Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

rhi
VIP
rhi
offline
Hallo,
Beim Test, ob ich auf Windows 10 für meinen Rechner geeignet ist, bekam ich die Meldung "CPU wird nicht unterstützt". Kann ich es trotzdem versuchen oder läuft dann gar nichts mehr.

Danke
Richard Hitzler
Geschrieben in: Windows 10 18:59, 17. April 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

noha
VIP
noha
online
16:30, 28. April 2020
Hallo Herr Hitzler,

im Ordner Windows.old sind alle Dateien aufbewahrt, damit Sie auf Windows 7 zurück können. Wenn Sie das nicht möchten, kann der Ordner weg.
ABER
Das können Sie nur mit dem in Windows vorhandenen Programm cleanmgr.exe machen, denn es besorgt sich erstens die dazu nötigen Rechte, wenn Sie das Programm als Administrator aufrufen und es müssen außer dem Löschen des Ordners noch andere Einstellungen geändert werden.
https://club.computerwissen.de/qa/tree-size-free#antworten-77032

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (18)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:51, 17. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    Windows 10 stellt verschieden hohe Ansprüche an den Rechner, abhängig von 32 oder 64 Bit. Wenn Sie mit der 64-Bit-Version getestet haben, kann es sein, dass die CPU dafür nicht geeignet ist. Die 32-Bit-Version von Windows 10 ist genügsamer, u.a. auf Kosten der Sicherheit.

    Da Sie nicht angeben, welchen Rechner mit welcher Art von Testprogramm untersucht wurde, kann ich hier nicht mehr schreiben. Einfacher wird es, wenn Sie Hersteller und Modell der CPU angeben.

    Außerdem können bestimmte Funktionen der CPU, die für ältere Versionen von Windows nicht genötigt wurden, im BIOS abgeschaltet sein. Die müssten dann aktiviert werden. Siehe https://support.bluestacks.com/hc/de/articles/115003174386-Wie-kann-ich-Virtualisierung-VT-auf-meinem-PC-aktivieren-

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    16:31, 18. April 2020
    erstmal danke,
    ich habe das im Computerwissen-Heft für Windows 10 Installation vorgeschlagene MSProgramm .../?LinkID=799445 verwendet. In einer seit dem Kauf nicht mehr geöffneten Schachtel habe ich ein User's Manual für Motherbord GA-Z77-DS3H bzw. GA-H77-DS3H von GIGABYTE gefunden. Und in den Untiefen des Systems habe ich erfahren, dass der Rechner ein 64 bit Typ ist.
    Meine Festplatte hat 2 Partitionen, C: für Betriebssystem und Programme, dabei sind 59 von 60 GB belegt. Die Partition D: mit allen Daten belegt erst 30 von 930 GB. Der Arbeitsspeicher hat 8 GB und der Prozessor Intel(R) Corel(TM) i5-5.350 GP ist mit 3.3 GHz getaktet.
    Ich wollte eigentlich nur auf Windows 10 updaten, weil es mir davor graut, alle Programme wieder zu installieren, könnte ich denn Partition C vergrößern, ohne neu zu formatieren? Und ist die CPU für Windows 10 geeignet?
    Bitte antworten Sie mir auf nicht allzu hohem technischen Level.
    HG Richard Hitzler
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:43, 18. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    die Mainboards sind von ca. 2012 und 2014. Beim Typ der CPU nehme ich einen Zahlendreher an. i5-3550 würde da passen.

    Bei der CPU sehe ich überhaupt kein Problem. Daher nehme ich an, dass die Meldung davon kommt, dass im UEFI die Virtualisierungsfunktionen der CPU abgeschaltet sind. Die muss man einschalten, was ohnehin bei jedem Betriebssystem sinnvoll ist.

    Problematisch ist der mangelnde Platz auf der Systempartition (C). Da werden 30 GB zusätzlich benötigt. Nun frage ich mich, was derzeit soviel Platz belegt. Windows 7 64 Bit kommt mit 16 GB aus. Womit sind dann 43 GB belegt?

    Sehr wahrscheinlich mit Sicherungsdateien von Windows Update und alten Dateien aller Benutzer und mit längst vergessenen Programmen. In jedem Fall sollte man mal das in Windows vorhandene Programm cleanmgr.exe als Administrator starten: https://club.computerwissen.de/qa/festplatte-c-wird-zu-klein#antworten-78979
    Wenn das noch nie gemacht wurde, kann das Programm durchaus eine Stunde dafür brauchen.

    Die Partition D muss verkleinert werden, allerdings am Anfang. Das ist mit Bordmitteln von Windows leider nicht zu schaffen. Wenn nur 30 GB an Daten vorhanden sind, ist eine Sicherung der Daten - was ohnehin notwendig ist - einfach zu erledigen. Zwei USB-Sticks à 60 GB reichen. Doppelte Sicherung und Kontrolle notwendig!

    Wichtig: Wenn Sie das Verzeichnis "Eigene Dateien" samt Inhalt auf D verschoben haben, muss dies zurück auf C gebracht werden. Sonst kann kein Upgrade auf W 10 gemacht werden.

    Danach mit der Dateiverwaltung von Windows die Partition D löschen, die Partition C um 50 GB vergrößern. Dann den Rest für die Datenpartiton einrichten, formatieren und den Laufwerksbuchstaben D setzen.

    Anschließend die Antivirensoftware deinstallieren und auf Windows 10 hochrüsten. Dabei wählen, dass Programme und Daten erhalten bleiben sollen.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    21:24, 20. April 2020
    Danke, Sie sind wirklich sehr hilfreich.
    Mit zusätzlicher Hilfe von chip.de bin zum ersten Mal ich in die Eingabeaufforderung eingetaucht und habe es geschafft, meine Partition D um 100 MB zu verkleinern. Die 100 MB sind jetzt nicht zugeordnet. In der Windows-Computerverwaltung kann ich diese Größe jetzt auch verändern. Aber es gelingt mir nicht, den freien Platz der Partition C zuzuweisen. Bei Rechtsklick auf SYSTEM(C:) ist im Menü die Option "Volume vergrößern..." hellgrau, also nicht verfügbar. In der Computerverwaltung werden die Partitionen auch gar nicht als solche angezeigt sondern als Datentrager 0 (der Größe nach ist das C:) und Datenträger 1 (D:) . Wie schiebe ich den freien Platz über diese Hürde?
    Gute Nacht
    Richard Hitzler
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    21:26, 20. April 2020
    Die Smileys oben entstehen erst beim Absenden aus Doppelpunkt und Klammer zu
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:08, 20. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    ich nehme an, es ist ein Tippfehler, wenn Sie 100 MB statt GB schreiben.
    Weniger gut ist, dass Sie überlesen hatten, dass ich schrieb, die Partition muss am Anfang verkleinert werden.

    Entweder, Sie machen das so, wie ich es beschrieben habe, oder Sie besorgen sich ein Programm wie gparted, das die Partition auch "vorne" verkleinern kann. Leider läuft gparted nicht unter Windows, sondern es kommt mit einem eigenen Betriebssystem: https://www.heise.de/download/product/gparted-35105

    Die Arbeit mit gparted ist aber ein heikler Vorgang, so dass die ganze Platte zu sichern ist. Andererseits:
    Da eine Platte jederzeit auch ohne Vorwarnung kaputt gehen kann, hat man ja sowieso eine Sicherung des Systems und aktuelle Sicherungen (Mehrzahl!) der Daten.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:19, 20. April 2020
    Alternative:
    Sie investieren in eine neue Platte, z.B. eine SSD mit 250 GB Platz und installieren darauf Windows 10. Dann können Sie die Platten kreuzweise sichern. Auf der bisherigen Platte D passt der Inhalt der ganzen SSD und die derzeit 30 GB von Daten auf D passen auch auf die SSD. Beispiel: https://www.alternate.de/Kingston/A400-240-GB-Solid-State-Drive/html/product/1351899

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    19:01, 21. April 2020
    Ich bin von Ihrem vorgeschlagenen Weg abgewichen, weil es mir nicht gelang, die Partition D: zu löschen. Wenn ich im Windows Explorer auf D: klicke, wird Ordner leer angezeigt, bei Rechtsklick aber keine Möglichkeit, D: zu löschen. Ich habe dann mal versucht, die Partition zu formatieren, das wurde mir verweigert mit dem Hinweis, ein Programm würde auf D: zugreifen. Wenn ich auf Eigenschaften klicke, werden immer noch 8 GB als belegt angezeigt.
    Wo liegt mein Fehler?
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    21:13, 21. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    der Datei Explorer kann keine Partition löschen. Dazu benötigen Sie die Plattenverwaltung von Windows. Das Programm heißt diskmgmt.msc, das Sie "Als Administrator" starten müssen.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    22:23, 21. April 2020
    Danke für Ihre Geduld, ich bin in der Datenträgerverwaltung angekommen. Bei Rechtsklick ist leider der Menüpunkt Volume löschen hellgrau. Davor bekam ich noch eine Meldung: "Auf diesem Datenträger befindet sich eine aktive Auslagerungsdatei". Wie bekomme ich diese noch herunter, sie ist unsichtbar..
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:10, 22. April 2020
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    14:21, 23. April 2020
    Danke, das hab ich hingekriegt. In der Datenträgerverwaltung ist oben nur noch SYSTEM (C: ) enthalten. Bei Rechtstklick darauf ist aber im Menü der Punkt " Volume erweitern..." hellgrau und deshalb nicht ausführbar.
    Unten in der Auflistung ist bei Datenträger 0 "System (C: ) 59.62 GB NTFS Fehlerfrei ( System ....)"eingetragen und bei Datenträger 1 steht: " 931,52 GB nicht zugeordnet" .Irgendwie scheint die alte Grenze trotzdem noch zu bestehen. Haben Sie auch dafür einen Tipp? Danke
    Richard Hitzler
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:32, 23. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    leider sorgen die Laufwerksbuchstaben von Windows für Verwirrung. Die Systempartition hat immer den Laufwerksbuchstaben C und liegt bei Ihrem Rechner auf Datenträger 0. Das heißt, diese Platte ist in der ersten Buchse auf dem Mainboard eingesteckt.

    Der Datenträger 1 ist die andere Platte, die an der zweiten Buchse auf dem Mainboard angeschlossen ist. Ohen Verrenkungen (dynamische Datenträger) können Sie nicht eine Partition durch eine auf einer anderen Platte erweitern.

    Wie die Aufteilung einer Platte mit mehreren Partitionen aussieht, können Sie im Beispiel im Anhang sehen.

    Bitte laden Sie mal ein Bild von der Datenträgerverwaltung Ihres Rechners hoch. Andernfalls werden viele Dinge hier geschrieben, die nicht zutreffen.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    16:58, 24. April 2020
    Hier kommt der Screenshot:
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    01:19, 25. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    Sie habe in der Tat zwei Platten. Auf der ersten Platte befindet sich das Betreibssystem, Laufwerksbuchstabe C und keine weiteren Partitionen. Es gibt auch keinen freien Platz mehr. Ich rate mal, es handelt sich um eine 60 GB große SSD.

    Möglichkeiten;
    1. Die Systemplatte gründlich aufräumen, um Platz zu schaffen. Details dazu schrieb ich schon.
    2. Eine größere Platte einbauen, dann Windows erneut aktivieren, anschließend auf Windows 10 umstellen
    3. Das vorhandene System auf die große, jetzt leere Platte kopieren, Windows erneut aktivieren, anschließend auf Windows 10 umstellen, entrümpeln und auf die alte Systemplatte zurück kopieren. Dabei beachten, dass ein laufendes Windows sich nicht selbst kopieren kann.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    22:36, 26. April 2020
    Ich versuche gerade die Partition C: aufzuräumen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Ordner "Windows" 38 GB groß ist. In diesem Ordner fällt besonders der Ordner winsxs auf, der 18 GB groß ist. Da sind tausende Ordner amd64_...., msil_...,wow64_... und x86_... drin. Kann ich da irgendwo mit rauswerfen anfangen?
    Die Aufräumfunktion habe ich immer wieder laufen lassen, aber ich habe erst 8 GB freigeschaufelt. Wieder DAnke

    Richard Hitzler
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:56, 27. April 2020
    Hallo Herr Hitzler,

    der Ordner C:\Windows enthält das Betriebssystem, dort ist Löschen jeglicher Dateien vollkommen tabu – mal abgesehen davon, dass Sie Windows selbst daran hindern würde.

    Dort nach überflüssigen Dateien zu suchen ist in etwa so, als ob Sie zum Gewicht sparen im Motorraum Ihres Autos Teile ausbauen - man schaut stattdessen im Kofferraum nach.

    In Bezug auf Ihr Windows bedeutet das:

    - Löschen Sie in Ihren persönlichen Ordnern (Desktop, Bilder, Dokumente, Videos, Musik) die Dateien, die Sie nicht mehr benötigen. Insbesondere Videos nehmen eine Menge Speicherplatz weg. Falls Sie die Dateien nicht verlieren wollen, kopieren Sie sie vorher auf eine externe Festplatte.

    - Deinstallieren Sie alle Programme, die Sie nicht mehr benötigen. Meistens kommt man im Alltag mit nur wenigen Programmen aus: Browser, E-Mail, Office, Media Player... überlegen Sie sich, welche Software Sie tatsächlich im Einsatz haben. Und dann deinstallieren Sie alle Tools und Programme, auf die Sie verzichten können. Lassen Sie lediglich Hardware-Treiber und Microsoft-Zusatzprogramme wie Visual C++ unangetastet.

    Damit sollten Sie problemlos etliche Gigabyte Platz freischaufeln können.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    rhi
    VIP
    rhi
    offline
    11:07, 28. April 2020
    Jetzt habe ich es doch gewagt, auf Windows 10 upzudaten und alles läuft wunderbar. Kann ich denn jetzt den Ordner Windows.old, der immerhin noch 12 GB groß ist, einfach löschen oder muss das neue Windows da immer noch etwas nachschauen?
    Ich bedanke mich nochmals für die geduldige Hilfe, ich habe mich in Tiefen meines PC hineingewagt, die mir bisher ein Buch mit 7 Siegeln waren.
    Herzliche Grüße
    Richard Hitzler
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »