1. riklu VIP
  2. Linux
  3. Samstag, 10. April 2021
Hallo,

Linux 20.04. LTS teilte mir mit "Wenig Speicherplatz verfügbar auf Wurzelordner des Da ... Auf dem Datenträger 'Wurzelordner des Dateisystems ist nur noch 194 MB Speicherplatz verfügbar -> Untersuchen, Ignorieren' ". Just nach der Bestätigung neuer Software für Linux schaltete sich Linux ab und aus. Seither habe ich keinen Zugang mehr. Beim Wiederaufrufen von Linux bleibt der Monitor schwarz bis auf einen blinkenden Bindestrich links oben, auf den Einfluss zu nehmen alle Versuch scheiterten.
Was soll ich tun?
Dankbar wäre ich Ihnen, wenn Sie mir als Laien eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben könnten, denn eine bloße Befehlseingabe hilft mir leider nicht weiter, weil ich nicht weiß, wo und wie ich diese einzutragen habe.

Für eine baldige Antwort danke ich Ihnen schon im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Klumpp
Antworten (5)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Klumpp,

Linux 20.04. LTS teilte mir mit "Wenig Speicherplatz verfügbar auf Wurzelordner des Da ... Auf dem Datenträger 'Wurzelordner des Dateisystems ist nur noch 194 MB Speicherplatz verfügbar

dieser Meldung gehen eigentlich noch vorige Meldungen voraus, ich hatte meine erste Meldung bei weniger als 1GB.
am 23. November schrieben Sie
Urplötzlich bekam ich vor kurzem eine Meldung, die mich zur Freigabe von Speicherplatz aufforderte und dabei die im Anhang befindlichen Grafiken zur Verfügung stellte. Ich hatte keine Idee, wie und was ich tun sollte, um Speicherplatz freizugeben.

auf den Vorschlag von Noha haben Sie nicht geantwortet und nun haben Sie das Ergebnis!

Bei mir hatten sich im Verzeichnis /var/log
einige sehr große Dateien ergeben, ich glaube unter anderem syslog mit einer Größe von über 1,2 GB.
die syslog ist normal ca. 200 - 600 MB groß.
Seither habe ich keinen Zugang mehr. Beim Wiederaufrufen von Linux bleibt der Monitor schwarz bis auf einen blinkenden Bindestrich links oben, auf den Einfluss zu nehmen alle Versuch scheiterten.

haben sie auser Ubuntu noch Windows auf ihrem Rechner? Wenn ja, sehen Sie noch den Grub Bootlader beim start des Rechners.
Wenn nein, und es wirklich beim Netzeinschalten ihres Rechners nur noch zu
Beim Wiederaufrufen von Linux bleibt der Monitor schwarz bis auf einen blinkenden Bindestrich links oben

sehe ich keine Chance mehr.
dann würde ich von ihrem Installationsmedium starten und schauen wie groß ihre Dateien in der Festplattenpartition im Verzeichnis /var/log sind.
Die Dateien
syslog, dmesg, kernlog und alle dateien die genauso anfangen und Zahlen dahinter haben zB syslog.1 können Sie bedenkenlos löschen.
Wie Groß haben Sie den Ihr Rootverzeichnis überhaupt angelegt???
Welchen Rechner verwenden Sie, bitte genaue Angaben, damit ich ihn im Internet finden kann.

vG Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 1
riklu
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo, Jürgen,

vielen Dank für Ihre sofortige Antwort!

Folgendes kann ich Ihnen nun mitteilen:

1. Ich habe sowohl Windows als auch Linux auf dem Rechner. Letzterer wurde immer zuerst hochgefahren.
2. Beim Starten des Rechners sehe ich im "GNU GRUB version 2.04" angegeben:
- Ubuntu
- Erweiterte Optionen für Ubuntu
- *Windows BOOT Manager (auf /dev/sdb1)
- UEFI Firmware settings
3. Bzgl. der Größe des Rootverzeichnisses weiß ich nur, dass Ubuntu auf einer eigenen Festplatte 50 GB zur Verfügung stehen.
4. Bzgl. der genauen Angaben des Rechners habe ich eine Kopie mit den Werten angehängt (wenn das Anhängen funktioniert):
Leider nicht! Ich versuche, diese abzuschreiben:

A) Gerätespezifikationen:

Name des Rechnes: terra PC
Prozessor: Intel(R) Core(M) i5-6600 CPU @
3.30GHz 3.30 Ghz
Installierte RAM: 8,00 GB
Geräte-ID: E10138DC-1890-4B3F-95CB-2D306F223
203
Produkt-ID: 00325-95800-05634-AAOEM
Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor
Stift u. Texteingabe: Für diese Anzege ist keine Stift- oder Toucheingabe verfügbar.

B) Windows-Spezifikationen:

Edition: Windows 10 Home
Version: 2OH2
Installiert am: 26.07.2020
Betriebssystembuild: 19042.867
Leistung: Windows Feature Experience Pack 120.2212.5510

Soweit zu den Informationen, die Sie erbeten haben.
Ich hoffe, ich konnte das besteuern, was Sie brauchen, um mein Linux wieder funktionsfähig zu machen. Verbunden mit der Bitte, wie ich künftig den black out von Ubuntu verhindern kann.

Für Ihre Rückmeldung bedanke ich mich schon im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Klumpp
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Klumpp,

was war mit ihrer Anfrage vom 23 November.
haben sie den Befehl von noha einwandfrei durchgeführt?
Haben sie ihr Installationsmedium?
dann würde ich von ihrem Installationsmedium starten und schauen wie groß ihre Dateien in der Festplattenpartition im Verzeichnis /var/log sind.
Die Dateien
syslog, dmesg, kernlog und alle dateien die genauso anfangen und Zahlen dahinter haben zB syslog.1 können Sie bedenkenlos löschen.

sie können auch Dateien aus ihrem home Verzeichnis sichern und dann die Dateien im home Verzeichnis löschen.
Nur so bekommen sie Platz auf ihrer Root Partition um Ubuntu wieder zum laufen zu bewegen.
Bildschirmfoto von 2021-04-10 11-14-21.png
Die Partition Data, Recover und die Partition Boot sind bei mir Windows Laufwerke.
Die Partition 18 GB Volume ist bei mir die Root Partition, diese sollte bei Ihnen etwa zwischen 45 - 49 GB groß sein wenn sie von einer 50 GB Platte sprechen.

Bildschirmfoto von 2021-04-10 11-15-28.png
so sieht der Inhalt der Ubuntu Partition aus. Hier finden Sie das home Verzeichnis und auch das Verzeichnis var, das wiederum das Verzeichnis log enthält.
So sieht der Inhalt des log Verzeichnisses bei mir aus.
Bildschirmfoto von 2021-04-10 11-17-01.png



vG. Jürgen
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 3
riklu
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
11.04.21
Guten Morgen,

vielen Dank für Ihre ausführlichen Mitteilungen, die mir eine Ahnung davon geben, wie ein Rechner aufgeräumt sein kann. Soweit bin ich als Senioren-Anfänger (noch lange) nicht. Aber:

Mein Ubuntu läuft wieder!

Also etwas muss ich damals mit der Empfehlung "sudo apt autoremove" falsch gemacht haben. Dies konnte ich jetzt nachholen, nachdem ich auf meine Weise Ubuntu wieder zum Laufen bringen konnte: Weil ich über das parallel installierte Windows auf das GRUB mit " *Ubuntu recovery mode" zugreifen konnte, wurde ich darüber auf das Wiederherstellungsmenu "clean" weitergeleitet mit der Möglichkeit "Versuchen Speicherplatz freizugeben", was prompt mit "sudo apt remove" zu dem Ergebnis führte, nun wieder 1 GB zu Verfügung zu haben - dank Ihrer hilfreichen Hinweise! Ich bin jetzt wieder auf Ubuntu arbeitsfähig.
Vielen Dank dafür!

Mit freundlichen Grüßen

Richard Klumpp
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 4
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Klumpp,
damit das nicht wieder passiert machen Sie doch mal ein Bildschirmfoto von dem Programm Laufwerke.
Bildschirmfoto von 2021-04-11 10-59-54.png

Im Programm Laufwerke links auf das Laufwerk mit der Ubuntu Installation klicken Beispiel: (bei mir das 2. Laufwerk, dann im rechten Feld die einzelnen Portionen anklicken bis Sie die Ext4 Partition sehen wie bei mir die 4.Partition)

und dann die Tasten Alt+Druck gleichzeitig drücken,
um ein Bildschirmfoto des Programms Laufwerke zu erstellen.
Das Foto liegt jetzt im Persönlicher Ordner und dort im Verzeichnis Bilder. Das Bildschirmfoto bitte hier hochladen.

klicken Sie mit der linken Maustaste unter ihrer Antwort in Anhänge auf Dateien hochladen (Maximale Dateigröße:2MB)
jetzt markieren sie im Ordner Bilder die Datei Bildschirmfoto vom 2021- ......png (die punkte sind das Datum und die Uhrzeit des Bildschirmfotos)
und wählen oben rechts den grünen Knopf Öffnen

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Linux
  3. # 1 5
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.