Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

eldora
VIP
eldora
offline
Neben Ubuntu befindet sich bei mir eine Windowsanwendung auf dem Rechner.

Wenn in einer Sitzung mehrere Benutzer sind (so z. B. Admin und dieser gleichzeitig als User mit eingeschränkten Rechten; oder Admin und anderer User), dann werden Thunderbird-Dateien (speziell E-mail Adressverzeichnis, empfangene und gesendete E-mails) getrennt gespeichert.
Besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Speicherung bzw. Zugriff auf diese Daten unter Ubuntu ggf. auch extern (im Windowsbereich, auf USB-Datenträger)?

Können unter Ubuntu gemeinsame Dateien als Speicher genutzt werden; wie erfolgt dann die Zugriffsberechtigung (was muss gemacht werden)?

Wenn für ein Benutzer die Zugriffsberechtigung auf externe Daten (im Windowsbereich, auf USB-Platte) erfolgte, dann ist bei Benutzerwechsel in der gleichen Sitzung dieser Benutzer nicht mehr berechtigt darauf zuzugreifen; eine weitere Berechtigung wird von Ubuntu verhindert.
Bei USB-Platten muss so z. B. die USB-Verbindung getrennt und erneut wieder hergestellt werden (Kabel entfernen und neu verbinden); dann erfolgte automatisch die Berechtigung.
Gibt es hierfür einfachere Lösungen?

Kann ein Admin auf persönliche Dateien anderer User zugreifen?

Freundliche Grüße
Geschrieben in: Linux 19:31, 06. Januar 2016
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:19, 07. Januar 2016
    Hallo eldora,

    es gibt unter Ubuntu drei verschiedene Benutzer:

    1. der bei Installation zuerst angelegte Benutzer hat das Recht, mittels des Kommandos sudo erhöhte Rechte zu bekommen, um Änderungen am System und an fremden Dateien zu machen. Auch in der grafischen Oberfläche gibt es die Möglichkeit, mit erhöhten Rechten zu arbeiten.
    2. alle danach angelegten Benutzer haben nicht das Recht, sudo verwenden zu dürfen. Diese können aber nachträglich vom ersten Benutzer in die sudo-Liste eingetragen werden und können damit sudo verwenden.
    3. der User root ist vorinstalliert und hat die höchsten Rechte.

    Es gibt in den Standard-Dateisystemen von Linux Zugriffsrechte auf Dateien und Verzeichnisse, die in drei verschiedenen Abstufungen einsortiert sind.
    1. Der Eigentümer einer Datei und Benutzer, die sich mit sudo erhöhte Rechte gegeben haben, können mit einer Datei alles machen (Lesen, Schreiben, Fortschreiben, Ausführen eines Programms). Löschen gehört nicht dazu: dies gehört zum Schreibrecht im darüber liegenden Verzeichnis!
    2. Mitglieder einer Gruppe von Benutzern können Dateien anderer nur Lesen, es sei denn, der Eigentümer vergibt der Gruppe weiter reichende Rechte.
    3. Sonstige Nutzer des Systems können andere Dateien weder lesen noch mehr damit machen, es sei denn, der Eigentümer vergibt den sonstigen Benutzern weiter reichende Rechte.

    Daraus folgt, dass theoretisch Sie mehreren Benutzern des Systems Rechte zur gemeinsamen Nutzung von E-Mail-Dateien usw. eintragen können. Da diese Dateien üblicherweise im Datenbereich eines Nutzers liegen, müssen andere Nutzer über symbolische Links darauf zugreifen und die Rechte müssen geeignet gesetzt sein, z.B. Lesen+Schreiben für die Gruppe.

    Ich bezweifele aber, dass ein Programm wie Thunderbird von zwei verschiedenen Benutzern gleichzeitig auf die gleichen Dateien schreibend zugreifen kann, wenn die Mailbox lokal auf dem Rechner liegt. Wenn imap als Protokoll verwendet wird, ist die Gefahr gering, dass Daten kreuzweise überschrieben werden, weil dann der Mail-Server aufpasst.

    Im Gegensatz zu Windows kann unter Linux ein Benutzer mit Admin-Rechten bei den Standard-Dateisystemen von Linux und Windows alle Dateien aller Benutzer und des Systems lesen und ändern, einschließlich löschen. Aus diesem Grund wurde Benutzer namens root in Ubuntu versteckt. Und wer bei sudo das Passwort eingeben darf, sollte wissen, was er tut.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    eldora
    VIP
    eldora
    offline
    21:24, 07. Januar 2016
    Ich weiß nicht, wie man auf eine noch nicht vollständige Antwort von Ihnen nochmals nachfragen kann!
    Was muss dafür wo eingegeben / angewählt / ausgelöst werden?

    Deshalb habe ich versucht, um eine zusätzliche Antwort zu erhalten, eine Antwort an die von Ihnen gegebene Antwort anzuhängen und eine weitere Frage separat eingestellt. Bitte lesen Sie mal dort nach!

    Meine Fragen zu

    Firefox und Thunderbird sowie
    Dateizugriff - gemeinsamer Speicherzugriff

    sind leider nicht vollständig beantwortet worden!
    Bei der letzten Frage ist nur die allgemeine Aussage zu Linux-Berechtigungen dargestellt worden (dies ist aber im Prinzip nach bekannt).
    Was fehlt sind Einzelheiten, welche Schritte zu machen sind um dies auch anzuwenden!

    Deshalb nochmals als Hauptproblem:

    a) Wie findet man den Speicherplatz der Thunderbirddateien
    - welchen Namen haben diese
    - insbesondere E-mail Adressbuch (E-mail Adressen)
    - gesendete und empfangene E-mails?

    b) Wie kann konkret von mehreren Nutzern (nacheinander - so bei Neuanwahl der Sitzung oder auch nach Benutzerwechsel in der gleichen Sitzung) hierauf zugegriffen werden?

    c) Was muss man dafür mit welchen Einzelschritten machen?

    d) Wie werden Zugriffsrechte eingerichtet? Wer muss was anwählen bzw. mit welchen Schritten wie - was anwählen, eingeben, einstellen?

    e) Welche Lösung ist für die Nutzung externer Daten - hier Windowsbereich, externe USB-Festplatte möglich (siehe hierzu meine Fragen zu Dateizugriff - gemeinsamer Speicherzugriff)?

    f) Wie erreicht man den "Alleskönner" root?

    g) Wie wird die noch leere Firefox Lesezeichenzeile gefüllt?

    Windows ist in der Handhabung wahrscheinlich doch einfacher ?!
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:15, 08. Januar 2016
    Hallo eldora,

    ich kann verstehen wenn man ungeduldig ist, nur können wir nicht hexen und Sie sollten entsprechende Fragen und Erklärungen ernst nehmen. Noha hat einiges zur Problematik geschrieben, Benutzer bestehen aus bestimmten Gründen und ein Mailprogramm sollte einem Nutzer zugeordnet sein.

    Bitte antworten Sie unterhalb des Themas und erstellen Sie nicht immer ein neues, wenn es um die gleichen Fragen geht. Dies ist sehr unübersichtlich.

    Ich versuche jetzt einmal alles zu beantworten.

    Thunderbird ist wie der Firefox grundsätzlich unter Windows und Linux gleich. Thunderbird verwendet Profilverzeichnisse in denen alles hinterlegt ist, diese sind unter Windows und Linux und können einfach kopiert oder gar gemeinsam genutzt werden. Wo diese stehen und wie man bestehende in den Thunderbird einbindet ist hier ausführlich beschrieben.

    Dieses Verhalten bietet gleich die Lösung an: Verwenden Sie den Profiilordner von Windows auf der Windowspartition und binden Sie diesen in der Thunderbirds der Linuxnutzer ein. Dies ist einfacher und sicherlich sinnvoller als mit symbolischen Links im Homeverzeichnis zu arbeiten, wie noha es vorgeschlagen hat.

    Wie Sie vorgehen ist in obigen Artikel genau beschrieben.

    Dies zu Ihren Fragen a, b, c. d hat sich damit erübrigt und g habe ich in Ihrer anderen Frage beantwortet.

    e verstehe ich jetzt nicht. Die Windowspartition ist eingebunden und sollte angezeigt werden. Externe Datenträger werden in der Regel auch sofort eingehängt. Die Unterscheide zwischen den verschiedenen Linuxnutzern hat noha beantwortet.

    zu f: Den Nutzer root erreichen Sie nicht, dieser ist unter Linux bewusste deaktiviert. Stattdessen kann der Standardnutzer und alle in die Gruppe sudo eingetragenen Nutzer mit Hilfe des sudo Befehls andere Befehle und Programme mit root-Rechten ausführen. das ganz System ist darauf ausgelegt und deshalb werden Sie öfter aufgefordert ihr Passwort einzugeben, wenn Sie systemrelevante Dinge machen wollen, dann wird der befehl/das Programm mit Hilfe von sudo ausgeführt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »