Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

habe PulseAudio installiert. Wie kann die vorgenommene Einstellung gespeichert werden?
Geschrieben in: Linux 14:44, 23. Mai 2020
Beitrag teilen:
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    16:23, 24. Mai 2020
    Hallo Udo,

    PulseAudio ist ein Soundserver für Linux, da wird erst mal nichts eingestellt. Ich vermute sie haben irgendein Programm für die Konfiguration installiert, ohne dieses und die verwendete Linuxdistribution zu kennen, kann ich Ihnen leider nicht helfen.

    Hilfreich könnte auch sein, wenn Sie mir schrieben aus welchem Grund Sie das machen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:44, 25. Mai 2020
    Vielen Dank für Ihre Antwort, Herr Kleemann,
    zur Erläuterung habe ich einige Bilder beigefügt. Mein Wunsch ist es, die Audio-Ausgabe dauerhaft über die Soundkarte SB 1500 erfolgen zu lassen. Auch die Einstellung über das Terminal ist mir nicht geglückt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Udo Schmidt
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:49, 25. Mai 2020
    Hallo Herr Schmidt,

    ok Sie verwenden Ubuntu, aber welche Version? Und welches Programm haben Sie installiert?

    Wie gesagt ist PulseAudio der Audioserver von Ubuntu, dieser lässt sich mit unterschiedlichen grafischen Oberflächen bedienen, eine davon sind die einfachen Einstellungen von Ubuntu. Auch dort lassen sich alle installierten Ein- und Ausgabegeräte verwalten.

    Auch wenn Sie von den Einstellungen im Terminal die nicht geglückt sind, schreiben, muss ich wissen was Sie genau machen. Auch was Sie bisher alles installiert haben, um die Soundkarte zu betrieben. Funktionieren die einfachen Tests?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:21, 30. Mai 2020
    Sehr geehrter Herr Kleemann,
    wenn das alles so einfach wäre. Ich verwende Ubuntu 20.04 LTS und war schon darüber erfreut, daß die Einbindung des HP-Multifunktionsgerätes problemlos erfolgte. Doch zum Soundproblem: ich stütze mich weitgehend auf die Seite "https://wiki.ubuntuusers.de/Sound_Problembehebung/";. Entsprechende Bildschirmphotos habe ich beigefügt. Die Datei "alsa-base.con" ist leer.Die Karte "Sound Blaster SB Z 1500" wurde einwandfrei erkannt und installiert. Ich habe sie ausgewählt, da sie einen optischen Ausgang besitzt.
    Auf dem Motherboard befindet sich "Sharkoon 7.1 Sound Extension", das Motherboard ist von ASUS - PRIME A320M-K. Nach Aussage kann dieser Ausgang nicht abgeschaltet werden. Ich hoffe, ich konnte Ihnen die wesentlichen Informationen geben.
    Ihnen und Ihrer Familie ? wünsche ich angenehme Pfingsttage.
    Udo Schmidt
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:33, 30. Mai 2020
    Hallo Herr Schmidt,

    es gibt mehrere Möglichkeiten zum Abschalten einer Soundkarte:
    1. Im UEFI findet man in der Regel im Abschnitt Advanced eine Übersicht zu allen Geräten und dort auch die Möglichkeit, diese abzuschalten (falls das sinnvoll ist)
    2. In https://wiki.ubuntuusers.de/Sound_Problembehebung/ ist etwas unterhalb der MItte der folgende Text zu lesen:

    Unabhängig von der benutzten Desktopumgebung lässt sich all dies wie folgt im Terminal bewerkstelligen. Die Reihenfolge der geladenen Kernelmodule ermitteln:

    tail /proc/asound/modules

    Das Ergebnis könnte so aussehen:

    0 snd_hda_intel
    1 snd_virtuoso

    Die Reihenfolge wird geändert, indem mit root-Rechten unter /etc/modprobe.d die Datei alsa-base.conf mit folgendem Inhalt angelegt wird:

    options snd_virtuoso index=0
    options snd_hda_intel index=1

    Soll ein Ausgabegerät niemals verwendet werden, wird dem betreffenden Modul der Index -2 zugeteilt. Dies könnte sicherer sein anstatt das Modul auf die schwarze Liste zu setzen.


    Unabhängig vom Abschalten des unerwünschten Soundsystems sollten Sie mal testen, ob dieses funktioniert.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:41, 01. Juni 2020
    Vielen Dank für Ihre Bemühungen, ich werde herkömmlich über "Einstellungen" die Soundausgabe wählen. Ich habe zwar in MSM und C++ programmiert, aber in der beigefügten Datei den richtigen Pfad für Soundblaster zu finden, ist mir doch zu aufwendig.:( . Vielleicht gibt es einmal eine einfachere Lösung, bis dahin nochmals ein herzliches Dankeschön Udo Schmidt
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »