Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

tuxo
VIP
tuxo
offline
Guten Abend !

Durch was unterscheiden sich folgende Datensicherungsprogramme in der Funktion ?

Déjà Dup, Back in Time, Back in Time (root) und Areca !

Welches Programm sichert nur die Benutzerdaten und welches die Daten komplett mit Betriebssystem?

Wenn ein System ganz neu aufgesetzt wurde, wegen Fehler im Betriebssystem z.B. Abstürze etc. Welche Datensicherung vom welchem Programm verwenden?

Fallbeispiel:

Theoretisch habe ich von den obengenannten Programmen jeweils eine
Datensicherung erstellt!

Welches Programm wird empfohlen ?

Mit freundlichen Grüßen
Geschrieben in: Datensicherung 18:57, 07. Dezember 2019
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

tuxo
VIP
tuxo
offline
19:20, 08. Dezember 2019
Guten Abend Herr Kleemann,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung meiner Anfrage.

Mit freundlichen Grüßen
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    16:03, 08. Dezember 2019
    Hallo tuxo,

    man muss unterscheiden zwischen einen Datenbackup, das nur die wichtigen Dateien sichert und einem Vollbackup, das auch das ganze System sichert.

    Clonezilla macht ein komplettes Backup,weshalb dies auch nicht aus dem laufenden System geht, sondern von einem Bootmedium durchgeführt wird. Ein solches Backup ist dazu da, auch das komplette System bei einem Fehler wieder zurückzuspielen, auf einzelne Dateien kann man nicht zugreifen.

    Die drei Programme Déjà Dup, Back in Time und Areca sind zum sichern der Datein da. Diese können dann auch einfach in neu aufgesetzte Linuxsysteme eingespielt werden, auch ist der Zugriff auf einzelne Dateien möglich.
    Von Déjà Dup rate ich eher ab, es verursacht immer weider Probleme.
    Back in Time ist genauso einfach aufgebaut und läuft problemlos, die Variante Back in Time (root) kann zudem Systemverzeichnisse sichern, wovon ich aber eher abrate. Sinnvoll ist diese Variante, wenn mehrere Nutzer im System vorhanden sind, sich aber nur einer um die Datesicherung kümmert, der kann durch die rooot-Rechte dann die Homeverzeichnisse aller Nutzer sichern.
    Areca ist deutlich komplexer und kann mehr, ob Sie diese Funktionen benötigen oder mit back in Time auskommen, müssen Sie entscheiden.

    Auf jeden Fall sollten Sie sich für ein Programm entscheiden und dann nur dieses verwenden. 3 Sicherungen von drei unterschiedlichen Programmen, machen wenig Sinn, da der Inhalt ja bei allen gleich sein sollte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »