Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrter Herr Kratzl, Sie müssen mir helfen unbedingt helfen.Ihren zwei
Kollegen Herrn Wagenknecht und Herrn Koch habe ich schon die gleiche Frage
gestellt,doch auf meine E-mail bekam ich nie eine Antwort.
Das eine mal beginnt es schon beim Hochfahren meines Laptop das andere mal
wenn ich ein Skypeprogramm benutze.Die Bildschirmauflösung spielt einfach
verrückt.Was mache ich verkehrt das immer wieder das Bild auf den Wert von
640x400 zurückfällt.Irgend wo muß sich doch was einstellen lassen,dass der
Wert auch stehen bleibt.Oder hängt es mit meinem Akku.den ich wechseln sollte,
zusammen? Aber ich benutze ja schon das Netz,dadurch.
Es ist kein gutes gucken mit diesen schlechten Farben.

Es grüsst Sie und das ganse Team vom Computerwissen gans herzlich

Hans-Jürgen Büchner
(KN:93-525552-75)

Großkugel,20-04-2017
Geschrieben in: Windows 7 21:20, 20. April 2017
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

noha
VIP
noha
offline
19:51, 20. April 2017
Hallo Herr Büchner,

die Auflösung des Bildschirms ermittelt der Treiber der Grafikkarte aus den Informationen, die der Bildschirm bei der Anfrage zurück liefert.

Beim Einschalten des Rechners läuft im Wesentlichen das folgende Verfahren ab:
1. Das UEFI (Früher BIOS genannt) verwendet den Bildschirm mit einer Auflösung, die auch uralte Bildschirme verarbeiten können.
2. Beim Laden von Windows wird zunächst die Einstellung weiter benutzt, die das UEFI hinterlassen hat. Das dauert, bis sich das vierfarbige Fenster von Windows 7 zusammen gesetzt hat.
3. Windows lädt dann die Treiber für alle erkannten Geräte, so auch den für die Grafikkarte.
4. Der Treiber der Grafikkarte testet zunächst diese und fragt dann die Eigenschaften des Bildschirms ab.
5. Je nach dem, was der Bildschirm an Informationen liefert, wird der Anmelde-Bildschirm damit aufgebaut.
6. Nach der erfolgreichen Anmeldung schaut Windows nach den Einstellungen, die der Anwender gerne haben möchte und übermittelt diese an die Grafikkarte. Diese versucht dann, die Einstellungen zu realisieren. Falls das misslingt, wird die nächst schlechtere Einstellung (Auflösung) probiert, so lange, bis eine passt oder bis der Treiber bei 640 x 480 Bildpunkten angekommen ist.

Fehlerquellen sind ab Punkt 4 dieser Aufstellung möglich, also z.B.
* ein kaputtes Programm ändert die Einstellungen
* unrealistische Einstellungen
* defekte Grafikkarte
* defektes Kabel
* ein Defekt im Monitor
* fehlerhafter oder unpassender Treiber für die Grafikkarte
* fehlerhafte oder unpassende inf-Datei für den Monitor

Wenn ein Betrieb des Rechners mit der maximalen Auflösung über mehrere Stunden hinweg fehlerfrei möglich ist, ist die Wahrscheinlichkeit eines Defekts der Grafikkarte oder des Monitors gering.
In diesem Fall geht der Verdacht auf ein kaputtes/störendes Programm, incl. Programme, die vorgeben, die besten Treiber für Ihren Rechner zu finden oder die Programme, die vorgeben, Windows zu optimieren.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    09:32, 21. April 2017
    Hallo Herr Büchner,

    es tut mir leid, aber bislang ist von Ihnen weder ein Beitrag hier im Computerwissen Club noch eine E-Mail mit einer Frage bei mir eingegangen. Insofern ist das hier das erste Mal, das ich von Ihrem Problem erfahre.

    Noha hat die möglichen Ursachen für Ihr Problem bereits genannt. Ich empfehle Ihnen, mit der Aktualisierung des Grafikkartentreibers zu beginnen. Sehr wahrscheinlich ist ein ungeeigneter oder fehlerhafter Treiber daran schuld, dass sich die Bildschirmauflösung so oft ändert. Laden Sie sich den Treiber von der Homepage des Laptop-Herstellers herunter (Sie finden ihn im Support-Bereich, wenn Sie nach der Typenbezeichnung Ihres Laptops suchen) und installieren Sie ihn in Ihrem System.

    Ich rate Ihnen ab, zur Aktualisierung ein Tool zu verwenden, dass automatisch nach den passenden Treibern sucht (Driver Genius o.Ä.). Oftmals geht das schief, sodass daraus ein System mit nicht funktionierenden oder fehlerhaften Treibern resultiert.

    Sobald der Treiber ordnungsgemäß funktioniert, sollte die Bildschirmauflösung zuverlässig auf den korrekten Wert eingestellt werden und auch dort verweilen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:33, 21. April 2017
    Sehr geehrter Herr Koch,
    ich möchte mich zu erst bei Ihnen entschuldigen,ich wußte es nicht das Sie nichts von
    meiner E-mail an Sie adressiert ,erfuhren.Und gleichzeitig möchte ich mich bei Ihnen
    bedanken,dass ich mein Problem jetzt an gehen kann.Nachdem ich diese Mail ge-
    schrieben habe werde ich nach dem Treiber suchen.Doch eine Frage brennt mir noch
    auf den Nägeln,mein Akku bringt nur noch 28% und läßt sich nicht mehr aufladen.
    Einen neuen für Window 7 zu kaufen lohnt sich bestimmt auch nicht mehr.Die Frage:
    einen den ich später vielleicht für Window 10 benutzen kann,oder geht das nicht?
    Zum Schiuß muß ich doch noch etwas ins reine bringen,es war bestimmt meine
    Schuld mit der E-mail an Sie,weil ich die Mail nicht an den Computer-Club persönlich
    gesendet habe.Ich wußte davon noch nichts.
    Seid ich von dem Computer-Club weiß,baut sich in mir doch der Wunsch auf das ich
    noch viel lernen kann und noch nicht zu alt bin.

    Viele Grüße

    H-Jürgen Büchners
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:19, 24. April 2017
    Hallo Herr Büchner,

    den Akku können Sie an Ihrem Notebook ruhig austauschen und Ihr Windows 7 dann damit noch bis ins Jahr 2020 nutzen. Es ist allerdings zweifelhaft, ob sich dann noch ein Umstieg auf Windows 10 lohnt. Bereits jetzt kommt es vor, dass es für viele ältere Computer keine passenden Hardware-Treiber für Windows 10 mehr gibt, und diese Situation wird sich in 3 Jahren nicht verbessert haben.

    Machen Sie sich keine Gedanken wegen der nicht angekommenen Mail, so etwas passiert eben. Hier über den Computerwissen Club erreichen Sie immer jemanden, der Ihnen Ihre Fragen beantwortet.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »