Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

horstb
VIP
horstb
offline
Sehr geehrte Damen und Herren,

der Schlusstermin für Windows7, zwingt mich, meinen LENOVO-Laptop künftig ohne Internet zu nutzen. Als Ersatz habe ich mir einen gebrauchten MEDION-Desktop-Rechner angeschafft auf welchem Windows10 und Ubuntu-Linux installiert sind. Dies deshalb, weil ich bisher keine Entscheidung für eines der beiden Betriebssysteme treffen konnte. Momentan beschäftige ich mich mit der Windows10-Hälfte des Rechners. Gefühlt geht dort alles langsamer als auf meinem Windows7-Laptop.Der "interne Speicher" beider Rechner ist gleich groß. Wenn ich allerdings die Systemdaten (siehe Anlagen) vergleiche, scheint der Laptop die Ressourcen besser zu nutzen. Kann ich da unter Windows10 etwas optimieren?

Liegts vielleicht am Benutzernamen? Auf dem Desktop war der Login-Name, das Benutzerverzeichnis und der Benutzername ursprünglich einheitlich als "h-bau" angelegt. Den Login-Namen änderte ich später auf "Der alles darf". Mit Ihrer Hilfe dann später auch den Benutzerverzeichnisnamen. Heute war ich selbst erstaunt, dass in dem Systemdatenausdruck noch der ursprüngliche Benutzername "h-bau" auftaucht. Das muss ich wahrscheinlich auch noch irgendwie in Ordnung bringen, damit das System rund läuft?

Für Ihre hilfreichen Tipps danke im Voraus.

Freundliche Grüße

Horst Baumann
Geschrieben in: Windows 10 13:00, 12. Dezember 2019
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    10:59, 13. Dezember 2019
    Hallo Herr Baumann,

    an Ihrem Benutzernamen oder der Benennung von 1-2 Ordnern liegt es mit Sicherheit nicht, dass sich Ihr Windows-10-Rechnung "langsam anfühlt". Solche Angaben verarbeitet das System innerhalb von Mikrosekunden, bevor es dann auf Ihre Daten zugreift.

    Wichtigere Faktoren sind:

    - Gibt es Programme, die mit Windows 10 starten und die eventuell Ressourcen beanspruchen?
    - Wie schnell ist die Festplatte, die im Desktop-Rechner eingebaut ist? Falls Sie zum Beispiel im Laptop eine SSD-Platte verwenden und im Desktop eine mechanische Festplatte, dürfte das einen spürbaren Unterschied ausmachen.
    - Sind auf dem Windows-10-Rechner die korrekten Hardware-Treiber installiert? Wenn Sie dort für die zentralen Systemkomponenten nur die von Microsoft gelieferten "generischen" Treiber installiert haben, läuft der Rechner mit angezogener Handbremse.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    horstb
    VIP
    horstb
    offline
    13:36, 22. Dezember 2019
    Hallo Herr Koch,

    danke für Ihre Hinweise. Eine SSD-Platte ist nach meinen Erkenntnissen in keinem der beiden Rechner. Folgendes konnte ich über die Festplatten herausfinden:

    Laptop:
    320 GB: WDC WD3200BEKT-08PVMT 1 ATA Device

    Desktop:
    1 TB: Seagate Desktop HDD 1 TB; ST1000DM003

    Zu den beiden Festplatten füge ich Ausdrucke der Datenträgerverwaltung bei. Bei der Windows10-Festplatte wird ein größerer Bereich (430 GB) ohne Laufwerksbuchstaben angezeigt. Ich denke, das ist der Bereich in welchem sich Ubuntu tummelt.

    Windows 10 habe ich vor einigen Monaten ganz normal installiert. Außer den Virenschutz- und Malwareschutzprogrammen "Avast", "Spybot" und "Malwarebytes" habe ich nur Programme installiert, die explizit gestartet werden müssen. Ob Windows10 von sich aus da irgendwelche bremsenden Prozesse aktiviert weiß ich leider nicht.

    Der jetzige Windows10-/Ubuntu-Linux-Rechner war früher mit Windows7 bestückt. Durch die Installation der beiden Betriebssysteme blieb aber vom alten Platteninhalt nichts mehr übrig. Der Drucker (HP) ist das einzige Gerät, bei welchem ich mit dem Hardware-Treiber zu tun hatte. Bei der Festplatte war ich nicht aktiv. Wie kann ich überprüfen, ob Windows10 einen fehlerhaften Hardware-Treiber für die Festplatte gegriffen hat und das ggf. korrigieren? Die Handbremse sollte ich ja irgendwie öffnen.

    Danke schon mal für Ihre hilfreichen Tipps.

    Freundliche Grüße

    Horst Baumann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    13:45, 22. Dezember 2019
    Hallo Herr Baumann,

    ein fehlerhafter Treiber für die Platte ist ausgeschlossen, es sei denn, Sie hätten mit einem automagischen Treibersuchprogramm oder Windows Optimierungsprogramm einige Treiber ersetzt.

    Ich habe den Verdacht, dass sich Ihre Sicherheitsprogramme nicht vertragen. Daher bitte mal die Programme von Malwarebytes und Avast und Spybot deinstallieren. Falls diese Programme Änderungen am System gemacht haben, bitte die Änderungen vor dem Deinstallieren rückgängig machen.

    Angst vor Schädlingen brauchen Sie nicht zu haben, weil der Windows Defender automatisch aktiv wird, wenn kein Antivirenprogramm aktiv ist.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »