Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Liege ich richtig mit der Annahme mein Laptop ist nur noch Schrott. Das Überspielen der Linux CD funktioniert nicht. Das CCP oder CPP funktioniert nicht. Eine Antwort hierzu wäre interessant. Oder giebt es eine Version von Linux die bei der alten Technik doch noch funktioniert?
MfG
gez. Dietmar Böhme
Geschrieben in: PC-Komponenten 22:53, 09. April 2020
Beitrag teilen:
Antworten (5)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:20, 11. April 2020
    Hallo Herr Böhme,

    alleine aufgrund des Alters ist der Laptop kein Schrott, wenn er voll mit Speicher ausgestattet ist.

    Wenn die CPU nur einen Kern hat oder der Hauptspeicher weniger als 2 GB, kann das Arbeiten mit einem solchen Rechner etwas zäh sein, allerdings nicht langsamer als mit Windows XP.

    Allerdings benötigen Sie eine für ältere Rechner angepasste Version von Ubuntu. Davon kommen mehrere infage, abhängig von der im Rechner verbauten CPU und der Größe des Hauptspeichers. Das entscheidet, ob Sie die 32-Bit-Version verwenden müssen oder ob auch eine 64-Bit-Version möglich ist. Einige moderne Programme gibt es nur in 64 Bit.

    Herr Kleemann empfiehlt die Version XUbuntu mit Xfce als Bedieneroberfläche. Diese ist Standard.


    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:24, 11. April 2020
    Hallo Her Böhme,

    noha schreibt ja schon was das Problem mit so alter Hardware ist, weiter unten noch etwas zu Xubuntu und wieso wir es empfehlen.

    Wie bereiste erwähnt bräuchte ich ansonsten die genaue Meldung. "Das CCP oder CPP funktioniert nicht." ist keine mir bekannte Meldung und ich kann auch nicht schlussfolgern was das genaue Problem ist. Außer das der Rechner auf Grund des Alters nicht für ein modernes Ubuntu geeignet ist.

    Bitte erstellen Sie keine neuen Themen, wenn Sie auf eine Frage antworten. Verwenden Sie das Antwortfeld unter Ihrer eigentlich Frage und der Antwort. Um zum ursprünglichen Thema zu kommen, klicken Sie auf den Link Dieses Thema lesen in der Mail.

    Sie haben vermutlich nur eine 32 Bit CPU, der Rechner ist ja auch schon etwas älter. Ubuntu wird als Standard in 64 Bit ausgeliefert. Seit etwa 2008 werden in erster Linie 64 Bit CPUs verkauft, daher wurde das Standardsystem dazu geändert.

    Bei schwächerer Rechnern empfehlen wir die Ubuntu Variante Xubuntu mit dem schlanken Desktop Xfce. Das Gnome Desktop von Ubuntu hat sehr viele 3D Effekte und benötigt in etwa so viel Leistung wie Windows 7 mit Aero Oberfläche, das ist zu viel für einige ältere Grafikkarten. Ich empfehle Ihnen die Xubuntu Variante zu installieren, Sie können nach der Installation das Metapaket ubuntu-desktop installieren und dann auf dem Anmeldebildschirm das Unity Desktop starten. Eventuell reicht die Leistung, der Weg in dieser Richtung ist auf jeden Fall besser als erst Ubuntu zu installieren und danach das Xubuntu Desktop in einem langsamen System zu installieren.

    Die aktuelle Version von Xubuntu in 32 Bit erhalten Sie hier.

    Am Einfachsten kopieren Sie diese mit Rufus auf einen USB-Stick zur Installation. Ubuntu ist für eine CD zu groß, Sie müssten das Image sonst auf DVD brennen, aber die USB-Variante ist einfacher und deutlich schneller.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:00, 19. April 2020
    Ich habe jetzt die XUbuntu Variante auf ein USB-Skit gespeicheert. Danach vor dem Horfahren in den Windows xp Rechner eingesteckt. Leider öffnet der PC wiederum mit Windows xp. Was muß ich tun, daß der Rechner auf den USB zurückgreift. Mir ist bewußt, dies geht. Leider habe ich den Weg nicht mehr im Griff, was muß ich am PC einstellen, daß dies geschieht? Vielleicht können Sie mir mitteilen wo ich am PC das einstellen muß.
    MfG
    gez Dietmar Böhme.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:06, 19. April 2020
    Das Herunterladen direkt auf den USB Stick hat funktioniert. Wie ich dazu aber Rufus nutzen kann ist mir nicht klar. Direkt herunterladen ohne Rufus geht. Wie kann ich aber Rufus verwenden. Welche Schritte müßte ich dann tun?
    MfG
    gez. Dietmar Böhme
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    13:44, 19. April 2020
    Hallo Herr Böhme,

    es sind die folgenden Schritte zu tun:
    1. die ISO-Datei herunter laden und auf Platte zu speichern, keinesfalls auf den USB-Stick.
    2. das herunter geladene Programm rufus starten.
    3. damit die ISO-Datei auf den USB-Stick übertragen. Das ist kein "normales kopieren", weswegen ein Programm wie rufus benötigt wird.
    4. Rechner mit angestecktem USB-Stick neu starten.
    5. mit der bei Ihrem Rechner erforderlichen Funktionstaste 1/2 Sekunde nach dem Einschalten/Neustart solange kurz drücken, bis das BIOS quittiert, dass die Einstellungen gestartet werden.
    5. im BIOS die Boot-Reihenfolge ändern, so dass der USB-Stick an erster Stelle steht. Alle anderen Boot-Quellen deaktivieren
    6. die Änderungen im BIOS speicher. Es startet dann sich von alleine selbst und sucht dann nach dem Betriebssystem auf dem USB-Stick.
    7. die Installation oder den Testbetrieb beginnt.

    Zu 1: Sie müssen die ISO-Datei nicht erneut herunter laden. Sie können Sie vom Stick auf die Platte kopieren. Es muss sich dabei um eine etwas über 1 GB große Datei handeln!

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »