Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo zusammen, ich möchte auf W10 umstellen. Ich benutze drei unabhängige kleine xpc i5-PCs mit W7 prof und SSD, ohne DVD-Lw. Da laufen nur Hobby-remote-control Programme, manchmal Libre Office und Simulations-Sw, keine Mails. - Kommt nicht in Frage, dass ich drei W10prof Vollversionen kaufe. Spricht etwas gegen Angebote von z.B. lizenzgo für 39,99 oder muss es Amazon für 118.- pro Stück sein? Muss ich dann W10 von Microsoft herunterladen, weil ich kein DVD habe? Hoffentlich nicht dreimal. Und verstehe ich das richtig, dass die SSDs bei der Win10 Installation von Win7 befreit sein müssen? Danke, Gruß T.M.
Geschrieben in: Windows 17:57, 23. November 2019
Beitrag teilen:
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:46, 24. November 2019
    Hallo analyzer,

    ich habe vor wenigen Tagen auf dem letzten PC, den ich umstellen möchte, Windows 10 Pro installiert (vorher Windows 7 Pro) und zum Aktivieren den Lizenzschlüssel von Windows 7 eingegeben. Der wurde akzeptiert und W10 wurde aktiviert.

    Sie können Windows 10 einfach mal installieren bzw. von Windows 7 aus umstellen und schauen, was passiert. Bei einer Neuinstallation hat man 28 Tage Zeit, bis Windows aktiviert sein muss. Also genügend Zeit, einen Lizenzschlüssel zu kaufen, wenn der von Windows 7 nicht akzeptiert wird.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:41, 25. November 2019
    Hallo T.M.,

    die Lizenzen bei Lizengo & Co. stammen normalerweise aus Unternehmensbeständen, die von dem Lizenzhändler kostengünstig aufgekauft wurden. Es handelt sich also um durchaus legale Windows-Lizenzen, auch wenn Microsoft diese Art des Weiterverkaufs ein Dorn im Auge ist.

    Es genügt, wenn Sie sich mit dem Media Creation Tool (https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10) eine einzelne DVD brennen bzw. einen USB-Stick erstellen. Damit können Sie problemlos nacheinander alle drei PCs installieren.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:47, 08. Januar 2020
    Sehr geehrter Herr Koch,
    Ich habe den Kauf einer Lizengo-Lizenz schon bereut, nachdem ich nun schon 5 Stunden daran gesessen habe. Im Grunde sollte das ja nicht schwierig sein. Man erstellt einem bootfähigen USB-Stick mit Rufus. Aber man muss offenbar wissen, was UEFI, FAT32, NFST und Secure Boot bedeutet. Bin kein IT-Mensch. Oder Microsoft verhindert geschickt die Benutzung. Vielleicht hätte ich Ihre Empfehlung annehmen sollen mit dem Software Download von Microsoft.
    Ergebnis: „Windows 10 konnte nicht installiet werden. …In vorher. Zustand zurückgesetzt. …
    0x8007001F – 0x20006 Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs REPLICATE_OS ein Fehler….“
    Habe FAT32 und NTFS auf dem USB-Stick probiert. Am Schluss bekam ich mehrmals ein weiß-schwarzes Fenster mit ERROR LEGACY BOOT OR UEFI MEDIA. You cannot boot in BIOS/Legacy mode. ... .recreate it in Rufus. using....Part. scheme =>MBR, Target system => BIOS.
    Erste Antwort von Linzengo:
    Haben Sie vorher überprüft, ob Ihr Computer für Windows 10 geeignet ist?
    Versuchen Sie die Installation mit dem USB-Stick über das Bios? (verstehe ich nicht)
    Ich verwende einen W7 Shuttle XPC mit SSD und Core i5, Chrome, USB Stick. -
    Haben Sie noch eine Empfehlung? Inzwischen bin ich bereit, eine teure offizielle W.10 Lizenz zu kaufen. Habe keine Zeit und Nerven…
    Freundliche Grüße
    Th. M., München
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    20:09, 08. Januar 2020
    Hallo Th. M.,

    die Lizenz hat gar nichts mit der Installation von Windows zu tun. Diese wird erst benötigt, wenn das installierte Windows aktiviert werden muss. Und dazu haben Sie 28 Tage nach dem ersten erfolgreichen Start des neuen Windows Zeit.

    Die Neuinstallation eines Betriebssystem kostet immer Zeit und Nerven, was man hier täglich lesen kann, wenn jemand versucht, Linux zu installieren. Die Probleme sind da völlig identisch.

    Wenn die Meldung kommt "„Windows 10 konnte nicht installiet werden. …In vorher. Zustand zurückgesetzt." ist das Installationsmedium (DVD oder USB-Stick) in Ordnung, denn das wurde von Beginn der Installation geprüft.

    Mögliche Fehlerquellen sind
    sehr wahrscheinlich
    * zu wenig Platz in der Systempartition. 30 GB sollten es schon sein.
    -> Aufräumen mit cleanmgr.exe oder Dateien auslagern.
    * ein USB-Gerät sorgt für die Installation eines veralteten Treibers.
    -> alle nicht für die Installation benötigen USB-Geräte abstöpseln.
    weniger wahrscheinlich
    * die Datenstruktur auf der Platte ist beschädigt.
    -> mit chkdsk.exe prüfen und ggf.reparieren.
    * ein vorhandenes Antivirenprogramm.
    -> Es muss deinstaliert werden, deaktivieren reicht nicht.
    * ein Programm zum Optimieren von Windows.
    -> komplette Neuinstallation erforderlich.
    * ein Programm zum automagischen Update von Treibern installiert..
    -> komplette Neuinstallation erforderlich.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:32, 09. Januar 2020
    Hallo Th. M.,

    wie genau sind Sie denn bei der Installation vorgegangen? Und haben Sie sich den Installations-USB-Stick wie von mir empfohlen mit dem Media Creation Tool erstellt? Rufus ist nämlich nicht erforderlich, wenn Sie das Tool ausführen und dann einfach den angebotenen Schritten folgen.

    Zu dem von Ihnen genannten Fehlercode gibt es unter https://www.borncity.com/blog/2016/08/25/windows-10-upgrade-fehler-0x8007001f/ einen ausführlichen Artikel. Im Wesentlichen sind dabei die meisten möglichen Fehlerquellen genannt, die auch noha schon aufgezählt hat – vor allem ein noch vorhandenes Sicherheitsprogramm im Windows-7-System.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    19:21, 12. Januar 2020
    Hallo zusammen, ich habe es nun geschafft, danke! Mit Ihrer+Hilfe von Borncity, Computerbild und lizengo. Leider weiß ich nicht was ich falsch gemacht habe. Irritiert haben mich wechselnde Begriffe wie NTFS, dann LargeFAT32 und FAT32 (Standard) und BIOS Legacy ohne Secure Boot. Egal, als der bootfähige Stick fertig war, war alles einfach. Freundliche Grüße Th. M.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »