1. hasihdh VIP
  2. Freeware & Open Source
  3. Samstag, 15. Mai 2021
Hallo geschätzte UBUN-Tuer, ich weiß nicht weiter und bitte um Hilfe ….

ich möchte ernstlich Linux UBUNTU installieren – nur dann kann ich dieses System wirklich austesten, ob es meinen Ansprüchen gerecht wird. Allen Ermunterungen von Herrn Etem nach, muss ich das jetzt ernst nehmen, obwohl meine nahestehenden Windows-Anwender mir abraten.

1. Das erste Problem heißt „SECURE BOOT“ im BIOS deaktivieren (lt. Herrn Etem). Es geht nicht, weil das BIOS nichts von „SB“ weiß, ist, also kein „UEFI“ ist, obwohl manche Auswahlen mit „UEFI:“ beginnen. (APTIO Setup Utility 2010 American Megatrends, MS-7728 Version E7728 MLN 208 v.15.08.2011). Für dieses BIOS gibt es auch kein weiteres Update. Also könnte ich direkt mit der Installation beginnen – oder? Siehe Kopien.

2. Laufwerkgröße C: halbiert. OK, kein Problem, ist erledigt. Rest für UBUNTU.

2. Datensicherung von Windows10 Pro. OK, Kein Problem, ist erledigt.

3. Installation parallel zu Windows10 Pro. Sehr gut erklärt, aber unter Installationsart finde ich die Auswahl „Ubuntu neben Windows Bootmanager installieren nicht, nur „Auf diesem Rechner befinden sich momentan keine erkannten Betriebssysteme. Wie möchten Sie vorgehen“!? Darunter „Festplatte löschen …“ und „Etwas Anderes“. Beim Klick auf „Etwas Anderes“ erscheint ein grüner Balken mit halber Breite, darunter ein grünes Kästchen: „sda1 (ntfs)“, daneben ein leeres Kästchen: „Freier Speicherplatz“, darunter ein roter Balken … mit Speicherplatzangaben, die nicht übereinstimmen mit den Angaben in der Windows Datenträgerverwaltung etc. Jedenfalls bin ich unsicher, was ich tun soll. Siehe Kopien.

Besten Dank für die Hilfe!

Hans
Anhänge
Antworten (39)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

zu 1. Sie haben kein Secure Boot, dann ist es auch nicht deaktivierbar.
zu 3. in Ihrem 3. Foto dürfen Sie nicht UEFI auswählen (Sie haben ja kein UEFI), sondern unten Generic Storage Device 0250.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,
Zu 1. Sie schreiben
MS-7728 Version E7728 MLN 208 v.15.08.2011
kein UEFI ist das sicher? das MS-7728 Version E7728 MLN 209 v.22.12.2011 ist ein UEFI Board siehe Bild 1
Zeigen Sie doch bitte ein Bios Bild von Security Menuepunkt ähnlich meinem Bild2

in Ihrem Bild von der Datenträgerverwaltung sind 2 Laufwerke Volumen C und D sowie ein nicht gezeigtes Volumen MINI8GB1 G: dafür fehlt auch das Bild!
Am besten Sie vergrößern die Datenträgerverwaltung auf Vollbild !

Am SATTA Anschluß sind aber 3 Laufwerke laut ihrem ersten Bild
Sammsung SSD 860 = 500GB
Samsung SSD 850 = 250GB
und ST31500341AS = 1500GB
Bitte um Klärung warum ???

haben Sie Ihren Rechner schon einmal von dem Live-System der DVD Linux Insider 20.04 gestartet so wie in der Installationsanleitung ab Seite 13 und sind bis zur funktionierenden Internetverbindung mit dem Firefox Browser gekommen?

Grüße von Jürgen0033
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Jürgen,

vielen Dank für Ihre Nachricht!

Die Security-Seite des BIOS besitzt nur die ersten beiden Zeilen mit dem Passwort. Zeile 3-5 gibt es nicht. Aber ich stellte fest, dass ich doch ein Update auf meinem Rechner hatte und zwar das BIOS Update MS 7728__Rev 2.0_V. 2.09 WIN7-64. Vielleicht haben wir die Moglichkeit, durch flashen des Updates das Problem zu lösen. Können Sie mir das Flashen erklären?

Ihre anderen Fragen sind m.E. nicht relevant für das Problem. Internet mit Firefox und Thunderbird funktionierte auf Anhieb.
Das SSD 850 hatte ich abgekabelt bevor ich den Snapshot der Datenträgerverwaltung machte.

Die MINI8GB1 ist mein persönlicher Datenspeicher-Stick, den ich normalerweise abziehe.

Die HD ST31500341AS ist meine Daten-Festplatte.

Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag!

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans

bei ihnen kann ich keine efi Partition ca. 100 MB sehen, da ich glaube das dort Informationen für ein eventuelles UEFI sind vermute ich das Ubuntu ihr Windows nicht findet.
Wenn Sie wirklich ein BIOS Update machen wollen ist es auf der Medion Seite beschrieben, da Ihr Rechner nicht im Originalzustand ist möchte ich hier kein Rat geben.
Es sollte sich lieber ein Profi, wie zB. Herr Kleemann, ansehen.

Grüße von Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 4
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Jürgen0033,

wenn es eine EFI-Partition auf der Platte gibt, ist dies ein sicheres Zeichen, dass der Rechner ein aktives UEFI hat. Allerdings ist das nicht eineindeutig (wie der Mathematiker sagen würde).
Es kann sein, dass...
* der Rechner ein BIOS hat,
* der Rechner ein UEFI hat, das aber im BIOS-Modus betrieben wird (das ist das Gegenteil von "aktiven UEFI", wie ich das oben genannt habe.
* der Rechner ein aktives UEFI hat, die Platte ist aber als MBR-Platte eingerichtet

Auch ein Rechner mit BIOS kann darin ein Boot-Menü haben, das aber von Hand konfiguriert werden muss. Das hat nichts mit Secure Boot zu tun.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 5
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

ob Secure Boot vorhanden ist oder nicht oder ob es ein- oder ausgeschaltet ist oder nicht, ist für die Installation von Ubuntu egal!

Es spielt erst eine Rolle, wenn Sie ein Programm installieren, das Änderung am Kern des Systems vornimmt. Wenn das Installationsprogramm gut ist, gibt es dann einen Hinweis, dass Sie Secure Boot abschalten müssen.
Das ist in der Regel der Fall bei:
* einem anderen Treiber für die Grafikkarte
* einem anderern Treiber für den WLAN-Chip
* bei der Installation eines Programms zur Virtualisierung (VirtualBox, VMware Workstation)
* bei manchen Antivirenprogrammen

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 6
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

ich glaube jetzt nach den Angaben von noha das Herr Lippmann in seiner ersten Antwort genau richtig lag.
Sie haben das Installationsmedium vermutlich im UEFI Mode gestartet. Im Bild 3 von ihnen Punkt 1
ihr Windows läuft aber im BIOS Mode und wird deshalb wahrscheinlich nicht gefunden.
Starten Sie ihr Installationsmedium wie Herr Lippmann sagt im Bild 3 unter Punkt 7 Generic Storage Device 0250
dann führen Sie die Installation auch im Bios Mode aus und nun sollte Ubuntu Windows auch erkennen.

viel Glück Jürgen0033
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 7
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Jürgen,

Danke! Sie haben recht ..... Ich habe die Reihenfolge geändert - und die Anzeige bei Installationsart kam wie erwartet: "Ubuntu neben Windows ...". Aber wenn ich weiterklicke auf Installieren, dann blicke ich nicht, was dann geschieht. Also, wie das alles aussieht, ist wohl Linux immer noch nichts für Fachleute, auch wenn das so rübergebracht wird.

Vielleicht kann Herr Kleemann meine Ansicht entschärfen ...
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 8
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

Also, wie das alles aussieht, ist wohl Linux immer noch nichts für Fachleute

???

Machen Sie einfach weiter! Sie haben ja durch Backups vorgesorgt. Man steigt in Linux nur ein, wenn man sich auch darauf einlässt.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 9
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:

für Ihr BIOS gibt es kein Update mehr. Ob Medion noch eins anbietet?
Ich habe in einem meiner Geräte genau das gleiche:
American Megatrends, MS-7728 Version E7728 MLN 208 v.15.08.2011)

Ich habe mich auch schon erfolglos bemüht.
Nach so vielen Jahren verliert der Hersteller einfach das Interesse daran, sein Produkt weiter zu pflegen und setzt auf Neukauf.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Freeware & Open Source
  3. # 1 10
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo an alle,

ich habe, wenn ich das 2. Foto aus #1 8 noch mal anschaue, eigentlich keine Erklärung dafür, warum bei den wenigen Partitionen auf Datenträger 0 aus Partition 2 bei der Installation eine Partition 5 werden soll. Partition 5 ist in Linux doch immer die 1. logische Partition innerhalb einer erweiterten. Sehen wir nicht alle Partitionen? (s. #1, 4. Foto)

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

vielen Dank für Ihre freundliche Reaktion auf meine "Unterhaltung" mit Herrn Kleemann. Eigentlich wäre es mir lieber gewesen, wenn sich dort nicht noch andere Leser angeschlossen hätten. Nach Ihnen kam noch noha mit umfangreichen Informationen zu UEFI und BIOS, was dann allerdings weit über das hinaus ging, was ich an dieser Stelle an grundsätzlichen Dingen eigentlich mit Herrn Kleemann besprechen wollte.
Nun zurück zu Ihrer Installationsfrage:
Sie müssen kein neues Thema für Ihre Ubuntu-Installation starten. Eigentlich ist doch alles klar. Sie haben es ja fast schon geschafft. Sie machen einfach dort weiter, wo Sie in Ihrem Beitrag unter #1 8 aufgehört haben. Falls es unerwartet anders ausgeht als Sie es sich gewünscht haben, sind Sie mit Ihrem Backup ja auf der sicheren Seite. Alle Eventualitäten kann man einfach nicht vorsehen oder voraussagen, wenn man nicht selbst am Rechner sitzt (und auch dann nicht). Mich wundert einfach immer noch, was mir unter #1 11 aufgefallen ist. Vielleicht schaut ja Herr Kleemann morgen noch mal hier vorbei.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:

auf meinem Rechner mit dem identischen BIOS wie bei Ihnen läuft Windows 10 + Ubuntu 20.04.2 problemlos. Die HDD ist gegen eine SSD getauscht, der Arbeitsspeicher ist aufgerüstet von 4 auf 8 GB. Ein BIOS-Üpdate ist wie gesagt nicht mehr erhältlich.

Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
An Li - Herzlichen Dank für Ihre vielen Infos und Hinweise!!!

An Alle, die Interesse und die Möglichkeit haben, die folgenden Ausführungen zu lesen und Ihre hilfreichen Kommentare abzugeben!

Es geht um die korrekten Einstellungen des BIOS American Megatrends, MS-7728 Vers. MLN 208 für meinen PC.

Beim Versuch, Linux Ubuntu parallel neben Windows zu installieren bin ich im o.g. BIOS meines Rechners auf Schwierigkeiten gestoßen, die ich mir nicht erklären kann. Ich hoffe, dass ich von den Helfern im Forum klare Infos bekomme, warum ich was, wie machen muß (schwieriger Ausdruck!) und bedanke mich vorab sehr herzlich!

Kurze Historie:

1. 2011, Kauf Medion-Rechner Microstar Prof. I72000/7939DE, I7-2600, Windows7/64bit

2. 2016, kostenlos Win10/64bit Home parallel zu Win7 auf neue SSD250GB installiert (Test-Zeitraum für Win10Home)

3. 2020, Win7 gel., Win10Pro neu parallel zu Win10Home auf neue SSD500GB installiert (Test-Zeitraum für Win10Pro)

4. 2021, Win10Home / SSD250GB v. PC getrennt, Win10Pro / SSD500GB allein benutzt. Den Test-Zeitraum für diesen Parallelbetrieb habe ich zuvor wegen dem unter Punkt 7. aufgeführten Bootmenue-Problem beendet und installierte EasyBCD, mit welchem die Funktion wieder gegeben war..

5. Ich habe den Linux Insider bekommen, Infos und Installations-Anleitung gelesen.

6. Installationsversuch parallel zu Win10Pro mehrfach misslungen, d.h., es wurde keine parallele Installation zu Windows angeboten.Grund: Die erste BIOS-Bootoption war auf „UEFI: Generic Storage Device 250“ eingestellt. Dieses Laufwerk war aber nicht mehr verkabelt, also eigentlich nicht mehr vorhanden. Wieso kann es dann noch vom BIOS noch eingetragen werden? Und warum „UEFI“? Mein BIOS ist kein UEFI. (Siehe Foto 1.0)

Ich änderte die Boot-Reihenfolge in: „Hard Disk: Samsung SSD 860 EVO 500GB“. Daraufhin startete ich einen weiteren Installations-Versuch - Der Fehler war beseitigt. Parallele Installation war die erste Wahlmöglichkeit.

7. Nachdem ich wieder zurückging auf das geänderte BIOS-Bootmenue, war der ursprünglich falsche LW-Eintrag wieder an ersten Stelle. (Siehe Foto 1.0) Ich hatte im BIOS keinerlei Erfolg, diese Option richtig zu stellen, eine andere Auswahl wurde zwar angezeigt, aber nicht übernommen.

8. Ich setzte die Boot-Optionen 4 – 8 alle auf disabled, um den „UEFI“-Eintrag ausschließen zu können, aber dies funktionierte auch nicht. Klicke ich auf den ersten, also die falsche, nicht vorhandene Boot-Option, so wurde trotzdem der richtige, als erste .Option eingetragene Eintrag „Hard Disk: Samsung SSD 860 EVO 500GB“ geöffnet.

9. Was geschieht eigentlich, wenn man die durchgeführten Änderungen im BIOS zurücksetzt, indem man auf der Seite Save and Exit „Load Optimized Defaults“ anklickt? Kann man damit solche Unstimmigkeiten beheben?

Würden Sie bitte die anhängenden Fotos von Den relevante BIOS-Inhalten mal bitte anschauen, ob deren Einstellungen OK sind oder vielleicht zu Problemen führen könnten, auch bei Windows10? Sorry vorab für die Menge Fotos!

Besten Dank – auch für Ihre Kommentare!

VG

Hans
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

Die erste BIOS-Bootoption war auf „UEFI: Generic Storage Device 250“ eingestellt. Dieses Laufwerk war aber nicht mehr verkabelt, also eigentlich nicht mehr vorhanden.

UEFI: Generic Storage Device 0250 ist Ihr Installations-Stick im UEFI-Modus.
USB KEY: Generic Storage Device 0250 ist Ihr Installations-Stick im BIOS-Modus.
Es ist ein und derselbe Stick!
Sie müssen es schaffen, im Menü "Boot" den Eintrag:
USB KEY: Generic Storage Device 0250 an die 1. Stelle in der Bootreihenfolge zu setzen (ab Foto 4.2). Ganz wichtig: Speichern mit F10 und Neustart.
Einfacher wäre es, im Bootmenü (s. Ihr 3. Foto vom 15.05.2021) Generic Storage Device 0250 mit den Pfeltasten einmalig und nur zum Zweck der Installation von Ubuntu zum Booten auszuwählen. Dann müssen Sie die Speicherung im BIOS später nicht rückgängig machen.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Guten Morgen Li,

danke für die schnelle Rückmeldung - hoffentlich konnten Sie noch schlafen ......

UEFI: Generic Storage Device 250 ist Ihr Installations-Stick im UEFI-Modus.
USB KEY: Generic Storage Device 0250 ist Ihr Installations-Stick im BIOS-Modus.


a) Sorry, ich bin noch nicht auf dem richtigen "Dampfer". Was sagen diese beiden Bezeichnungen eigentlich aus und was meinen Sie mit
Installations-Stick
?

b) Gehen Sie davon aus, dass ich Ubuntu auf meiner SSD 250GB installieren will? Würde man dies ebenso als "Installation neben Windows bezeichnen? Ich wollte gemäß Anleitung von Herrn Etem auf der 2. Partition (angelegt, aber noch nicht zugeordnet) von LW C Windows10Pro installieren, auch um meine abgekabelte SSD 250GB als evtl. Reserve für später zu verwenden. (siehe Anhang Datenträgerverwaltung aktuell 2021-05-21.jpg)

c) Im aktuellen Bootmenue steht ja der von Ihnen erwähnte Eintrag UEFI: Generic Storage Device 250 an 1. Stelle und war bisher auch nicht mehr zu entfernen. Dann könnte ich ja alles belassen, wenn ich die SSD 250GB als Bootplatte verwenden wollte, oder? Dann muss aber doch die SSD verkabelt sein, wie kann sonst das BIOS diesen Eintrag generieren? Das kapiere ich nicht.

d) Ist es immer so, dass der 1. Booteintrag automatisch für die vorgesehene Installation verwendet wird?

VG

Hans
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

Sie schreiben:
UEFI: Generic Storage Device 250 ist Ihr Installations-Stick im UEFI-Modus.
USB KEY: Generic Storage Device 0250 ist Ihr Installations-Stick im BIOS-Modus
Der Boot-Manager zeigt das Gerät (Ihr USB-Stick, von Li als Installationsstick bezeichnet) zwei Mal an, um verschiedene Arten der Einrichtung der Platte zu unterstützen.

Entsprechend der Einrichtung Ihrer Platte muss USB KEY: Generic Storage Device 0250 gewählt werden.

Die Wahl "Installation neben Windows" bedeutet, dass es auf den von Ihnen zu wählenden Platte ein weiteres Betriebssystem gibt, was zu behalten ist. Ob das Windows oder ein anderes Linux ist, ist egal. Der Text "Installation neben Windows" wurde gewählt, weil in mehr als 99% der Fälle eben Windows das andere Betriebssystem ist.
Die beiden anderen Möglichkeiten sind:
* Windows vom Installationsprogramm platt machen zu lassen
* Im nächsten Schritt selbst zu wählen, welche Paritionen (eine oder mehr) für diese Installation zu verwenden sind.

Ihre Fragen b) und c) werde ich nicht beantworten, weil ich mich immer zu kompliziert ausdrücke.

d) Klare Antwort: Jein.
Das BIOS nimmt den ersten Eintrag und schaut nach, ob das Geräte ein boot-fähiges System (Installationsprogramm eines Systems oder ein fertiges System) hat und versucht dieses zu starten. Wenn dieses die Kontrolle über den Rechner übernimmt, wartet das BIOS bis das System geendet hat.
Wenn das BIOS nichts aus dem ersten Eintrag starten kann, wird der zweite Eintrag im diesem Menü untersucht. Wenn da kein System gefunden wird, geht es zum dritten Eintrag.
Wenn das BIOS nichts findet, gibt es die Meldung aus, dass Sie einen geeigneten Datenträger einlesen sollen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ergänzung zu "Installation neben Windows"

Das Wort neben bezieht sich auf das Bild, das Programme wie diskmgmt.msc in Windows bzw. Laufwerke in Ubuntu zeigen. Der unzugeordnete Bereich auf der Platte muss nicht "rechts" oder "links" von der Systempartition von Windows liegen.
Das Windows-Programm diskmgmt.msc hat absichtlich zwei Fenster. Das obere Fenster zeigt die Einträge der Partitionstabelle an, wobei der erste Eintrag oben steht und der letzte unten.
Das untere Fenster zeigt die Paritionen sortiert nach Blocknummern an.

Das alles ist für Ihre Installation von Ubuntu aber unwichtig.

noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag: BIOS oder UEFI

Ihr Rechner hat zwar ein BIOS aber dieses hat schon einige Funktionen, die es in einem UEFI immer gibt. Es gab vor 10 Jahren keine harten Unterschiede, sondern das BIOS bekam zunächst zusätzliche Funkionen, weil die Hersteller nicht auf einen Schlag alles neu machen konnten.
Mehr dazu in https://de.wikipedia.org/wiki/Unified_Extensible_Firmware_Interface

noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

ich glaube, es gibt bei Ihnen ein grundsätzliches Missverständnis:
Im BIOS bzw. im Bootmenü des BIOS wird das Medium augewählt, auf dem sich die Dateien für die Installation befinden (USB-Stick oder DVD), nicht das Medium, auf dem installiert werden soll (interne Festplatte).
Das Ziel für die Installation (Samsung SSD 860 EVO 500GB) wird erst anbebotenr, wenn der Installationsprozess gestartet ist.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:

bei Ihnen liegt wohl zusätzlich noch eine Verwirrung durch die Zahl 250 vor.
Samsung SSD ...........250GB, die ja entfernt wurde und
USB KEY: Generic Storage Device 0250
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Li,

endlich kommt diese Info, die ich erwartet hatte ......! Ich dachte ernstlich, ich wäre irgendwo im Nirwana, weil ich von Euren Aussagen nicht die Hälfte verstehen konnte - nun ist alles klar. Dass ich den Bootstick für die Installation als Bootmedium einsetzen muss ist doch logisch, aber der Stick hat doch mit 250 ni9chts zu tun, der heißt ganz anders, in meinem Fall: "Linux Ubuntu".

Meine Frtage und die Erläuterungen #1 14 waren auch ganz anders zu verstehen gewesen: Der Umgang und die Einstellungen des BIOS sind mein Problem! Ich frage mich jetzt immer noch, warum ich die Bootoption Nr. 1 , die ich im Bios festlegte, nich im BIOS-Boot-Menue erscheint....

Bitte lesen Sie doch #1 14 nochmals in diesem Sinn und auch meine weiteren, damit zusammenhängenden Fragen ....

Top, dass Sie den Stein ins Rollen gebracht haben!

Schöne Grüße!
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

Ihr Stick ist in Bootoption #1, #2 und #3 jeweils 2x aufgeführt, einmal ohne und einmal mit UEFI, genauso wie im Bootmenü auf Foto 3 Ihrer ersten Frage vom 15. Mai.
Ich vermute, dass auch hier bei Ihnen eine Verwirrung der Begriffe Bootoption und Bootmenü vorliegt.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:

machen Sie sich jetzt bitte nicht zu viele Gedanken über das BIOS, sonst haben Sie an Weihnachten immer noch kein Ubuntu auf der Festplatte. Es ist am Anfang nicht ganz einfach da durchzublicken. Verwenden Sie für Installation nur das Bootmenü und wählen Sie das Medium ohne den Zusatz "UEFI" aus.
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:

Ich frage mich jetzt immer noch, warum ich die Bootoption Nr. 1 , die ich im Bios festlegte, nich im BIOS-Boot-Menue erscheint....

Speichern und Neustart vergessen?
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Zuerst nochmals besten Dank an alle meine bemühten Helfer in diesem Thema!

In Missachtung der meisten gutgemeinten Aussagen und Informationen bin ich mit Logik in die Installation von Linux Ubuntu eingestiegen. Nach X-maligen Versuchen, mit BIOS- und Bios-Menue-Einstellungen und für mich verunsicherndem Ubuntu-Installations-Deutsch klar zu kommen, änderte ich mein Vorhaben, Ubuntu parallel zu Windows zu installieren.

Nach Sicherungen aller relevanten Windows-Daten entfernte ich alle Laufwerkskabel außer denen zu der zuvor formatierten SSD 250 und installierte dann Ubuntu auf dieser Platte. Nach anfänglichem Kopfzerbrechen über die unbekannten Eigenschaften und Verhaltensweise Ubuntus war es ein glatter Erfolg! Mit Installation von Canon-Drucker, Firefox und Thunderbird synchron zur Windows-Version! Was mir bisher noch fehlt, ist, fehlende Schriften zu installieren.

Kann mir jemand bitte sagen, wie ich da vorgehen muß.

Vielen Dank dafür vorab!

VG

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

zu Ihrem Wunsch, Schriftarten zu installieren. Hier eine Anleitung: (Wollen Sie wirklich gleich mit so etwas Kompliziertem beginnen?)
https://goto-linux.com/de/2020/4/16/so-installieren-sie-schriftarten-unter-ubuntu-20.04-focal-fossa-linux/

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

im Prinzip können Sie jede TTF-Schriftart einfach per Doppelklick installieren. Übersichtlicher geht es mit Tools wie in den von Li verlinktem Artikel.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Li - Hallo Dirk, Besten Dank für Ihre Infos!

Li
(Wollen Sie wirklich gleich mit so etwas Kompliziertem beginnen?)


Kompliziert war bei meinem Versuch, auf der genannten URL allerdings, das nötige, sehr lange Zeichen-Vehikel in das Terminal einzutippen. Nach einigen Tippfehlern gab ich auf, denn ich habe ein verzerrtes Sehen auf einem Auge (Gliose).

Dirk Es geht ganz einfach, wie in Windows. Ich suche in Firefox nach Fonts free und lade die gefundene Schriftdatei auf meine Datenplatte und installiere sie. Fertig. Die Schrift war nach Öffnung meines LibreOffice-Files sofort integriert.

Mein nächster Installations-Versuch gilt meinem USB 2.0 Medion-Scanner MD90091 (Mikrotek) in Ubuntu. Diesen brillanten Scanner hatte ich erstmalig in WindowsXP oder Windows2000 installiert. Auch in Windows7 und 10 hatte ich diesen zum Laufen gebracht. Aus unerfindlichen Gründen wurde der Scanner vor kurzem von Wizard-Scan 5 nicht mehr gefunden. Bisher fand ich auch keine Möglichkeit, eine neue Installation positiv zu bewerkstelligen. Können Sie mir für die Ubuntu-Installation des Scanners vorab brauchbare Hinweise geben?

mfg
Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

wenn der Scanner unter Windows bis vor kurzem mit dem Programm Wizard-Scan 5 funktioniert hat, ist entweder Windows kaputt oder der Scanner. Öffnen Sie mal die Geräteverwaltung von Windows (devmgmt.msc) und schauen nach, ob dort der Scanner zu sehen und ob der Treiber geladen ist.

In jedem Fall muss für Linux ein Treiber von der Seite des Herstellers herunter geladen und installiert werden. Es kann sein, dass Medion den Scanner nicht selbst gebaut sondern nur den Namen und die Modellbezeichnung aufgeklebt hat. Falls Sie bei Medion nicht fündig werden, müsste man nach dem wirklichen Hersteller suchen.

In jedem Fall muss sichergestellt sein, dass der Scanner unter Windows funktioniert, sonst lohnt sich das Suchen für einen Linux-Treiber nicht.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

nachdem jetzt Ubuntu installiert ist, wäre es besser, für jedes weitere Thema eine neue Frage zu starten, sonst wird die Diskussion ellenlang und sehr unübersichtlich.
Zu Ihrer Feststellung:
Kompliziert war bei meinem Versuch, auf der genannten URL allerdings, das nötige, sehr lange Zeichen-Vehikel in das Terminal einzutippen. Nach einigen Tippfehlern gab ich auf,

Um das zu vermeiden, gilt grundsätzlich:
1. Befehl mit der Maus markieren
2. Befehl mit Strg + c in die Zwischenablage kopieren
3. Befehl mit Strg + v ins Terminal einfügen.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo hans,

ich glaube nicht das dieses über 20 Jahre alte Gerät noch laufen wird, aber versuchen können Sie es.

Geben Sie im erstmal im Terminal folgende zwei Befehle ein und senden Sie die Ausgabe:

lsusb
scanimage -L

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo noha, Li und Dirk,

wie von Li vorgeschlagen, beende ich dieses Thema und öffne für die letzten Äußerungen jeweils eine extra Frage.

Vielen Dank zwischenzeitlich, Li, noha und Dirk!

VG

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Dirk,

Ergebnis von :

Geben Sie im erstmal im Terminal folgende zwei Befehle ein und senden Sie die Ausgabe:

lsusb
scanimage -L


hansbunt@hansbunt-MS-7728:~$ lsusb
Bus 002 Device 004: ID 058f:6366 Alcor Micro Corp. Multi Flash Reader
Bus 002 Device 006: ID 0c45:6340 Microdia Camera
Bus 002 Device 005: ID 2109:2812 VIA Labs, Inc. VL812 Hub
Bus 002 Device 003: ID 2109:2812 VIA Labs, Inc. VL812 Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 003 Device 002: ID 05e3:0727 Genesys Logic, Inc. microSD Reader/Writer
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 004: ID 1bcf:0053 Sunplus Innovation Technology Inc.
Bus 001 Device 003: ID 05da:3022 Microtek International, Inc. Scanner 4800dpi
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
hansbunt@hansbunt-MS-7728:~$ scanimage -L

No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).
hansbunt@hansbunt-MS-7728:~$

VG

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo noha und Li,

Scanner arbeitet in Windows wieder, Netzgerät war defekt ..................

Gruß

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Dirk,

wie geht es jetzt weiter mit meinem Scanner, der in Windows ja wieder funktioniert (siehe #134). Was sagt die Terminal-Ausgabe genau aus? Ich versuchte, mein Windows-Setup-Programm zu installieren, aber ich hatte keinen Erfolg, allerdings weiß ich auch nicht, womit ich dieses File öffnen kann oder soll. Ich bitte um Ihre Nachricht.

VG

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

Zwischenbericht.
Der Scanner wurde unter mehreren Handelsnamen und Modellen verkauft, u.a Medion 90090, 90091, 90093 haben den gleichen Chip verbaut und benötigen dafür den gleichen Treiber. Microtek ignoriert leider Linux schon seit vielen Jahren.
Bis jetzt hat Google nur negative Ergebnisse für Scanner-Treiber geliefert.

Wie Sie bemerkt haben, kann man keine für Windows geschriebene Programme in Linux installieren bzw. betreiben - von Ausnahmen abgesehen.

Auswege:
* Scan-Programm VueScan von Hamrick verwenden: https://www.hamrick.com/vuescan/microtek.html#scanner-drivers probieren. Ist kostenpflichtig.

* Den Scanner unter einem uralten Windows zu betreiben, das innerhalb von Linux läuft. Ein altes Windows benötigt deutlich weniger Hauptspeicher und CPU-Leistung als ein aktuelles. Diese Sparsamkeit ist nötig, weil Ihr Rechner auch schon etwas in die Jahre gekommen ist.

* Je nach dem wie oft der Scanner benötigt wird, können Sie abwechselnd Linux und das vorhandene Windows booten.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hans,

ich muss mich leider noha anschließen. Schon 2013 als der Scanner noch etwas neuer war, gab es keine Treiber für das Gerät. So etwas ändert sich bei solchen günstigen Geräten auch nicht mehr, vor allem wenn der Hersteller nie etwas für Linux gemacht hat.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Vielen Dank, noha und Dirk, für die Informationen - ich muss auch wegen meiner Haupt-Programme in erster Linie bei Windows10 bleiben. Ubuntu "studiere ich aber weiter" und ich habe bereits weitere Fragen zu anderen Themen.

mfg

Hans
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.