Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrter Herr Koch,
im aktuellen Newsletter "Windows Secrets" wird berichtet, dass Kaspersky auf ein Problem hinweist, das im Zusammenhang mit "großen Updates" bei WIN 10 auftreten kann / auftreten soll:
"Installierte Antivirenprogramme sollen beim Updatevorgang selbst dann gelöscht werden, wenn der Nutzer dies vorher ausdrücklich abgelehnt habe. Stattdessen soll beim Aktualisierungsvorgang der Windows Defender als Standard-Schutzprogramm eingerichtet werden".

Mich würde interessieren, ob Ihnen in dieser Hinsicht etwas bekannt ist.
Mit freundlichen Grüßen
alamogordo
Geschrieben in: Windows 10 17:24, 16. November 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

17:38, 16. November 2016
Hallo Alamogordo,

ja, mir ist in der Hinsicht etwas bekannt. Antivirenprogramme von Drittanbietern haben oft die unangenehme Eigenschaft, dem Update-/Upgrade-Programm den Zugriff auf wichtige Systemdateien zu verwehren. Das wird bei Microsoft, im Microsoft-Forum, bei Windows-Spezialisten wie Günter Born und an unzähligen anderen Stellen immer wieder als Ursache für Probleme bei der Installation der großen Updates genannt.

Das Blockieren des Zugriffs dient normalerweise dem Schutz des Systems, kann aber bei der Durchführung einer Upgrade-Installation kontraproduktiv sein, weil wichtige neue Systemdateien nicht abgelegt werden können. Mit dem Ergebnis, dass der Vorgang komplett rückabgewickelt werden muss. So lautete der Standard-Tipp vor dem Upgrade von Windows 10: "Deinstallieren Sie Ihr Antivirenprogramm".

Windows Defender stammt von Microsoft und hat diese unangenehme Nebenwirkung garantiert nicht.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    17:21, 17. November 2016
    Sehr geehrter Herr Koch,
    danke für Ihre Rückmeldung. Nun ist der "Windows Defender" ja nicht als überduchschnittlich guter Virenwächter bekannt - man muss also in den sauren Apfel beißen und das installierte Marken-Antivirenprogramm deinstallieren und wieder neu einrichten. Vielleicht schafft es Microsoft ja irgendwann, eine Lösung zu finden, bei der ein temporäres Deaktivieren ausreicht...
    Mit freundlichen Grüßen
    alamogordo
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:55, 18. November 2016
    Hallo Alamogordo,

    das Ganze ist leider kein Microsoft-Problem, sondern ein Problem der Dritthersteller, die sich bei der Programmierung ihrer Sicherheitsprogramme nicht genau an die Microsoft-Vorgaben halten.

    Windows Defender ist zwar nicht das Sicherheitsprogramm mit den besten Erkennungsquoten, muss Sie in dem Moment aber nur in einer Phase schützen, wo Sie ohnehin nicht im Internet aktiv sind. Insofern stellt die Nutzung während der Installation absolut keinen Sicherheitsverlust dar. Sie könnten währenddessen theoretisch auch ganz ohne Virenscanner leben. Erst wenn das neue System steht und Sie im Internet unterwegs sind, entsteht durch das Herunterladen von Daten aus unbekannter Quelle wieder eine Bedrohung.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »