1. ereom50 VIP
  2. Windows 10
  3. Donnerstag, 28. Januar 2016
Ich habe auf meinem PC 2 Festplatten. Eine SSD für das Betriebssystem, sowie systemrelevante Programme und eine HDD für alles andere darunter auch ein Systemabbild und das macht Ärger! Wen ich den PC zurücksetzen will (Systemabbild) kommt am Ende die Meldung Falscher Parameter(0x80070057). Das seltsame daran ist, ich muss den PC längere Zeit neu starten, mindestens 6 Mal,(die autom. Reparatur kann da nicht helfen) dann ist das System wieder da und auch auf das Systemabbild zurückgesetzt. Wenn ich das System mit einer externen Festplatte zurücksetzten will habe ich dieses Problem nicht! Ich habe schon alles Mögliche probiert, Änderung des Dezimalzeichen von Komma auf Punkt, entsprechende Änderung in der Registrierung, Eingabeaufforderung, hat alles nichts gebracht! Ich habe dann alle Änderungen wieder rückgängig gemacht. Ich wende mich deswegen an sie, in der Hoffnung das sie mir helfen können, Für ihre Bemühungen und Hilfe bedanke ich mich schon mal vorab und verbleibe mit freundlichen Grüßen!
M Müller
Antworten (5)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Müller,

unter http://www.borncity.com/blog/2014/06/16/troubleshoothing-windows-backup-fehler-0x80070057-teil-1/ finden Sie einen Artikel, der sich sehr ausführlich mit diesem Problem bzw. dessen Lösung auseinandersetzt. Der Text bezieht sich zwar auf Windows 8, sollte aber auch für Windows 10 relevant sein. Ich hoffe, damit kommen Sie weiter.

Noch ein Tipp: Backups sollten grundsätzlich auf einer Festplatte durchgeführt werden, die nicht der täglichen Belastung in einem PC ausgesetzt ist. Mit anderen Worten: Einer externen Festplatte, die Sie vom PC trennen und sicher aufbewahren können. Wenn die interne Platte aufgrund der täglichen Belastung nach X Betriebsstunden kaputt geht, sind damit auch Ihre Backups verloren und Sie können das System nicht wiederherstellen.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
> Vielen Dank für ihre schnelle Antwort, leider war es für mich nicht hilfreich! Ich sollte vielleicht erwähnen das dieses Problem erst nach dem ich das sogenannte Herbst-Update (Version 1511) wie im Heft beschrieben runtergeladen hatte!
Ich habe in der Datenträgerverwaltung nachgesehen und habe dort in der Betriebssystemfestplatte 2 Wiederherstellungspartitionen mit jeweils 450 MB festgestellt, ist das normal oder liegt da der Fehler?
Mit freundlichen Grüßen!
M. Müller
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Müller,

die Wiederherstellungspartitionen werden von Windows 10 bei der Installation angelegt und offenbar haben Sie Windows mehr als einmal installiert. Mit dem Programm recoverydrive.exe können Sie aus der aktuell gültigen Wiederherstellungspartition einen USB-Stick zur Systemreparatur erstellen (siehe zum Beispiel http://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_sichern_Sicherung_Backup_erstellen_und_wiederherstellen). Ist das geschehen, können Sie die Wiederherstellungspartitionen löschen.

Welchen Anlass hatten Sie denn, das System zurückzusetzen? Nutzen Sie auf Ihrem PC ein Tuning-Programm, das eventuell wichtige Systemparameter verstellt hat? Haben Sie es einmal mit der Systemwiederherstellung versucht?

Vielleicht ist es ja nicht erforderlich, den PC tatsächlich über ein Backup wiederherzustellen.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Danke wiederum für die schnelle Antwort und um ihre Frage direktbeantworten: Ich habe die Systemwiederherstellung komplett ausgeschaltet, da dieses wohl bei einer SSD-Festplatte sinnvoll ist(ich benutze Abelssoft SSD-Fresh) Daher arbeite ich mit Systemabbildern wenn mal etwas nicht richtig läuft! Ich schalte aber normalerweise die Systemwiederherstellung wieder ein wenn etwas an dem Betriebssystem geändert werden muss, nur habe ich das bei dem zu Download des Herbstupdate total vergessen und das rächt sich wohl jetzt!
Ich habe Win10 mit dem Media Creation Tool runtergeladen, dann mit Ihrer Win10 DVD und jetzt wieder mit Media Creation Tool das Herbst-Update und danach war das mit dem Falschen Parameter, der, nachdem ich die 2. Wiederherstellungspartition gelöscht hatte auch nicht mehr auftaucht. Ich habe zwar jetzt eine nicht zugeordnete 451MB Partition oder eine primäres Volumen, das ist nicht viel und zur Not kann ich damit leben obwohl mich das etwas nervt. Ich habe natürlich schon einiges versucht aber mehr als das Volumen löschen geht nicht, die Partition bleibt. Ich hätte da noch eine Idee die Partition über die Win10 DVD zu löschen, weiß aber nicht ob das funktioniert, vielleicht könnten sie mir da nochmal einen Rat geben. Ich wäre ihnen dafür überaus dankbar!
Mit freundlichen Grüßen!
M.Müller
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 4
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Müller,

wenn es Ihnen gelungen ist, das "Volume" zu löschen, haben Sie die Partition doch schon entfernt. Die Windows-Datenträgerverwaltung verwendet die Begriffe Volume und Partition synonym. Theoretisch sollten Sie die Partition auf der linken Seite des "nicht zugewiesenen Speicherplatzes" um den frei gewordenen Speicherplatz vergrößern können.

Falls das mit der Datenträgerverwaltung doch nicht funktioniert, versuchen Sie es mit dem Tool GParted, das Sie mit einem bootfähigen Linux-Live-USB-Stick einsetzen können. Nutzen Sie zur Erstellung einfach das kostenlose Tool Linux Live Creator (http://www.linuxliveusb.com/).

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 5
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.