard und der SSD.

    Wenn sie die SSD in einem anderen PC zum testen und installieren von Windows einbauen, dann klemmen sie zur Sicherheit bitte die Festplatte(n) des Testsystems ab, damit dort nicht aus versehen etwas geändert wird.

    Als letzte Möglichkeit wäre dann wirklich zu versuchen das Bios zu aktualisieren.
    Kann sein, das dann das Problem auch schon behoben ist.

    Was ihr aktuelles BIOS Problem angeht, so kann ich nur nochmals raten, ein Bios Reset durch zu führen, indem man wie im Handbuch beschrieben den Jumper umsteckt.

    Sie schreiben oben: "mit einem Bios das "um die Ecke" kommt."

    Was meine sie mit "um die Ecke" kommt?

    Auf jeden Fall viel Glück.

    Wenn sie Windows 10 aber jetzt auf einer anderen SSD installiert haben und es dort läuft, dann können sie ja mit dieser SSD arbeiten, und die bisherige Problem SSD als Zusatzlaufwerk verwenden. Dann einfach die bisherigen Partitionen löschen und nach Wunsch neu anlegen und fertig.

    Bleibt dann wohl nur noch die Sache, den AHCI unter Windows 10 einzuschalten.

    MfG
    MDuss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    18:43, 03. November 2017
    Hallo Nik63,

    seit vielen Jahren ist der BIOS-Update ziemlich risikolos, da es ein Kopie im BIOS gibt. Wenn ein Update durchgeführt wurde und beim Einschalten die neue Version nicht funktioniert, wird automatisch mit der alten gestartet.

    Wichtig zu wissen ist, dass Sie alle (von Ihnen im BIOS gemachten Änderungen) notieren und nach dem erfolgreichen Update wieder nachziehen. Ansonsten läuft der Rechner mit den konservativen Einstellungen des Herstellers.

    Andererseits:
    Ich notiere mit die Einstellungen nicht, sondern denke nach einem Update über jeden Punkt nach, ob ich da was optimieren kann. Das hat den Vorteil, dass man unzweckmäßige Einstellungen los wird.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »