Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Mir wurde ein Progamm angeboten,welches sich "Reimage Repair "nennt, welches
das beschädigte Windows 7 Programm reparieren soll.Ich habe es runtergeladen,aber
mein Kaspersky Anti-Virus Programm warnt mich,es ist ein Programm, das Schaden
verursachen kann ? Ich möchte gerne von Ihnen wissen, was daran Wares ist.
Ein Hersteller macht gerne den andern schlecht um beim Kunden besser weg zu
kommen.

Freundliche Grüße an alle Experten.

H.G.Tuttas.
Geschrieben in: Windows 7 19:00, 23. Oktober 2018
Beitrag teilen:
Antworten (8)
  • Akzeptierte Antwort

    11:39, 24. Oktober 2018
    Hallo Herr Tuttas,

    Reimage Repair gehört in der Tat zu den unerwünschten Programmen, die vermeintlich vorhandene Probleme auch nur vorgeblich reparieren – gegen Bezahlung einer "Vollversion". Die Warnung ist also absolut berechtigt.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    19:25, 24. Oktober 2018
    Sehr geerter Herr Koch.

    Es würde mich trotzdem interessieren warum das Prg.Reimage schädlich sein soll.
    nur weil es nichts repariert ?Gibt es überhaupt ein vertretbares Programm welches
    das jeweilige Betriebsystem reparieren kann,außer man macht ein Update,welches
    auch einige Nachteile mit sich bringt.Es würde mich sehr interessieren.

    Mit freundlichen an alle Experten.

    H.G.Tuttas
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:36, 24. Oktober 2018
    Hallo Herr Tuttas,

    Reimage mag durchaus in der Lage sein, einen einfachen Fehler reparieren zu können. Schließlich gibt es in Windows bereits Programme dafür - siehe unten. Bekannt ist auch, dass das Programm Fehler einbaut oder vortäuscht und dann gegen Bezahlung wieder entfernt.

    Suchen Sie mal auf der Home-Page von Reimage https://www.reimageplus.com/ nach Adresse, Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum der Seite.

    Zur Reparatur von Windows dienen die eingebauten Programme sfc.exe und dism.exe.
    Beide werden in den diversen Schriften des Verlags besprochen.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:28, 25. Oktober 2018
    Hallo Herr Tuttas,

    wie bereits erwähnt: Reimage täuscht Fehler nur vor, die es dann gegen Bezahlung entfernt. Das Ganze ist also ein zutiefst unseriöses Geschäftskonzept. Zudem fällt der Hersteller immer wieder durch ausgesprochen aggressive Werbung auf, die dem Besucher diverser Internetseiten zuerst einmal Angst einjagt ("1234 Fehler in Ihrem System entdeckt") und dann gleich die Installation dieses Programms anbietet.

    Und bei jeder zweiten Google-Suche zu PC-Problemen taucht Reimage gleich mehrfach unter den ersten Suchtreffern auf. Dort wird das Programm nicht nur als Lösung angeboten, sondern gleich auch auf eigens angelegt Webseiten als Wunder gepriesen – alles in allem: Finger weg!

    Nutzen Sie doch einmal die Suchfunktion des Computerwissen Clubs, um nach "sfc" oder "dism" zu suchen. Sie werden zahlreiche Beiträge von Herrn Matthiesen, Herrn Kleemann und mir finden, in denen wir den Einsatz der Windows-eigenen Reparaturmöglichkeiten beschreiben.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:51, 25. Oktober 2018
    ich habe bisher auch das Programm genutzt, doch seit ein paar Wochen bringt es mir immer wieder die Meldung : c:\windows\system32\drivers\360fslt.sys---TR/Rootkit.Gen.
    Was bedeutet das ? Ausserdem zeigt es mir Abstürze an, obwohl der Laptop zu dieser Zeit aus war.
    Können Sie mir weiter helfen?
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:53, 25. Oktober 2018
    War sehr erstaunt, was für Reaktionen meine Anfrage an Herrn Koch hervorgerufen
    hat.Ich möchte mich bei Herrn Koch noch für die Hinweisen bedanken.
    Ich werde den Hinweisen nachgehen.

    An meik145 der mich ebenfalls angeschrieben hatte,ich hatte eine ähnliche Situation
    vor einiger Zeit,ein agressiver Virus verhinderte es ,daß ich noch irgendetwas mit dem
    Rechner machen konnte.Es blieb mir nichts weiter übrig, als das ganze System zu
    löschen u.neu zu installieren.

    mit freundlichen Grüßen an alle .

    H.G.Tuttas
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    21:57, 25. Oktober 2018
    Hallo meikl45,

    bitte stellen Sie die Frage nach
    c:\windows\system32\drivers\360fslt.sys---TR/Rootkit.Gen.
    in einem extra Fenster, sonst wird es sehr unübersichtlich.
    Außerdem wäre es gut zu wissen, von welchem Programm diese Meldung kommt.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:31, 27. Oktober 2018
    Hallo zusammen,

    der Beitrag von meikl45 zeigt, wie unseriös Reimage in der Tat ist. Ein Absturz wird zu einer Zeit vermerkt, als der Laptop gar nicht eingeschaltet war. Folglich ist diese Fehlermeldung frei erfunden und soll lediglich Druck zum Kauf der "Vollversion" erzeugen.

    Bei der Meldung des Virus kommt es in der Tat darauf an, welcher Programm den Fund meldet: Beim Sicherheitsprogramm (Windows Defender, Kaspersky, Avira o.Ä.) wäre ich alarmiert, bei Reimage würde ich der Meldung zunächst keinen Glauben schenken.

    Hier schafft aber der Scan mit einem Notfall-Medium Gewissheit, weil dann der PC mit einem sauberen System gestartet wird und ohne Einflussnahme eines Schädlings untersucht werden kann (siehe dazu https://support.eset.com/kb3509/?locale=en_US&viewlocale=de_DE).

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »