Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

joejoe
VIP
joejoe
offline
Hallo,

ich wollte meinen Laptop welches mit Linux-Ubuntu läuft, mit meinem Canon Drucker Pixma iP2500 verbinden, leider erfolglos. Auch das mit div. Treibern hat nicht funktioniert. Vielleicht können Sie mir den Richtigen Treiber nennen oder dabei helfen, wie ich überhaupt den Drucker mit meinem Laptop verbunden bekomme.
Für Ihre Mühe und Hilfe Danke ich ganz herzlich und
verbleibe mit freundlichen grüßen
A. Oberst
Geschrieben in: Drucker & Scanner 15:12, 29. März 2018
Beitrag teilen:
Antworten (10)
  • Akzeptierte Antwort

    17:01, 02. April 2018
    Hallo Herr Oberst,

    Sie schreiben nicht welche Treiber Sie von wo ausprobiert haben. Leider finde ich für Ihren Drucker auch kein zu Ubuntu passendes deb-Paket. Ein RPM Paket für die 2500er Serie findet sich hier.

    Eine Anleitung zur Installation finden Sie hier. Ob dieser doch recht alte Drucker mit dem Treiber unter Ubuntu funktioniert kann, ich leider nicht sagen. Das müssen Sie ausprobieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    11:30, 18. Mai 2018
    Hallo Herr Kleemann, leider bin ich was es mit dem Drucker angeht immer noch nicht weiter. Jetzt hat mein Lebensgefährte den MFC-J480DW von brother gekauft der läuft bei ihm per WiFi also funk. Kann ich diesen auch mit meinem Laptop per Funk verbinden und wie geht dies, ist leider in dem kleinen Handbuch nicht wirklich beschrieben und schon garnicht für Linux. Ich bin Frührentnerin und brauche den Drucker für meine Fotos. Danke für die Hilfe.
    Angelika Oberst
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:44, 18. Mai 2018
    Hallo Frau Oberst,

    für den neuen Drucker müssen Sie natürlich auch einen neuen Druckertreiber installieren.

    Seit einiger Zeit bietet Brother ein Skript an, das alle zur Installation benötigten Schritte von selber übernimmt.

    • Als Erstes begibt man sich auf die englische Downloadseite von Brother und gibt in die Suche das Modell des Druckers ein. Aus den Suchergebnissen wählt man den richtigen Drucker aus. Als "OS Family" wählt man nun "Linux" und als "OS Version" wählt man "Linux (deb)" aus. Auf der folgenden Seite erhält man eine Übersicht der möglichen Downloads. Man lädt hier den "Linux-brprinter-installer" - Eintrag "Driver Install Tool" - herunter.
    • Öffnen Sie ein Terminalfenster mit [Strg]+[Alt]+[t]
    • Nun wechseln Sie jetzt in das Downloadverzeichnis und entpackt das Archiv:
    • cd ~/Downloads

      gunzip linux-brprinter-installer-*.*.*-*.gz

      die Sternchen werden durch das Terminal automatisch ersetzt

    Tipp: Einfach die Befehle einzeln markieren und mit [Strg]+[c] in die Zwischenablage kopieren. Dann ein Rechtsklick auf das Terminalfenster und Einfügen auswählen. So vermeiden Sie Schreibfehler.

    • Nun braucht man Sudo-Rechte und führt das Skript mit dem Modellnamen als Parameter aus:
    • sudo su

    • bash linux-brprinter-installer-*.*.*-* DCP-J315W
    • Hier gehört die Bezeichnung Ihres Modells hin.
    • Die darauf folgenden Abfragen zur Lizenz müssen mit einem "y" bestätigt werden, um mit der Installation fortzufahren. Auch die Frage
    • Will you specify the Device URI? [Y/n]
      wird mit einem "y" beantwortet.
    • Daraufhin wird einem eine Liste mit verfügbaren "Druckeranschlüssen" präsentiert. Hier wählt man folgende Option:
    • 14 (A): Auto. (dnssd://Brother%20DCP-J315W._pdl-datastream._tcp.local/)
    • Dies kann bei Ihnen etwas anders lauten, ich habe ja nicht Ihren Drucker zur Verfügung und passe hier die Anleitung an.
    • Daraufhin kann man - wenn man möchte - eine Testseite drucken. Das sollte jetzt eigentlich bereits funktionieren. Der Drucker sollte jetzt fertig installiert sein.
    • Zu guter Letzt sollte man die Sudo-Umgebung noch mit einem
    • exit

      verlassen, oder das Terminalfenster einfach schließen.

    Tipp: Sollte der Drucker per Netzwerk angeschlossen sein, so kann es je nach Modell dazu führen, das die Installation nicht funktioniert. In diesem Fall schließen Sie während der Installation den Drucker per USB Kabel an den Rechner an.

    Darauf folgen wieder mehrere Lizenzabfragen - jetzt geht es an die Installation des Scanners. An dieser Stelle benötigt man die IP-Adresse des Druckers, falls Sie den Drucker nicht per USB-Kabel an den Rechner angeschlossen haben. Es empfiehlt sich daher, dem Drucker im Netzwerk eine feste IP-Adresse zugeteilt zu haben. Diese gibt man nun ein.
    Damit ist die Installation abgeschlossen und sowohl Drucker als auch Scanner sollten jetzt funktionstüchtig sein.
    Zu guter Letzt sollte man die Sudo-Umgebung noch mit einem
    exit
    verlassen, oder das Terminalfenster einfach schließen.

    Sollten Sie Probleme mit der Anleitung haben, schreiben Sie mir, ich kann dies nicht mit Ihrem Drucker testen, da mit Ihr Gerät nicht zur Verfügung steht. Schreiben Sie dann bitte auch was Sie gemacht haben und wo es genau Probleme gab, am Besten mit Fehlermeldungen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    08:54, 19. Mai 2018
    Leider funktioniert das mit der englischen Download Seite nicht. wenn ich meinen Drucker eingebe bringt mir es einen Text den ich nicht lesen kann. kann leider kein engl
    und da ich dachte mein CD/DVD Laufwerk würde funktionieren habe ich die CD eingelegt aber diese wird nicht gelesen da ist alles beim alten und wenn ich sie über den Starter öffne und unter "Start exe" starten will bringt er mir eine Fehlermeldung

    (Ups! Es gab ein Problem beim Ausführen dieser Software. Das Programm kann nicht gefunden werden)

    Was kann man machen, damit ich endlich an meinen Drucker komme. Ich kann und will mir nicht noch einen kaufen.
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    09:02, 19. Mai 2018
    ich verstehe auch nicht warum meine DVD gestern lief und ich diese anschauen konnte und die CD von meinem Drucker nicht gelesen wird. Die DVD lief über VLC Media-Player aber das Laufwerk vom Rechner muss doch erst mal die CD/DVD erkennen oder nicht bevor es überhaupt weiter geht... ob mit VLC wenn man eine DVD anschauen möchte oder wenn man eine neue Software für einen Drucker aufspielt?!
    Gruß A.Oberst
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    09:48, 19. Mai 2018
    Vielleicht stimmt ja in meinem System etwas nicht?! Wenn ich mit F2 in BIOS gehe und dann auf Boot und unter Boot Option Priorities dann steht da:

    - Boot Option # 1 [ubuntu (PO: HGST HT...]
    - Boot Option # 2 [ubuntu (PO: HGST HT...]
    - Boot Option # 3 [UEFI OS (PO: HGST H...]

    aber das CD/DVD fehlt was sonst auch unter Windows 10 zumindest zusehen war und mit den Pfeiltasten konnte ich es von der unteren Position nach oben holen, so dass es an erster Stelle stand. Kann es damit zusammen hängen????

    Gruß A. Oberst
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    13:23, 19. Mai 2018
    Hallo Frau Oberst,

    ich versuche Ihren Texten zu folgen, habe aber Probleme mit dem Zusammenhang.
    Sie schrieben z.B., dass Sie eine CD eingelegt haben und unter Ubuntu ein Programm namens "start exe" ausführen wollten. Ich nehme mal an, dass "start exe" ein Tippfehler war und das Programm start.exe heißt. Ein solcher Dateiname deutet auf ein Programm hin, das für Windows geschrieben wurde. Das kann ohne weiteres nicht unter Linux laufen.

    Eine CD wird vom BIOS nur dann zum Booten angeboten, wenn darauf ein Betriebssystem vorhanden ist. Aus Ihrer abgekürzten Meldung ist nicht ersichtlich, was der Unterschied zwischen Option 1 und 2 ist. HGST ist die Abkürzung für den Namen eines Herstellers von Platten. Mehr kann man aus der Meldung nicht schließen.

    Zur Download-Seite von Brother:
    Das Suchfeld funktioniert zur Zeit nicht. Daher müssen Sie sich durckklicken ober Modellart, -reihe usw. Dann landen Sie bei
    http://support.brother.com/g/b/downloadtop.aspx?c=eu_ot&lang=en&prod=mfcj480dw_us_eu_as
    Voreingestellt ist Linux, wenn Sie dieses Betriebssystem zum Download verwenden. Ubuntu benötigt die deb-Variante, also dieses wählen und dann SEARCH anklicken.
    Im folgenden Fenster klicken Sie auf den ersten angebotenen Link. Im folgenden Fenster können Sie dann zwischen englischer Sprache in westlicher und in chinesischer Schrift wählen. Das bezieht sich auf die Lizenzvereinbarung im folgenden Fester. Also englisch anklicken und auf der folgenden Seite die Lizenzvereinbarung bestätigen. Dann sollte der Download beginnen. Alles Weitere hat oben Herr Kleemann beschrieben.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    18:35, 22. Mai 2018
    Hallo Ihr lieben geduldigen Mitarbeiter von CW ! ;)

    Jetzt habe ich alles so gemacht wie geschrieben und nichts geht. Habe den / die Downloads gemacht , dann das mit dem Terminal usw. der Rechner hat mir ja alles vorgegeben aber es läuft nicht. Habe nach dem soweit alles fertig war einen Neustart gemacht und es wird mir der Drucker angezeigt, aber er druckt in keiner Weiße. Ich wollte ich per WIFI installieren.

    Ich bitte euch könnt Ihr mir nicht einfach die Daten zum eingeben für das Terminal besorgen, der Drucker heißt: MFC-J480DW ich finde nicht den passenden Treiber. Das was ich herunter geladen habe geht nicht, wie schon erwähnt. Ich brauch aber diesen Drucker. Da ich zu meiner kl. Rente noch etwas dazu verdienen möchte.
    Gruß A. Oberst
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    22:24, 22. Mai 2018
    Hallo Frau Oberst,

    vorab. Leider bin ich ganz schlecht im Hellsehen, daher weiß ich nicht, welche Datei Sie z.B. herunter geladen, was Sie eingetippt haben und welche Meldungen es darauf gab. Entsprechend der Meldungen müssen Sie dann weiter verfahren.

    Eine genaue Anleitung hat Ihnen Herr Kleemann am 18. Mai um 15:44 geschrieben, wie Sie oben nachlesen können.

    Hinweis: Wenn das Betriebssystem ein Gerät erkennt, heißt das noch lange nicht, dass dafür ein Treiber installiert ist und schon gar nicht, dass es fehlerfrei läuft.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:20, 24. Mai 2018
    Hallo Frau Oberst,

    die Installation für den Drucker müssen Sie wie in der Anleitung beschrieben durchführen. ob dies geklappt hat kann ich nicht sagen, Sie sehen Fehlermeldungen bei Problemen. Einen anderen Treiber hat der Hersteller nicht.

    Nun haben Sie ein zweites Problem, der Drucker ist nicht direkt angeschlossen, sondern per Netzwerk. Anders als unter Windows hat der Hersteller in seiner Treiberinstallation nicht die Möglichkeit eingebaut das der Drucker automatisch gefunden wird.

    Es ist sinnvoll, die Installation des Treibers durchzuführen, während der Drucker per USB kabel angeschlossen ist. So können Sie direkt sehen ob alles funktioniert. Im zweiten Schritt fügen Sie dann über die Systemeinstellungen einen zweiten Drucker hinzu, hier wählen Sie Netzwerkdrucker. Es werden alle Geräte aufgelistet, die sich im Netzwerk befinden und als Drucker melden, der vorher installierte Treiber wird dann auch hier verwendet.

    Wichtig ist, das der Drucke immer die gleiche IP Adresse hat. Entweder Sie weisen ihm über die Eingabe direkt am Drucker eine feste IP zu oder Sie reservieren in Ihrem Router die IP, die der Drucker automatisch per DHCP erhalten hat. Wie das geht steht im Handbuch des Routers bzw. im ersten Fall des Druckers.

    Die Problematik mit der IP-Adresse ist unter Windows nicht anders, nur das hier die meisten Treiber auch mit wechselnden IPs auskommen und die Hardwareadresse heranziehen.. Dies funktioniert aber nur wenn der Druckerhersteller dies in seinem Treiber vorsieht, was unter Linux allenfalls HP macht.

    Für Sie kann ich da leider nichts machen, Sie müssen dies mit der Anleitung hinbekommen. Ich kann nur wie hier ergänzende Informationen schreiben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »