Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Experten,

VPN wird ja für verschiedene Zwecke auch von euch empfohlen, und ich habe mehrere VPN-Programme.
Doch nicht jeder Chatraum akzeptiert die Einwahl über einen VPN, die meisten aber schon.

Z. B. chatcity.de akzeptiert weder den VPN von Opera und selbst deutsche VPN wie Berlin und Frankfurt auch nicht. Amerikanische und andere Länder sowieso nicht. Man bekommt dann ein Dialogfeld "Es tut uns leid".
Obwohl ich nichts unseriöses in Chats mache und auch nie tun würde, sehe ich nicht ein, mit meiner „richtigen" IP-Adresse in einen solchen Chat zu gehen und verzichte lieber darauf - es gibt Chats wie Sand am Meer.
Bei einem anderen Chatroom wurde kürzlich ein VPN aus Israel nicht akzeptiert, allerdings ein deutscher VPN. Was aber ist, wenn man sich wirklich im Ausland befindet?

Der Grund liegt m. E. darin, dass viel Mist mit VPN's gebaut wird, weil z. B. leider auch Pädophile in diesen Chats unterwegs sind und mit Kinderpornos gehandelt wird. Wie mir bekannt wurde, greifen hier die Behörden in letzter Zeit damit hart durch, und das ist auch richtig so.

Doch inwieweit kann man auch die Rückverfolgung mit der regulären IP-Adresse abblocken, reicht schon das Blocken von Cookies oder das Ausschalten des Trackings? Also total anonymes Surfen.

Amazon fragt z. B. nach, ob man es selbst war oder ein fremder Zugriff stattgefunden habe, und meist muss man dies mit einer PIN bestätigen. Bankinstitute akzeptieren meist den VPN - man könnte doch im Ausland sein.

Was ich übrigens feststellte:
Der weitaus größte Teil der jugendlichen Smartphone-Benutzer wissen weder was eine IP-Adresse ist noch auf welchem Weg sie überhaupt ins Netz gehen - und daher auch zu ermitteln sind. Hmmh, ob da die reifere Generation nicht doch ein bisschen schlauer ist?
Ich habe dafür extra eine App fürs Smartphone, die den Einwahlort sehr genau anzeigt.

Gruß, HGM
Geschrieben in: Internet & Social Media 15:39, 05. Januar 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

16:36, 06. Januar 2020
Hallo HGM,

"richtig" anonymes Surfen ist nur per VPN möglich. Ansonsten kann zum Beispiel Ihr Provider sehen, welche Seiten Sie besuchen.

beste Grüße
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (0)
  • Es gibt noch keine Antwort zu diesem Thema
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »