Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinen Canon MX925 kann ich mittlerweile Drucken und auch Scannen.
Leider habe ich hier mehrere Probleme:
Ich muss immer über das Terminal den Scanvorgang aufrufen. (Scangearmp).
Dann erhalte ich den Scan auch nur im PNG-Format. Nun bin ich am überlegen, mir einen HP-Drucker mit Druck- und Scanfunktion sowie Randlosdruck für Fotos neu zuzulegen. Der Scan sollte wenigstens im JPEG-Format erfolgen. Er sollte weiterhin für Windows und Linux die erforderlichen Treiber liefern. Meine Frau hat weiterhin Win10.
Welchen Drucker können Sie mir empfehlen?
Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Hoppe
Geschrieben in: Linux 16:13, 06. September 2019
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:27, 06. September 2019
    Hallo Herr Hoppe,

    um ein Programm von der grafischen Oberfläche mit einem Doppelklick aufzurufen, wird eine Beschreibung des Programms benötigt. Eine solche Datei hat die Namensendung .desktop
    Sehr oft liefert der Hersteller eine solche Datei mit, aber sie wird bei der Installation nicht auf den Schreibtisch kopiert. Schauen Sie mal im Verzeichnis
    /usr/share/applications
    nach, ob es eine Datei gibt, die scan im Namen hat. Wenn ja, kopieren Sie diese auf in das Verzeichnis
    ~/Schreibtisch
    Wenn Sie die Datei zum ersten Mal mit einem Doppelklick starten wollen, werden Sie gefragt, ob Sie dem Programm vertauen.

    Zum Dateiformat:
    Ein Scanner liefert grundsätzlich nur die Farbwerte rot, grün und blau zu jedem Bildpunkt an das Scan-Programm. Ob dieses nun die Daten in JPEG, PDF oder png oder ganz andere Formate umwandelt und speichert, liegt an der Einstellung des Programms. Natürlich kann nicht jedes Scann-Programme die Farbwerte in alle Bildformate konvertieren. Außerdem können Sie mehr als ein Programm zum Scannen installieren und benutzen.
    Ich verwende gerne https://wiki.ubuntuusers.de/gscan2pdf/ das mit allen Scannern funktioniert, für die es Treiber gibt.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:49, 07. September 2019
    Hallo Herr Koppe,

    viele Canondrucker können in der Tat nur mit dem eigenen Programm von Canon arbeiten, wie Sie eine Verknüpfung erstellen, schriebt Ihnen noha ja bereits. Es gibt weitere Möglichkeiten:

    Bei laufenden ScangearMP wird Ihnen dieses Programm ja auch in der linken Leiste angezeigt, auf das Symbol mit der rechten Maustaste klicken und "Zu Favoriten hinzufügen" auswählen. Nun haben Sie das Programm immer in der linken Leiste.

    Ich starte Programme immer über die Suche (unten links die 9 Punkte), das wäre die dritte Möglichkeit.

    Die Formulierung wenigstens JPG ist falsch, denn JPG-Dateien sind immer komprimiert, dabei kommt es zu Datenverlusten. Die Qualität sinkt. PNG gehört zu den Formaten, bei denen die Bilder zwar größer sind, aber verlustfrei komprimiert sind.

    Es ist daher sinnvoll Bilder in unkomprimierten Formaten zu erzeugen und zu speichern. Je nach Zweck wandelt man das Bild dann in ein anderes Format um. Auf Webseiten und allgemein zum weitergeben ist JPG gebräuchlich, daher verstehe ich das wenigstens in Ihrer Frage.

    Von HP können sie eigentlich jeden Drucker verwenden, HP ist vorbildlich in der Linuxunterstützung. Die Bibliothek HPLIP mit allen Druckertreibern, gehört zur Standardinstallation fast aller Linuxdistributionen. Zusätzlich kann man die HP Toolbox installieren mit vielen zusätzlichen grafischen Tools.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »