1. hartmut07 VIP
  2. Linux
  3. Donnerstag, 13. Mai 2021
Hallo,

habe heute Ubuntu von der DVD auf einem Laptop installiert und Windows 10 dabei löschen lassen.
Nun dauert der Start von Ubuntu fast 2 Minuten! Das finde ich sehr lange.
Was kann man da machen?
Auch wenn ich Anwendungen öffne, dauert es ziemlich lange.

Beste Grüße
Hartmut
Antworten (13)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber User,
vielleicht hilft Ihnen dieser Link:
Linux-Systemstart beschleunigen - so geht's
Herzliche Grüße
Josef Schreiner
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Schreiner,

vielen Dank, hat leider nicht geholfen.


Beste Grüße
Hartmut
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,
sage uns doch mehr zu Deiner Hardware als wie Laptop vielleicht ist Deine Hardware nicht geeignet.


Öffne bitte ein Terminalfenster mit [Strg]+[Alt]+[t] und gebe folgenden Befehl ein:
sudo lshw > lshw.txt
Tipp: Einfach den Befehl markieren und mit [Strg]+[c] in die Zwischenablage kopieren. Dann ein Rechtsklick auf das Terminalfenster und Einfügen auswählen. So vermeidest du Schreibfehler.

Durch den Befehl sudo wird der nachfolgende Befehl mit root-Rechten (entspricht dem Administrator in Windows) ausgeführt. Das Passwort das Du eingeben musst, ist das Passwort des Benutzers mit dem Du im Linux System bist, dieses hast Du bei der Installation erstellt. Das zweite häufige Problem ist, das scheinbar nichts angenommen wird, wenn Du das Passwort eingibst, dies ist eine Sicherheitsfunktion, das Passwort wird angenommen, es werden nur keine Zeichen - auch keine Platzhalter * - bei der Eingabe dargestellt.


im persönlichen Ordner finden Sie jetzt die Datei lshw.txt

diese Datei heftest Du bitte an die nächste Antwort durch klicken auf Dateien hochladen (Maximale Dateigröße:2 MB) das findest Du unter deiner Antwort an.
Dadurch kommst Du wieder zum Dateien Programm wo Du die Datei lshw.txt im persönlichen Ordner markierst und oben rechts auf öffnen klicken.

Grüße von Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Jürgen,

im Anhang die gewünschte Datei.


Beste Grüße
Hartmut
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 4
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,

Dein Rechner ist schon etwas älter, die CPU ist aus 2014, da ist nach meiner Meinung nicht mehr machbar.
Vielleicht würde eine SSD Festplatte noch etwas an Schnelligkeit bringen.

Notebook: HP 15 TS Notebook PC
CPU: Intel(R) Pentium(R) CPU N3530 @ 2.16GHz
Hauptspeicher: 4GB SODIMM DDR3 Synchron 1333 MHz (0,8 ns)
Festplatte: Western Digital WDC WD10JPVX-60J 1TB Nur Linux, kein Windows.

Grüße Jürgen0033
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 5
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,

zwei Minuten sind in der Tat zu lang. Das System schreibt beim Booten eine Log-Datei mit Zeitangaben. Da müssen wir mal rein sehen.
1. Rechner booten und dann am System anmelden.
2. Terminal öffnen.
3. Im Terminal

dmesg > dmesg.txt
eingeben und dann die Datei dmesg.txt hier hochladen. Gleiches Verfahren wie bei der Datei lshw.txt.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 6
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Noha,

im Anhang die gewünschte Datei.


VG Hartmut
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 7
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,

die gute Nachricht ist, dass es keine Probleme mit dem System und der Hardware gibt. Es treten während des Hochfahrens immer mal Verzögerungen im Sekundenbereich auf, die höchstwahrscheinlich von der Platte bestimmt sind.
Der Ersatz der Platte durch eine SSD, oder falls im Gehäuse eine zweite Platte vorgesehen ist, die SSD als Systemplatte dürfte den Rechner stark beschleunigen.

Da Ubuntu um die Programmumgebung snap ergänzt wurde, ist der Systemstart langwierig. snap wird nur bei Bedarf installiert. Das ist bei Windows nicht anders, nur kommt da die Anmeldung am System viel früher und während der Desktop schon zu sehen ist, laufen noch zahlreiche Starts von Diensten und Programmen.

Wenn Sie in eine SSD investieren, wäre es gut, den Hauptspeicher um 4 GB zu vergrößern. Das beschleunigt zwar nicht den Start, hilft aber, wenn mehrere große Programme gleichzeitig laufen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 8
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo,

vielen Dank Noah und Jürgen. Dann muß es eben gemächlicher zugehen.

Beste Grüße
Hartmut
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 9
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,

im Vergleich ist Dein Rechner zu meinem um über das dreifache langsamer. CPU iIntel(R) Core(TM) i5-8400 CPU @ 2.80GHz

Meine Frau hat einen älteren Medion Rechner mit AMD Prozessor, dort habe ich erst den Speicher von 4 auf 8 GB aufgerüstet, das Ergebnis war nicht berauschend, dann habe ich eine SSD eingebaut.
Hier habe ich einen wirklichen Geschwindigkeits-Gewinn wahrgenommen!
Obwohl der Rechner nur SATA II mit 3GB/s hat, Modernere Rechner haben SATA III mit 6 GB/s
also das was noha sagt kann ich nur bestätigen, kaufen Sie eine SSD. Sie werden es nicht bereuen.

Grüße von Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 10
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Hartmut,

wie schnell ein aktuelles Ubuntu auf einer mechanischen Laptop-Platte startet, weiß ich nicht, da ich seit vielen Jahren nur SSD für System, Datenbanken usw. verbaue. Archive und Sicherungen liegen auf mechanischen Platten, weil da die Zugriffszeit unbedeutend ist.

Zum Vergleich:
Mein 6 Jahre alter HP-Laptop (Serie Z-Book) mit i7 CPU und SSD startet Ubuntu in 12 Sekunden, mein Medien-Server mit Laptop-Platte und dem noch schlanken Ubuntu 10.04 braucht eine knappe Minute. Hier ist aber hauptsächlich die CPU die Bremse.

Sie können übrigens selbst beobachten, ob Platte oder CPU der Engpass ist:
Beobachten Sie mal die Kontrolllampe der Platte. Wenn es da während des hochfahrens Dauerlicht gibt, muss die CPU auf die Platte warten. Wenn die Kontrolllampe blinkt, sind andere Komponenten im Rechner die Bremse.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 11
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Nachtrag:
Ich habe heute einen virtuelles Windows 7 von einem Rechner auf einen anderen umgezogen und das System lag vorher auf einer elektromechanischen Platte und jetzt auf einer SSD. Die Hardware der Wirtsrechner ist vergleichbar und Windows 7 ist ja identisch.
Die Geschindigkeit der elektromechanischen Platte (Western Digital, 4 TB, stromsparend) wurde mit 140 MB/s gemessen, die SSD (aktuelle Samsung, 500 GB) kommt auf 550 GB/s lesen und 440 GB/s schreiben.

Startzeit auf der elektromechanischen Platte : 80 Sekunden.
Startzeit auf der SSD: 11 Sekunden.

Ursachen für das schnellere Starten auf der SSD ist nicht nur die höhere Datenübertragungsrate sondern der Wegfall der Wartezeit für die Positionierung des Schreib/Lesekopfs.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 12
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo,

vielen Dank nochmals für ihre Bemühungen. Werde es bei Gelegenheit mal mit einer SSD probieren.


Beste Grüße Hartmut
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 4 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 13
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.