Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Guten Tag Herr Kleemann
Wie von Ihnen empfohlen dieses Problem mit Rhythmbox als neues Thema.
Auch mit der Ubuntu-Linux Version 16.10 (wie vorher mit Version 16:04) findet Rhythmbox die im Musikordner bereitgestellte Musik nicht. Alle ausprobierten Kommunikationsfenster enden bei mir mit "Schweigen" und Untätigkeit von Rhythmbox. Der einfachere Playere Audacious hingegen findet die Musik im Musikordner und kann sie problemlos abspielen. Habe alles versucht wie in der Einführung in Ubuntu Linux Kapitel 1 / Punkt 6 ab Seite 19 beschrieben - Rhythmbox bleibt stumm, hilft mir aber auch nicht weiter mit einer Meldung - lässt mich schlicht hängen. Auch die Hilfe im Rhythmbox selbst hilft nichts.
freundliche Grüsse
Geschrieben in: Freeware 15:08, 27. März 2017
Beitrag teilen:
Antworten (5)
  • Akzeptierte Antwort

    16:40, 27. März 2017
    Hallo Herr Käser,

    ich denke ich habe das Problem gefunden, das aber kein Problem ist.

    Audacio nimmt einfach den Inhalt der Verzeichnisse und spielt auf Verzeichnisebene die einzelnen Dateien ab.

    Rythmbox liest alle als Musik eingebundnen Verzeichnisse in eine Datenbank ein und verwaltet sie dort, samt CD Cover, erweiterten Tags usw. Dies ist der Vorteil von Rythmbox. Diese Datenbank muss beim ersten Start natürlich aufgebaut werden, sprich Sie müssen einmal warten bis alles eingelesen ist. haben Sie sehr viele Stücke dauert das auch ein wenig. Dafür hat man später einen wesentlich besseren Zugriff auf einzelne Stücke.

    In Ihrem ersten Bild sehen Sie im Fenster unten am Rand den Eintrag Titel werdend er Datenbank hinzugefügt, ist dies abgeschlossen sollte Rythmbox funktionieren. Schließen Sie das Programm bevor der Vorgang beendet wurde, startet er beim nächsten Start des Programms von vorne, bis Sie einmal lange genug gewartet haben und die Datenbank aufgebaut ist.

    Also noch mal das eine ist ein einfacher Player, das andere ein Verwaltungsprogramm, natürlich mit Player.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    23:35, 27. März 2017
    Guten Tag Herr Kleemann
    Ich habe oft mehr als 30 Minuten gewartet, was für knapp 40 Titel wohl ausreichend sein müsste. Aber ich denke Rhythmbox hat Mühe mit m4a-Musikdateien, welche meine beiden Tablets und mein Smartphone locker in mp3 konvertieren, bevor sie sie in ihre Bibliotheken aufnehmen. In der angehängten Datei sehen Sie, was ich alles versucht habe. Ich habe auch gelesen, dass Rhythmbox schon bei früheren Versionen von Ubuntu-Linux Probleme gemacht haben, obwohl es gemäss Wikipedia bereits 2001, etwa gleichzeitig mit iTunes entwickelt wurde. Was für Alternativen gibt es für Ubuntu-Linux, die gleichwertig sind wie iTunes oder eben der Windows-Mediaplayer?
    Freundliche Grüsse, Jürg Käser
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:32, 29. März 2017
    Hallo Herr Käser,

    haben Sie die Eingeschränkten Extras für Ubuntu installiert? Diese bringen einige unfreie Codecs mit, es kann sein das Sie daher Probleme haben.
    Also einmal im terminal dies eingeben:
    sudo apt-get install ubuntu-restricted-extras

    Oder nur für die Codecs die auch m4a betreffen:
    sudo apt-get install gstreamer0.10-plugins-bad-multiverse

    Ich installiere immer direkt die eingeschränkten Extras, daher fällt mir dies normalerweise nicht auf und ich berücksichtige es bei der Problemlösung leider nicht.automatisch.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:23, 16. April 2017
    Guten Tag Herr Kleeman
    Habe mich in den letzten 2 Wochen mehr um den Garten kümmern müssen, war erfolgreicher. Habe die erste Ihrer Empfehlungen durchgeführt, ohne Ergebnis für die Funktion von Rhythmbox. Dann habe ich die 2. Empfehlung durchgeführt. Dieses Mal endete der Versuch mit einer längeren Erklärung und Mitteilung, ich müsse irgendeine Microsoft-Linzenz akzeptieren, aber ich fand nirgends eine Eingabemöglichkeit, das geforderte <ok> zu geben. Also brach ich die Übung ab. Dann wollte ich Ubuntu 16.10 neu insallieren, also so dass mein "Homeordner" nicht überschrieben wird, weil ich die Festplatte ja gemäss den Tipps für Fortgeschrittene entsprechend partitioniert hatte. Doch dann kam die Meldung:"The partition table format in use on your disk normally requires you to create a seperate partition for boot loader code. This partition should be marked for use as an EFI boot partion and should be at least 35 MB in size (was ich ja gemacht hatte, sogar mit einer Grösse von 298 MB!). Note that this is not the same as a partion mounted on Iboot ....." Es könne eventuell aber doch funktionieren. Tat es aber nicht, weil plötzlich wieder eine Meldung / Erklärung kam, wo ich wiederum eine Microsoft-Lizenz hätte akzeptieren müssen, aber keine Möglichkeit bekam, sie zu akzeptieren. So habe ich denn nochmals ganz von vorne begonnen: Ubuntu 16.10 nochmals ab usb-Stick installiert mit Partitionierung gemäss Tipps für Fortgeschrittene - und oh Wunder Rhythmbox funktioniert, selbst mit dem vom Windows-Mediaplayer bevorzugten Musikformat m4a. Rhythmbox fragt nicht einmal, ob er es konvertieren soll (wie es meine Samsung-Tablets tun oder gar auch das Lumia-smartphone mit Windowsoberfläche!?). So betrachte ich das Rhythmboxproblem auf unerklärliche Weise als gelöst.
    Ich hoffe nun nur, dass ich, wenn ich das Ubuntu 17.04 ab usb installieren will, nicht wieder alles neu partitionieren muss, weil die bereits angelegt EFI-boot partition wieder nicht gefunden wird.
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:27, 18. April 2017
    Hallo Herr Käser,

    freut mich, das es nun funktioniert wie es sollte. Da ist also vorher irgendetwas bei der Installation schief gelaufen, solche Fehler sind immer schwer zu finden und noch schwerer zu beheben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »