Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

nicky
VIP
nicky
offline
Guten Tag, nach update der Antivirsoftware von Avira habe ich den Laptop ausschalten wollen. Es erschien eine Nachricht (sinngemäß): Ein anderer Benutzer arbeitet auf diesem PC. Bitte nicht ausschalten, sonst gehe Daten verloren<. Da ich keinem anderem Benutzer Zugang zu meinem Gerät gegeben habe, habe ich verunsichert den Laptop sofort brutal mit power off gestoppt. Nach Wiedereinschalten sagte mir.>Dateisystem C: wird überprüft, Datenträger auf Konsistenz, CHKDSK überprüft........Typ des Dateisystemes ist NTFS, Volumbezeichnung BOOT<. Beim nächsten Neustart bootet der Laptop korrekt und alles schien ok.
Ich frage mich nun, was das zu bedeuten hatte und ob wirklich alles ok ist. Können Sie mir diesen Vorgang erklären?
Danke und mfg G.Umbach=nicky
Geschrieben in: Windows XP 21:32, 05. November 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

12:31, 07. November 2016
Hallo Nicky,

eine solche Meldung bedeutet normalerweise, dass noch eine Datei per Netzwerk auf Ihrem PC geöffnet ist. In der Regel ist das der Fall, wenn Sie im Heimnetzwerk eine Datei-/Ordnerfreigabe eingerichtet haben und von einem anderen Computer aus eine Datei auf Ihrem PC bearbeitet wurde. Sofern Sie selbst keine solche Freigabe eingerichtet haben, kann es sich bei der Meldung tatsächlich um den Nebeneffekt eines Schadprogramms handeln.

Allerdings kann es sich bei der Meldung auch um blinden Alarm handeln. Manche Programme arbeiten regulär mit einem "blinden" Benutzerkonto, von dem Sie bis jetzt vielleicht noch nichts bemerkt haben. Das gewaltsame Herunterfahren des PCs bei geöffnetem Programm hat dann die Fehlermeldung provoziert.

Klarheit schafft nur der Scan mit einer Notfall-DVD (siehe dazu auch https://club.computerwissen.de/qa/pka-trojaner#antworten-5019). Ist einmal ein Virus in Ihrem System aktiv, ist der "eingebaute" Virenscanner in der Regel wirkungslos dagegen, weil sich viele Schadprogramme vor deren Schutzmechanismen verstecken können.

Da Sie noch Windows XP verwenden, wird Ihnen die Beseitigung eines eventuell vorhandenen Schadprogramms jedoch nicht weiterhelfen.

XP wird schon seit mehr als zwei Jahren nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt und besitzt aus dem Grund eine Vielzahl nicht geschlossener Sicherheitslücken. Es besteht also ständig die Gefahr, beim Surfen im Internet erneut auf eine manipulierte Webseite zu stoßen, die Ihnen einen Trojaner o.Ä. unterschiebt.

Sie sollten deshalb dringend (!) auf ein moderneres Betriebssystem wie Windows 7 oder Windows 10 umsteigen und damit wieder in den Genuss regelmäßiger Sicherheitsupdates kommen.


Viele Grüße,

Martin Koch :)
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (0)
  • Es gibt noch keine Antwort zu diesem Thema
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »